Pressemitteilung

25.07.2014 10:45 Uhr in Sport

Dolomiten-Challenger in Cortina

(Mynewsdesk) Dolomiten-Challenger in Cortina Top-Besetzung beim ersten ATP-Turnier in Cortina d’Ampezzo

Cortina d’Ampezzo (jm).

Der italienische Spitzenferienort Cortina d’Ampezzo ist ab sofort auch als Turnierveranstalter im internationalen Tenniszirkus aktiv. Am Samstag, 26. Juli, startet mit der Qualifikation das 1. ATP-Challenger-Turnier der Herren, das mit insgesamt 75.000 Dollar dotiert und hochkarätig besetzt ist.

An der Spitze der Setzliste finden sich mit Simone Bolelli (Italien, 108. der ATP-Weltrangliste) sowie den beiden deutschen Davis-Cup-Spielern Peter Gojowczyk (Eisenhofen, ATP 116) und Andreas Beck (Ravensburg, ATP 118) drei Tennisprofis, die derzeit auch beim ATP-Challenger in Oberstaufen im Allgäu aktiv sind. Turnierfavorit ist der Spanier Daniel Gimeno-Traver (ATP 89), der genauso wie Bolelli eine Wild-Card für das Turnier erhielt.

„Ich bin schon sehr neugierig auf Cortina und probiere das einfach mal aus. Den Ort kenne ich bisher nur als Wintersportort und als Austragungsort der Ski-Weltcup-Rennen der Damen“, erklärte der bayerische Davis-Cup-Spieler Peter Gojowczyk in Oberstaufen. Gemeinsam mit Andreas Beck und Simone Bolelli kann der Oberbayer sich im Allgäu derzeit perfekt auf die Bedingungen im Dolomiten-Ort einstellen. Je höher der Austragungsort liegt, desto höher springen auch die Bälle ab. Da kommt es dem Trio ganz gelegen, dass Oberstaufen mit seinen 800 Höhenmetern ein ähnliches Alpenturnier ist wie die Premiere in Cortina d’Ampezzo (1.200 Höhenmeter).

Der verantwortliche ATP-Supervisor des Turniers, der Deutsche Roland Herfel, ist bereits sehr angetan vom Engagement von Turnierdirektor Andrea Mantegazza und den Organisatoren des Tennis und Country Clubs Cortina. „Der Kontakt ist sehr gut und die Verantwortlichen stellen hier wirklich etwas Großes auf die Beine. Ich freue mich sehr auf die Tennistage in den Dolomiten“, so Herfel, der ebenfalls von Oberstaufen aus nach Cortina reisen wird.

Das ATP-Challenger-Turnier von Cortina startet am Samstag, 26. Juli mit der Qualifikation. Hier haben maximal 16 Spieler die Chance, sich für das Hauptfeld zu qualifizieren. Aus der Qualifikation schaffen es insgesamt vier Spieler in das 32-er Feld. Das Hauptfeld startet am Montag, 28. Juli mit der ersten Runde. Das Turnier ist mit insgesamt 75.000 Dollar dotiert, wobei 50.000 Dollar als Preisgeld ausbezahlt werden und 25.000 Dollar als so genannte Hospitality (freie Verpflegung und Unterkunft für Spieler und Offizielle) angerechnet werden.

Für Tennis begeisterte Urlauber hat Cortina Turismo eigens das Paket Cortina Tennis geschnürt. Drei Übernachtungen für zwei Personen inklusive Frühstück kosten in ausgewählten Hotels ab 265,- Euro.

Weitere Infos zum Turnier unter www.atpcortina.it
Jensen media GmbH
Ingo Jensen




Über Cortina d’Ampezzo:

Als einzige Feriendestination in Italien zählt Cortina d’Ampezzo zur Gruppe „Best of the Alps“, einem Zusammenschluss von zwölf internationalen Spitzenferienorten. Cortina liegt in der italienischen Provinz Belluno in Venetien. Internationale Berühmtheit erlangte Cortina durch die Ausrichtung der olympischen Winterspiele 1956 und bereits in den 30-er Jahren durch die ersten Luis-Trenker-Bergfilme. Auch als James-Bond-Kulisse („For your Eyes only“) mussten die Dolomiten herhalten. Sylvester Stallone war 1993 als Cliffanger in Cortina unterwegs.

Anreise:

Mit dem Flugzeug: Die nächstgelegenen Flughäfen sind Venedig (Marco Polo, 160 km), Treviso (Canova, 130 km), Verona (Catullo, 260 km) und Innsbruck (170 km). Zum Flughafen Marco Polo und zum Bahnhof Venezia-Mestre besteht mehrmals täglich ein Bustransfer.

