07.03.2013 10:00 Uhr in Schule & Universität und Bildungspolitik

Neu am AKAD Kolleg: in drei Jahren nebenberuflich zum Abitur

Die Vorteile gegenüber VHS und Abendschule: AKAD ermöglicht in Zusammenarbeit mit Abitur-Profis eine individuelle Betreuung bei gleichzeitig flexiblen Lernphasen.


(Mynewsdesk) Die oft unflexiblen Stundenpläne und ausgedehnten Präsenzphasen an Abendgymnasien halten vor allem Berufstätige davon ab, ihr Abitur nachzuholen – dabei ist das Abi weiterhin eine wichtige Sprosse auf der Karriereleiter: „Durch den engen Kontakt mit unseren Business-Partnern wissen wir, dass der Aufstieg in die Führungsebene ohne Abitur nur schwer zu erreichen ist“, weiß Anno Stockem, Geschäftsführer des AKAD Kollegs. Außerdem benötigt weiterhin jeder, der sich für die gehobene Beamtenlaufbahn qualifizieren möchte, diesen Abschluss. „Und zu guter Letzt gibt es wohl kaum einen Lehrgang, der in drei Jahren so viel Allgemeinbildung vermittelt – das Abitur ist und bleibt einfach mehr als ‚nur’ ein Hochschulzugang“, so Stockem.

Interessenten können sich am AKAD Kolleg, das Teil des bundesweiten Fernstudienanbieters AKAD ist, seit Anfang März 2013 in drei Jahren auf die allgemeine, bundesweit anerkannte Hochschulreife vorbereiten. Neu beim Abitur-Lehrgang von AKAD ist, dass lange Anfahrtswege und umfangreiche Präsenzphasen entfallen, gleichzeitig aber der persönliche Austausch zu anderen Abiturteilnehmern und Tutoren über einen Online-Campus gepflegt wird. Das AKAD Kolleg arbeitet bei der fachlichen Betreuung der Kursteilnehmer eng mit einem externen Lernzentrum zusammen, das seit 1997 von staatlich geprüften Lehrern betrieben wird und bereits während der Konzeption des Lehrgangs miteingebunden war: „Nach so vielen Jahren wissen wir ziemlich genau, welche Fächer problematisch sein können und welche Hilfestellungen dann greifen“, erklärt Silke Günther, Schulleiterin des Lernzentrums und Lehrerin für Deutsch und Geschichte.

Vorbereitung auf den Ernstfall: umfassende Abi-Prüfungssimulation

Bei der Konzeption des Abitur-Lehrgangs hat man die Erfahrung aus über 50 Jahren Fernlehrerfahrung bei AKAD mit der externen Expertise erfahrener Profis verknüpft. Das Resultat: Viele Übungen und Selbsttests, überschaubare Lerneinheiten, klare Strukturen und konsequente Wiederholungen des Gelernten. Vor der Abiturprüfung werden zudem die angehenden Abiturienten in einer Prüfsimulation auf den Ernstfall vorbereitet. „Im Moment schaffen 96 Prozent der AKAD-Kursteilnehmer ihren Abschluss im ersten Anlauf. Eine Zahl, die zu Recht Vertrauen in die AKAD-Lernmethode weckt“, so Anno Stockem.

Der Lernstoff

Der dreijährige Abitur-Vorbereitungskurs des AKAD Kollegs findet, da er auf Fernstudenten und nebenberuflich Lernende ausgerichtet ist, ortsunabhängig statt. Auch die im Studienplan festgesetzten fünf Präsenztage können an den zehn bundesweiten Standorten der Bildungsgruppe absolviert werden – nur die Abiturprüfung muss in Baden-Württemberg abgelegt werden. Entsprechend den Vorgaben des baden-württembergischen Kultusministeriums für externe Abiturprüfungen werden dann die vier Hauptfächer Deutsch, Englisch, Geschichte und Mathematik geprüft. Die anderen Prüfungsfächer können gewählt werden.

Voraussetzungen und Kosten

Der von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassene Lehrgang kann jederzeit begonnen werden und dauert drei Jahre. Die Abiturprüfung erfolgt nach den aktuellsten

Prüfungsanforderungen in Baden-Württemberg; Absolventen erhalten einen bundesweit anerkannten Abschluss. Voraussetzung für den Abitur-Lehrgang ist ein Realschulabschluss oder ein anderer vergleichbarerer mittlerer Schulabschluss. Die Kosten für die dreijährige Kursdauer beläuft sich monatlich auf 146 Euro. Wer sich bis zum 30. Juni 2013 für den AKAD-Abiturlehrgang entscheidet, sichert sich eine Ermäßigung von rund 10 Prozent auf den regulären Preis. Eine Verlängerung der Studienzeit um bis zu 18 Monate ist kostenfrei möglich.

Weitere Informationen zum AKAD Abitur gibt es auf https://www.akad.de/weiterbildung/details/fernstudium/lehrgang/abitur/ oder unter der gebührenfreien Hotline der Interessentenberatung unter 0800 555 22 88.

AKAD Kolleg

AKAD ist mit der AKAD University, dem AKAD Kolleg und seinen bislang 60.000 Absolventen der führende Anbieter für Studium und Weiterbildung neben dem Beruf. Beim AKAD Kolleg können im Fernstudium Weiterbildungsangebote wahrgenommen werden: Die Fernkurse/-lehrgänge, Sprachdiplom- oder IHK-Lehrgänge vermitteln aktuelles Fachwissen in überschaubarer Zeit. Das Fächerspektrum reicht von Betriebswirtschaft, Management, Finanzdienstleistung und Buchführung über Wirtschaftsinformatik und Technik bis zu Fremdsprachen. Alle Weiterbildungen des AKAD Kollegs sind staatlich geprüft und zugelassen.

<h1>Neu am AKAD Kolleg: in drei Jahren nebenberuflich zum Abitur</h1><h2>Die Vorteile gegenüber VHS und Abendschule: AKAD ermöglicht in Zusammenarbeit mit Abitur-Profis eine individuelle Betreuung bei gleichzeitig flexiblen Lernphasen.</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen von AKAD Bildungsgesellschaft mbH Pressemappe zur Pressemappe
 

Energie- und Umwelttechniker im Fernstudium

Industrieunternehmen setzen zunehmend auf energie- und umweltschonende Maßnahmen, um wirtschaftlich und nachhaltig produzieren zu können und dem wachsenden Umweltbewusstsein in der ...

 

Reichen die Sprachkenntnisse für den Urlaub?

Endlich mal einen Sprachkurs machen, um die eigenen, in die Jahre gekommenen Kenntnisse aus Schul- oder Studienzeiten aufzufrischen – viele Deutsche schieben diesen Vorsatz schon lange vor sich ...

05.08.2014 09:24 Uhr in Reise und Wirtschaft
 

Ökonomie interdisziplinär

Bereits in zweiter Auflage erscheint der Sammelband Buch „Ökonomie interdisziplinär“ mit 14 Beiträgen zu historischen, politischen und kommunikationstheoretischen Aspekten ...

25.07.2014 11:30 Uhr in Wirtschaft und Kultur