Pressemitteilung

19.12.2012 13:24 Uhr in Reise und Schule & Universität

Guter Vorsatz für 2013: Die Zeit nach dem Schulabschluss doppelt sinnvoll nutzen

Freiwilligenarbeit im Ausland als idealer "Lückenfüller" für den Lebenslauf


(Mynewsdesk) Rheda-Wiedenbrück, 19. Dezember 2012: Doppelte Abiturjahrgänge, Wegfall der Wehrpflicht, etc. – die Gründe sind vielfältig, die Tendenz deutlich: in Deutschland drängen immer mehr Abiturientinnen und Abiturienten an die Hochschulen. Folge ist, dass viele von ihnen zunächst keinen Studienplatz bekommen und zum Teil lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen. Andere wiederum wissen noch nicht genau, welchen Weg sie einschlagen sollen, und ob nicht doch eine Berufsausbildung die bessere Wahl für sie wäre. Um die „Lücke“ zwischen Schulabschluss und Studien-/Ausbildungsbeginn zu füllen oder sich eine Orientierungszeit zu gönnen, üben mittlerweile sehr viele Jugendliche einen Freiwilligendienst aus. Und immer mehr von Ihnen verbinden dieses freiwillige Engagement mit einem Auslandsaufenthalt, und nutzen die freie Zeit somit in gleich doppelter Hinsicht sinnvoll.

Für den Lebenslauf: Doppeleintrag anstatt Lücke

Für alle, die sich bisher noch nicht darum gekümmert haben, was sie nach ihrem Abschluss machen werden, liegt der gute Vorsatz für das neue Jahr damit quasi auf der Hand: Keine Lücke im Lebenslauf entstehen lassen, sondern für gleich zwei positive Einträge in der „Vita“ sorgen – ein freiwilliges Engagement und einen Auslandsaufenthalt. Ganz zu schweigen von den Fremdsprachenkenntnissen, den interkulturellen Kompetenzen, der Selbständigkeit und vielen weiteren positiven Aspekte, die die Mitarbeit in einem „Volunteer-Projekt“ im Ausland mit sich bringt.

Für alle angehenden Volontäre: freiwilligenarbeit.de

freiwilligenarbeit.de ist im deutschsprachigen Internet die führende Informationsquelle, wenn es darum geht, sich über die vielfältigen Möglichkeiten eines freiwilligen Engagements im Ausland zu informieren. Auf den mehr als 500 verschiedenen Seiten präsentiert das unabhängige Portal auch eine Fülle an Projektbeispielen und stellt verschiedene Volunteer-Organisationen vor. Besonders praktisch ist der innovative Projekt-Finder, mit dem man die vielen Angebote nach Land und Tätigkeitsbereich filtern kann, um so schnell und einfach passende Volunteer-Projekte zu finden.

Flexible Volunteer-Einsätze weltweit

Denn die Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit sind interessant wie vielfältig: Englisch unterrichten in einer Schule in China, Naturschutz in Australien, Tierschutz in Südafrika, Wildlife-Volunteering in Kanada, die Betreuung von obdachlosen Kindern in Rumänien, oder die Mithilfe in einem Pferdetherapie-Projekt für behinderte Kinder in Chile – dies sind nur wenige Beispiele für eine Fülle an Volunteering-Möglichkeiten weltweit. In vielen Fällen kann die Arbeit in einem Freiwilligen-Projekt auch als (Fach-)Praktikum angerechnet werden, was einen zusätzlichen Nutzen (vor allem mit Blick auf ein Studium/eine Ausbildung bzw. den späteren Berufsweg) eines solchen Auslandsaufenthalts darstellt.

Freiwilligenarbeit im Ausland wird bei jungen Leuten immer beliebter

Die Möglichkeiten der Freiwilligenarbeit im Ausland sind also vielfältig – auch was die Dauer des Einsatzes angeht: „Volunteering ist hier eine sehr flexible Form des Auslandsaufenthalts, die Teilnahmedauer variiert von wenigen Wochen bis zu einem Jahr“, sagt Christian Rhode, Redaktionsleiter von freiwilligenarbeit.de, das Teil der INITIATIVE auslandszeit ist, einem umfassenden Informations-Netzwerk rund um das Thema Auslandsaufenthalte. „Weil die Freiwilligenarbeit so viele Möglichkeiten bietet, und sich für die jungen Leute gleich in mehrfacher Hinsicht positiv auswirkt, gehört sie mittlerweile zu den beliebtesten Auslandsaufenthalten“, so Rhode weiter.

INITIATIVE auslandszeit

Die INITIATIVE auslandszeit ist ein unabhängiges Fachportal-Netzwerk zum Thema Auslandsaufenthalte. Von einem ersten Überblick über die verschiedenen Auslandsaufenthalt-Möglichkeiten bis zu individuellen Planungs-Details bieten die einzelnen Portale der INITIATIVE auslandszeit ihren Besuchern umfassende Informationen sowie hilfreiche Web-Applikationen. Das Ziel des Teams der INITIATIVE auslandszeit: Möglichst vielen jungen Menschen den Weg ins Ausland so einfach wie möglich zu machen.
Mehr Informationen über die INITIATIVE auslandszeit finden Sie unter... http://www.initiative-auslandszeit.de

Herr Frank Möller

INITIATIVE auslandszeit
Berliner Str. 36
33378 Rheda-Wiedenbrück
Deutschland

EMail:Kontakt aufnehmen
Website:www.initiative-auslandszeit.de
Telefon:052424054341
Fax:052424054349
<h1>Guter Vorsatz für 2013: Die Zeit nach dem Schulabschluss doppelt sinnvoll nutzen</h1><h2>Freiwilligenarbeit im Ausland als idealer "Lückenfüller" für den Lebenslauf</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Das passende Englisch-Sprachzertifikat finden

Rheda-Wiedenbrück, 04.06.2013: TOEFL, TOEIC, EFB, EFC oder CAE – wem diese Abkürzungen Spanisch vorkommen, dem geht es wie vielen anderen auch, die das Dickicht der ...

04.06.2013 17:12 Uhr in Bildung und Wirtschaft
 

14 Schritte zum Work and Travel-Auslandsaufenthalt

Rheda-Wiedenbrück, 18.04.2013: "Work and Travel", die Kombination aus Jobben und Reisen, ist bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine der beliebtesten Formen des ...

18.04.2013 11:33 Uhr in Reise und Übersee
 

Mit dem Super-Finder zum perfekten Auslandsaufenthalt

Rheda-Wiedenbrück, 5. Februar 2013, Ein Auslandsaufenthalt gehört mittlerweile in jeden Lebenslauf. Uni-Absolventen fallen fast schon negativ auf, wenn sie nicht einige Zeit im Ausland ...

05.02.2013 17:42 Uhr in Reise und Übersee