Mit dem Zug: Der nächstgelegene Bahnhof ist in Calalzo di Cadore, 35 km von Cortina entfernt. Vom Bahnhof Venedig-Mestre erreicht man mit dem bequemen Transfer ‘Cortina Express‘ Cortina d’Ampezzo in nur ca. zwei Stunden.

Mit dem Auto: Cortina wird in Nord-Süd-Richtung von der so genannten „Alemagna“, der Staatsstraße Nr. 51, in Ost-West-Richtung von der Dolomiten-Staatsstraße „48bis“ durchquert. Die Autobahnausfahrten für Cortina sind Belluno im Süden der A27 (72 km) und Brixen im Norden der Brennerautobahn A22 (87 km).

Kontakt:

CORTINA TURISMO - Member of BEST OF THE ALPS

Jensen media GmbH - Agentur f?r Mittelstandskommunikation

Über Cortina d’Ampezzo:



Als einzige Feriendestination
in Italien zählt Cortina d’Ampezzo zur Gruppe „Best of the Alps“, einem
Zusammenschluss von zwölf internationalen Spitzenferienorten. Cortina liegt in
der italienischen Provinz Belluno in Venetien. Internationale Berühmtheit
erlangte Cortina durch die Ausrichtung der olympischen Winterspiele 1956 und
bereits in den 30-er Jahren durch die ersten Luis-Trenker-Bergfilme. Auch als
James-Bond-Kulisse („For your Eyes only“) mussten die Dolomiten herhalten.
Sylvester Stallone war 1993 als Cliffanger in Cortina unterwegs.


Anreise:



Mit dem Flugzeug: Die nächstgelegenen Flughäfen sind Venedig (Marco Polo, 160 km),
Treviso (Canova, 130 km), Verona (Catullo, 260 km) und Innsbruck (170 km). Zum
Flughafen Marco Polo und zum Bahnhof Venezia-Mestre besteht mehrmals täglich
ein Bustransfer.


Mit dem Zug:
Der nächstgelegene Bahnhof ist in Calalzo di Cadore, 35 km von Cortina
entfernt. Vom Bahnhof Venedig-Mestre erreicht man mit dem bequemen Transfer
‘Cortina Express‘ Cortina d’Ampezzo in nur ca. zwei Stunden.


Mit dem Auto:
Cortina wird in Nord-Süd-Richtung von der so genannten „Alemagna“, der
Staatsstraße Nr. 51, in Ost-West-Richtung von der Dolomiten-Staatsstraße
„48bis“ durchquert. Die Autobahnausfahrten für Cortina sind Belluno im Süden
der A27 (72 km) und Brixen im Norden der Brennerautobahn A22 (87 km).


Kontakt:



CORTINA TURISMO - Member of BEST OF THE ALPS

Via Marconi, 15/B

I - 32043 Cortina d'Ampezzo - BL

Tel. +39.0436.866.252
| Fax +39.0436.867.448

http://cortina.dolomiti.org: http://cortina.dolomiti.org/ 



cortina@dolomiti.org: mailto:%0Dcortina@dolomiti.org

<h1>Dolomiten-Challenger in Cortina</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Farben fürs Leben (Pressemitteilung)

Farben fürs Leben

Mit Farbmeditationen, Yogaübungen und Mudras bringt Barbara Arzmüller : https://www.mankau-verlag.de/arzmueller-barbara/die Chakren zum Leuchten In ihrem neuen Buch „Leuchtende Chakren“: https://www.mankau-verlag.de/buecher/alle-buecher/leuchtende-chakren werden die sieben fundamentalen Energiezentren zu den Farben des Regenbogens und ihren spirituellen Eigenschaften in ...

22.07.2016 17:27 Uhr in Gesundheit
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Internationales Musikfestival für Träger von Cochlea-Implantaten

Cochlear mit zahlreichen Teilnehmern beim „Beats of Cochlea 2016“ in Warschau <Hannover, Juli 2016> Taub sein und Musik machen? Was im ersten Moment unmöglich scheint, konnte ...

22.07.2016 17:18 Uhr in Trends
 
?Studienfinanzierung: Studienfonds beugen Überschuldung vor (Pressemitteilung)

?Studienfinanzierung: Studienfonds beugen Überschuldung vor

Studienfonds sind mit ihrer einkommensabhängigen Rückzahlung für Studenten eine Alternative zur Finanzierung des Studiums geworden. Das Modell hebelt alle Faktoren aus, die bei einem klassischen Kredit zu Überschuldung führen können. Knapp 170.000 Studenten in Deutschland nutzen Kredite, um ihr Studium ganz oder teilweise zu finanzieren. Studienkredite werden ...

21.07.2016 13:51 Uhr in Vermischtes
Pressemitteilung enthält BilderBild