Pressemitteilung

18.02.2016 14:03 Uhr in Reise

Betriebsstart derschnellzug.de im März 2016 verschoben

(Mynewsdesk) (Heilbronn, der 17.02.2016) Der Betriebsstart am 18. März 2016 für die Züge des privaten Anbieters derschnellzug.de muss verschoben werden. Dies wurde so in der kurzfristig einberufenen Gesellschafterversammlung vom vergangenen Freitag beschlossen. Ein neuer Termin für die Aufnahme der Zugverbindungen Stuttgart – Hamburg sowie Stuttgart – Aachen steht aktuell nicht fest.


Die Hintergründe hierzu sind in einer Reihe verschiedener, unglücklicher Weise zusammentreffender Ereignisse zu finden.

  • Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es Probleme beim Umschreiben der Fahrplantrassen von dem bestellenden Eisenbahnverkehrsunternehmen, in Funktion der Planungsunterstützung, auf das durchführende Eisenbahnverkehrsunternehmen. Es besteht aktuell keine Garantie, dass die bestellten Fahrplanlagen auch tatsächlich zum Betriebsstart zur Verfügung stehen können.
  • Das Rollmaterial, insbesondere die Speise- und Gepäckwagen, stehen nicht mehr in vollem Umfang in der angebotenen Stückzahl zur Verfügung, welche für die Verkehre notwendig werden würden. Hier hat der anbietende Vermieter den Eigenbedarf zum Jahresende angepasst und konnte bislang keine Aussage darüber treffen, zu welchem Zeitpunkt die ursprünglich zugesagte Menge an Wagen zur Verfügung stehen wird.

  • Vor diesen beiden Hintergründen hat vergangene Woche ein Hauptinvestor von derschnellzug.de seine Zusage für sein Investment über 1,25 Millionen Euro zurückgezogen.
    Die Investmentzusage war an den Betriebsstart im März 2016 gekoppelt. Vor dem Hintergrund, dass auf Grund der oben genannten Unsicherheiten ein pünktlicher Betriebsstart nicht garantiert werden kann, wurde vom vertragsgemäßen Kündigungsrecht Gebrauch gemacht. Damit kann ein Betriebsstart im März 2016 definitiv nicht mehr erfolgen.

  • Wir bedauern diesen Schritt sehr, sind aber davon überzeugt, dass eine fundierte Finanzplanung ebenfalls wichtig für ein gutes Angebot sein wird, wie die dauerhafte Verfügbarkeit von Speise- und Gepäckwagen.

    Sobald die Trassenübergabe-Probleme gelöst sind und ein neuer Investor gefunden wurde, der mit einer ähnlichen Summe einzusteigen bereit ist, werden wir bekanntgeben, wann der erste Schnellzug zwischen Stuttgart und Hamburg oder Aachen verkehren wird.




    Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im derschnellzug.de GmbH.

    derschnellzug.de GmbH

    derschnellzug.de wurde 2014 gegründet um das Reisen mit der Eisenbahn wieder in den Vordergrund zu stellen. Komfort auf renommierten Strecken quer durch Deutschland, Regionen ohne Fernverkehr mit interessanten Direktverbindungen an das übrige Deutschland wieder anbinden und dies alles zu einem bezahlbaren Preis.

    Kein Schnickschnack bei den Tarifen, einfach und klar soll es sein. Es sind keine Rabattkarten notwendig, keine Frühbucherei... denn zu jedem Zeitpunkt gilt ein und derselbe günstige Preis für die gewählte Strecke.

    Zum Reisekomfort gehört auch die gastronomische Versorgung während der Fahrt: Hier bietet derschnellzug.de in Zukunft das klassische Restaurant mit Koch und Service an. Zu jeder Tages- und Nachtzeit gibt es hier "Slowfood" frisch zubereitet zu attraktiven Preisen.

    <h1>Betriebsstart derschnellzug.de im März 2016 verschoben</h1>
     
    Weitere Pressemitteilungen
     
    „Verkehrssicherheit bei Cannabiskonsum zu wenig berücksichtigt“ (Pressemitteilung)

    „Verkehrssicherheit bei Cannabiskonsum zu wenig berücksichtigt“

    Aschersleben (bo/nr). Experten haben jetzt auf einem Symposium des BADS (Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr - Landessektion Sachsen-Anhalt) in Aschersleben auf Lücken im Gesetzestext zum Cannabiskonsum aufmerksam gemacht. Diese zeigten sich in der vom Deutschen Bundestag im März d.J. verabschiedeten Änderung des Betäubungsmittelgesetzes und anderer ...

    23.10.2017 15:06 Uhr in Wissenschaft und Essen & Trinken
    Pressemitteilung enthält BilderBild
     
    Zukunftsperspektiven für die mitteldeutsche Chemieregion (Pressemitteilung)

    Zukunftsperspektiven für die mitteldeutsche Chemieregion

    Im nationalen Leistungszentrum „Chemie- und Biosystemtechnik“ in Sachsen-Anhalt ist die Optimierung verfahrenstechnischer Prozessketten der Kunststoff verarbeitenden, chemischen, biotechnologischen und biomedizinischen Industrie thematischer Schwerpunkt hat. Die Fraunhofer-Gesellschaft, die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, das Land Sachsen-Anhalt und ...

    23.10.2017 09:21 Uhr in Multimedia
    Pressemitteilung enthält BilderBild
     
    Wohlbefinden auf allen Ebenen fördern (Pressemitteilung)

    Wohlbefinden auf allen Ebenen fördern

    Barbara Arzmüllers: https://www.mankau-verlag.de/arzmueller-barbara/ „Energie- und Schutzschilde: https://www.mankau-verlag.de/buecher/alle-buecher/energie-schutzschilde-chakra-energiearbeit-meditation“ wehren Belastungen ab, stärken die Chakren und regen positive Kräfte an Chakren sind die spirituellen Energiezentren des Menschen, die Emotionen, Charakter und ...

    20.10.2017 12:42 Uhr in Wirtschaft und Gesundheit
    Pressemitteilung enthält BilderBild