Pressemitteilung

11.11.2015 10:27 Uhr in Telefonie

40 % der Senioren wollen einfach mobil telefonieren – Doro 6030

(Mynewsdesk)

Auch im Smartphone-Zeitalter entwickelt Doro, der führende Anbieter von einfach zu bedienenden Mobiltelefonen und Smartphones, seine Handy-Produktlinie konsequent weiter. Das Doro 6030 im schicken Klappdesign spricht etwa 40 Prozent der Zielgruppe an, das entspricht ca. 6,8 Millionen Senioren in Deutschland. Sie wollen mit einem mobilen Telefon einfach nur telefonieren und Kurznachrichten verschicken – und das auf möglichst einfache, überschaubare Weise.

Das Leitthema „einfache Bedienung“ zieht sich wie ein roter Faden durch die Produktgeschichte von Doro. Diese Doro-DNA findet sich auch im Doro 6030 wieder: Ein großes Farbdisplay und abgesetzte Tasten sorgen für eine problemlose Interaktion mit dem Mobiltelefon. Anrufe werden auch visuell angezeigt und durch Auf- und Zuklappen des Handys angenommen bzw. beendet. Auch die Kamera lässt sich mit einem Tastendruck bedienen. Vier Direktwahltasten ermöglichen Anrufe, ohne sich durch das Telefonbuch hangeln zu müssen.

François Jacob, General Manager DACH & Osteuropa bei Doro, zur Positionierung des neuen Doro 6030: „Auch bei den über 65-jährigen beabsichtigen immer mehr Menschen, sich ein Smartphone zuzulegen. Unsere Umfragen haben jedoch ergeben, dass 40 Prozent unserer Zielgruppe ein einfaches Mobiltelefon bevorzugen. Wir bei Doro halten es trotz des Smartphone-Hypes für wichtig, diesen Teil der Nutzer nicht zu vernachlässigen.“

Über das Doro 6030 sagt François Jacob: „Wir freuen uns sehr über das neueste Produkt in unserem Portfolio, das Doro 6030 mit seinem großen Display und dem attraktiven Design. Selbstverständlich hat es auch die typischen Doro-Merkmale zu bieten: Es ist hörgerätekompatibel, die Darstellung auf dem Display ist sehr kontrastreich und es bietet einen klaren und lauten Sound mit guter Sprachverständlichkeit.“

Das Doro 6030 bietet neben der Kamera ein UKW-Radio, einen Rechner, einen Wecker und eine Kalenderfunktion. Die Darstellung auf dem 49 x 36 mm großen Farbdisplay kann für Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit in einen Modus mit besonders großen Zeichen umgestellt werden. Ein extra lauter Klingelton macht das Doro 6030 nicht nur für Personen mit Hörschwierigkeiten interessant, sondern auch für diejenigen, die in lauten Umgebungen arbeiten müssen.

Für die Speicherung von Fotos und deren einfache Übertragung auf ein anderes Mobiltelefon oder einen PC lässt sich der Speicherplatz um eine microSD-Karte erweitern. Freisprecheinrichtungen oder Kopfhörer lassen sich über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse oder über Bluetooth mit dem Doro 6030 verbinden.

Das Doro 6030 ist ab sofort zum Preis von 69,99 Euro inkl. MwSt. im Fachhandel erhältlich.


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH.

public touch GmbH

Über Doro

Doro entwickelt Telekommunikationsprodukte und Dienstleistungen, die das Leben von Senioren bereichern und ihnen ein erfülltes Leben ermöglichen: Damit ihnen das, was sie tun möchten, leichter fällt und sie gleichzeitig völlig neue Perspektiven für sich entdecken, die sie zuvor nicht für möglich gehalten haben. Das Unternehmen hat zahlreiche internationale Auszeichnungen für seine Produktdesigns und Innovationen erhalten und ist heute weltweiter Marktführer im Segment, der Telekommunikationsprodukte für Senioren. Doro ist eine Aktiengesellschaft nach schwedischem Recht und wird auf der Nordic-Liste Small Companies der schwedischen Börse Nasdaq OMX Stockholm notiert. Für 2014 wurde ein Nettoumsatz von SEK 1.277 Millionen (EUR 135 Millionen) gemeldet. http://www.doro.com

Folgen Sie uns auf Facebook: https://de-de.facebook.com/dorodeutschland und Twitter: https://twitter.com/DoroDeutschland.

<h1>40 % der Senioren wollen einfach mobil telefonieren – Doro 6030</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg?? (Pressemitteilung)

Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg??

Nach einem Bericht der Mediengruppe DerWesten: http://www.derwesten.de/wirtschaft/eine-million-kinderschutz-steckdosen-muessen-ueberprueft-werden-id11855722.html will das Elektro-Unternehmen Gira jetzt in einer riesigen Rückrufaktion defekte Bauteile von Kinderschutz-Steckdosen aus dem Verkehr ziehen. „Fehler bei unsachgemäßen Umgang mit der Steckdose könnten unter ...

26.05.2016 13:21 Uhr in Kultur und Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Die Top-Metropolen in Deutschland  (Pressemitteilung)

Die Top-Metropolen in Deutschland

Glitzernde Lichter, ein buntes Nachtleben und eine ordentliche Portion Trubel – das alles verspricht ein Aufenthalt in der Großstadt. "Mainstream oder der Blick hinter die Kulissen – Reisen in die 'Big Citys' lohnen sich aus vielerlei Hinsicht. Hier kann man geschichtlich und kulturell seinen Horizont erweitern, aber auch die Möglichkeiten zum Abschalten nutzen. Der ...

26.05.2016 12:33 Uhr in Unterhaltung und Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen (Pressemitteilung)

Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen

Mit Umschlag und Lagerung, Transport und Logistik sowie Ansiedlung und Infrastruktur ist die Transportwerk Magdeburger Hafen GmbH breit aufgestellt. Der größte Hafen Mitteldeutschlands sucht zudem stets neue Geschäftsfelder. Sein Geschäftsführer Karl-Heinz Ehrhardt nutzt jetzt die Gelegenheit und reist am kommenden Wochenende mit einer Wirtschaftsdelegation unter Leitung ...

26.05.2016 10:57 Uhr in Vermischtes und Kfz-Markt
Pressemitteilung enthält BilderBild