Pressemitteilung

11.07.2012 13:40 Uhr in Reise und Bildung

Neuer Trend: Work and Travel selbst gemacht

Umfrage zeigt: Backpacker-Abenteuer werden in Eigenregie organisiert | www.auslandsjob.de gibt Work and Travel-Fans Orientierung


(Mynewsdesk) Rheda-Wiedenbrück, 11.07.2012 Ein ganzes Jahr lang in einem fernen Land Jobben und Reisen: Die Reiseform „Work and Travel“ ist bei jungen Leuten so beliebt wie nie zuvor. Und immer mehr junge Erwachsene organisieren ihre Backpacker-Abenteuer in eigener Regie – das zeigt eine aktuelle Umfrage. Anstatt sich von einem Spezialreise-Veranstalter dabei helfen zu lassen, übernehmen rund 45 Prozent der „Work and Traveller“ die Planung lieber selbst. www.auslandsjob.de gibt dabei Orientierung.

Work and Travel ist so beliebt wie nie zuvor
Work and Travel? Noch vor einigen Jahren wussten nur eingefleischte Globetrotter diesen Begriff zu deuten. Mittlerweile aber hat sich das „Jobben und Reisen“ bei jungen Menschen von einem Geheimtipp zu einer der beliebtesten Formen des Auslandsaufenthalts entwickelt. Mit dem so genannten „Working-Holiday-Visum“ in der Tasche werden allein in den nächsten 12 Monaten bis zu 20.000 junge Deutsche nach Australien aufbrechen. Neuseeland, Kanada, die USA sowie Japan und weitere Länder in Asien sind ebenfalls sehr beliebte Ziele für Work and Travel und verfügen über ein entsprechendes Visa-Programm.

Mit Jobben das Reisen finanzieren
Warum Work and Travel so beliebt ist? Weil junge Menschen mit dieser Kombination aus Jobben und Reisen ferne Länder auch ohne prall gefüllte Reisekasse bis zu ein Jahr lang erkunden können. Und noch viel mehr: Sie lernen die Kultur eines Landes unmittelbar kennen, verbessern ihre Fremdsprachenkenntnisse, schließen viele neue Freundschaften mit Menschen aus aller Welt und sammeln wichtige Lebenserfahrung. Wer eine Zeit lang als "Fruit-Picker" auf einer Obstfarm in Australien gearbeitet, in Neuseeland Schafe geschoren oder als Sprachlehrer in Japan gejobbt hat, sieht die Welt danach mit anderen Augen.

Umfrage zeigt: Der Trend geht zum selbst organisieren
Mit zunehmender Beliebtheit der Reiseform Work and Travel hat sich auch das Profil der auf diese Art und Weise reisenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen verändert: Mittlerweile organisieren rund 45 Prozent der „Working Traveller“ ihr Auslands-Abenteuer allein – das ist das Ergebnis einer Umfrage des unabhängigen Infoportals www.auslandsjob.de, bei der zwischen März und Mai 2012 rund 5000 Besucher der Seite zum Thema Work and Travel befragt wurden. Noch vor einigen Jahren sah das ganz anders aus: Damals legte der überwiegende Teil der Backpacker die Organisation in die Hände spezialisierter Veranstalter. „Hier liegt ein deutlich erkennbarer Trend vor. Immer mehr junge Leute wollen ihr Auslands-Abenteuer selbstbestimmt planen. Einerseits um die Kosten zu verringern, aber auch um mit der Organisation von Work and Travel eine gewisse Selbständigkeit beweisen zu können“, kommentiert Auslandsjob-Gründer Frank Möller diese Entwicklung.

Wie die Online-Umfrage außerdem zeigt, wollen nur noch 20 Prozent der angehenden Backpacker auf jeden Fall bei einem Veranstalter buchen. Alle übrigen (ca. 35 Prozent) sind sich noch nicht sicher, wie das Work and Travel-Abenteuer organisiert werden soll.

