Pressemitteilung

05.02.2014 11:00 Uhr in Europa und Verkehr

Mietwagen knapp und teuer für Olympische Winterspiele und Fußball-WM

(Mynewsdesk) Mit den Olympischen Winterspielen in Russland und der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien locken in der ersten Jahreshälfte 2014 zwei große Sport-Events Urlauber an. Mietwagen sind bereits jetzt für beide Events besonders teuer oder gar nicht mehr zu bekommen.

Zwei Tage vor Beginn der Winterspiele im russischen Sotschi finden Urlauber für die Region Krasnodar am Schwarzen Meer für den Zeitraum des Sport-Events entweder gar keine Mietwagen mehr oder müssen dafür besonders hohe Preise ab 760 Euro pro Woche bezahlen. Da Brasilien ebenso wie Russland nicht zu den Reiseländern mit hoher Mietwagen-Nachfrage gehört, führen lokale und internationale Vermieter wie Avis und Europcar in Russland oder Hertz und Dollar/Thrifty in Brasilien entsprechend kleine Flotten. Wer plant, zwischen den WM-Spielen durch Brasilien zu reisen, sollte aufgrund des geringen Angebots jetzt schon seinen Mietwagen buchen.

Bei Mietwagen-Buchungen für Russland und Brasilien sollten Kunden neben dem Preis auf die Versicherung achten, denn diese orientiert sich bei günstigen Angeboten meist an den gesetzlichen Vorgaben und bietet lediglich Basis-Schutz. So beträgt die gesetzliche Haftpflicht-Deckungssumme in Russland umgerechnet rund 3.300 Euro, für Brasilien gibt es keine gesetzliche Mindestsumme für Mietwagen. billiger-mietwagen.de empfiehlt seinen Kunden grundsätzlich eine Haftpflicht-Deckungssumme von mindestens 1 Million Euro. Auch die Qualität der Fahrzeuge kann sich vom weltweiten Durchschnitt unterscheiden. Kunden von billiger-mietwagen.de bewerten Mietwagen in Brasilien mit durchschnittlich 3,6 von 5 Sternen, ein deutlich schlechteres Ergebnis als z. B. in den USA oder Europa. Daher sollten Kunden bei der Suche nach einem passenden Mietwagen ebenfalls die Kundenbewertungen beachten.

Über billiger-mietwagen.de:

www.billiger-mietwagen.de ist der größte Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen in Deutschland. Nutzer sparen bis zu 50 Prozent und profitieren von der transparenten Darstellung der Angebote: Versicherungen und Zusatzleistungen sind auf einen Blick vergleichbar. Kunden können sich von Reisefachleuten kostenlos über eine Infoline beraten lassen. Bis 24 Stunden vor Anmietung ist die Stornierung des Mietwagens kostenfrei. billiger-mietwagen.de wurde mit der Gesamtnote "sehr gut" (1,4) Testsieger bei einer Untersuchung von 16 Buchungsportalen von der Stiftung Warentest (Heft 5/2016). 2014 kürte "FOCUS-MONEY" das Internetportal zum 5. Mal in Folge zum "besten Mietwagenvermittler". Beim "umfangreichsten Test" deutscher Mietwagen-Portale erhielt es von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) und N24 in der Kategorie "Transparenz" die Bestnote 1,3 und wurde Gesamtsieger aus 14 Portalen. TÜV SÜD zeichnete billiger-mietwagen.de 2015 zum 11. Mal in Folge mit dem "s@fer-shopping"-Zertifikat für geprüfte Qualität, Sicherheit und Transparenz aus. Über 215.000 Mietwagen-Kunden bewerten billiger-mietwagen.de durchschnittlich mit 4,5 von 5 Sternen.

<h1>Mietwagen knapp und teuer für Olympische Winterspiele und Fußball-WM</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Stark sinkende Preise bei Mietwagen in Mittelmeerländern, Last-Minute-Buchungen könnten teuer werden

Köln, 25. Mai 2016 Wer in den kommenden Sommerferien verreist, kann sich über besonders günstige Mietwagen-Angebote freuen. Die Preise liegen aktuell deutlich unter Vorjahresniveau, ...

25.05.2016 12:48 Uhr in Europa und Verkehr
 

Benzinversorgung in Frankreich blockiert: Was Mietwagen-Reisende dazu wissen müssen

Köln, 24. Mai 2016 Aus Protest gegen die Arbeitsmarktreform haben bis heute mehrere Gewerkschaften die Benzinversorgung in Frankreich blockiert. Davon betroffen sind entsprechend auch ...

24.05.2016 17:42 Uhr in Europa und Verkehr
 

Größerer Mietwagen für wenig Aufpreis: Wo ein Upgrade besonders günstig ist

Wenn Urlauber einen preisgünstigen Mietwagen buchen möchten, entscheiden sie sich häufig für eine kleine Fahrzeugklasse und verzichten dafür auf Komfort. An vielen beliebten ...

11.05.2016 10:12 Uhr in Europa und Verkehr