Pressemitteilung

24.10.2014 13:33 Uhr in Europa und Verkehr

Mietwagen mit Winterreifen: Das müssen Reisende beachten

(Mynewsdesk) Nachdem diese Woche erste Schneefälle in Alpenregionen gemeldet wurden und weiterer Schnee angekündigt ist, steigt aktuell die Nachfrage nach Mietwagen mit Winterreifen. Diese Ausstattung schützt nicht nur vor witterungsbedingten Unfällen, sondern auch vor Geldbußen in Ländern, in denen Winterreifen gesetzlich vorgeschrieben sind. Wer die Kosten für die Zusatzausstattung trägt, fällt je nach Angebot unterschiedlich aus.

Für Autovermieter bedeutet das Umrüsten ihrer Flotten auf Winterreifen jedes Jahr aufs Neue Aufwand und Kosten, die sie an ihre Kunden weitergeben. In der Vergangenheit wurden diese Kosten mitunter in Form versteckter Gebühren von Kunden gefordert. Die meisten Anbieter mit Mietstationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben billiger-mietwagen.de jedoch mitgeteilt, dass sie ihre Flotten nicht nur bereits fast komplett mit Winterreifen ausgestattet haben, sondern dass die Gebühren dafür schon in den Mietpreisen enthalten sind. Zu diesen Anbietern zählen Avis, Buchbinder, Budget, Europcar, Enterprise, Hertz, Interrent, Sixt und Terstappen. In einzelnen Regionen, in denen z. B. Subunternehmer Autovermietungen im Namen der genannten Vermieter führen, kann es Ausnahmen geben.

Damit Kunden schon beim Mietwagenvergleich sehen, bei welchen Angeboten Winterreifen garantiert und wo die Kosten im Mietpreis enthalten sind, zeigt billiger-mietwagen.de dies auf seiner Webseite an. Bei Mietwagen-Angeboten ohne Winterreifen müssen Kunden diese zusätzlich buchen und mit Kosten zwischen 8 und 16 EUR pro Miettag rechnen. "Daher empfehlen wir, den Winterreifen-Filter auf unserer Webseite zu nutzen. Damit werden nur Angebote mit garantierten Winterreifen und allen Kosten angezeigt. So haben unsere Kunden einen einfachen Überblick über die Gesamt-Preise und reisen sicher", sagt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de.

Wer bei Eis und Schnee ein Auto ohne Winterreifen fährt, kann in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit hohen Bußgeldern bestraft werden. Da für Nord-Italien und Frankreich Winterreifen fast nie im Preis enthalten und nur selten hinzubuchbar sind, sollten Kunden die jeweiligen Mietbedingungen genau prüfen oder den Ausstattungswunsch über das Kommentarfeld zur Buchung äußern. Sind Winterreifen nicht verfügbar, können Kunden stattdessen Schneeketten beim Vermieter anfragen.

Über billiger-mietwagen.de:

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 14 Jahren Branchenerfahrung und rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Freiburg sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote "sehr gut". Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 - 2014) als "bester Mietwagenvermittler".

<h1>Mietwagen mit Winterreifen: Das müssen Reisende beachten </h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Kuriose Beschwerden und Einfälle von Mietwagenkunden

Köln, 01. August 2017 - Banale Stornierungsgründe und -hindernisse - Problemlösungsstrategien während der Reise und böse Überraschungen Von der Mietwagenbuchung ...

01.08.2017 10:36 Uhr in Europa und Verkehr
 

Exklusiv: billiger-mietwagen.de bietet Bezahlung per PayPal an

Köln, 19. Juli 2017 - billiger-mietwagen.de ist das bisher erste und einzige Meta-Vergleichsportal, bei dem Mietwagen per PayPal bezahlt werden können. - Außerdem ist die Zahlung ...

19.07.2017 10:57 Uhr in Europa und Verkehr
 

Zusatzfahrer beim Mietwagen: So fahren Paare günstig und stressfrei

Köln, 11. Juli 2017 - Laut der Partnervermittlung Parship wechseln sich 38 % der Paare bei Autofahrten im Urlaub gerne am Steuer ab. - Bei Mietwagen müssen Zusatzfahrer in den ...

11.07.2017 09:48 Uhr in Europa und Verkehr