Orientierung für alle Work and Travel-Fans
Egal wo man mit der Entscheidungsfindung und/oder der Planung in Sachen Work and Travel steht – das Internet hält reichlich Informationsmaterial bereit. Auf www.auslandsjob.de ist die umfassendste deutschsprachige Zusammenstellung von Informationen zu finden, auch und insbesondere für „Selbstorganisierer“. Außerdem hält das Portal viele nützliche Applikationen bereit: Zum Beispiel den „Work and Travel-Test“, der ganz grundsätzlich dabei hilft, die Frage „Mit oder ohne Veranstalter?“ zu beantworten.

Ein mögliches Test-Ergebnis ist aber auch der „goldene Mittelweg“: So gibt es seit einiger Zeit so genannte „Starterpakete“, bei denen nur ein Teil der Planung an einen Work and Travel-Veranstalter vergeben und der Rest selbst organisiert wird. In diesem Sinne bietet Auslandsjob.de seinen Usern auch einen innovativen „Finder“, mit dem sie ganz einfach das passende Paket bzw. Programm finden können.

Work and Travel selber planen
Für alle, die komplett allein planen wollen, gibt es auf Auslandsjob.de neben den vielen Infos auch eine interaktive Checkliste, die die wichtigen Planungsschritte verzeichnet. Über Aufgaben wie „Reisepass, internationalen Führerschein und Working Holiday-Visum beantragen“, über die Auflistung wichtiger Arztbesuche oder das Thema „Abschluss einer Krankenversicherung“, führt die Liste auch durch organisatorische Schritte wie „Flug buchen“, „Bewerbungsunterlagen zusammenstellen“ und „Packliste schreiben“. Auf der Checkliste wird der Fortschritt der Planungen gespeichert, so dass die Liste einen schnellen Überblick über schon erledigte und noch offene Punkte bietet.

INITIATIVE auslandszeit

Die INITIATIVE auslandszeit ist ein unabhängiges Fachportal-Netzwerk zum Thema Auslandsaufenthalte. Von einem ersten Überblick über die verschiedenen Auslandsaufenthalt-Möglichkeiten bis zu individuellen Planungs-Details bieten die einzelnen Portale der INITIATIVE auslandszeit ihren Besuchern umfassende Informationen sowie hilfreiche Web-Applikationen. Das Ziel des Teams der INITIATIVE auslandszeit: Möglichst vielen jungen Menschen den Weg ins Ausland so einfach wie möglich zu machen.
Mehr Informationen über die INITIATIVE auslandszeit finden Sie unter... http://www.initiative-auslandszeit.de

Herr Frank Möller

INITIATIVE auslandszeit
Berliner Str. 36
33378 Rheda-Wiedenbrück
Deutschland

EMail:Kontakt aufnehmen
Website:www.initiative-auslandszeit.de
Telefon:052424054341
Fax:052424054349
<h1>Neuer Trend: Work and Travel selbst gemacht</h1><h2>Umfrage zeigt: Backpacker-Abenteuer werden in Eigenregie organisiert | www.auslandsjob.de gibt Work and Travel-Fans Orientierung</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Das passende Englisch-Sprachzertifikat finden

Rheda-Wiedenbrück, 04.06.2013: TOEFL, TOEIC, EFB, EFC oder CAE – wem diese Abkürzungen Spanisch vorkommen, dem geht es wie vielen anderen auch, die das Dickicht der ...

04.06.2013 17:12 Uhr in Bildung und Wirtschaft
 

14 Schritte zum Work and Travel-Auslandsaufenthalt

Rheda-Wiedenbrück, 18.04.2013: "Work and Travel", die Kombination aus Jobben und Reisen, ist bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine der beliebtesten Formen des ...

18.04.2013 11:33 Uhr in Reise und Übersee
 

Mit dem Super-Finder zum perfekten Auslandsaufenthalt

Rheda-Wiedenbrück, 5. Februar 2013, Ein Auslandsaufenthalt gehört mittlerweile in jeden Lebenslauf. Uni-Absolventen fallen fast schon negativ auf, wenn sie nicht einige Zeit im Ausland ...

05.02.2013 17:42 Uhr in Reise und Übersee