Pressemitteilung

11.11.2015 10:27 Uhr in Telefonie

40 % der Senioren wollen einfach mobil telefonieren – Doro 6030

(Mynewsdesk)

Auch im Smartphone-Zeitalter entwickelt Doro, der führende Anbieter von einfach zu bedienenden Mobiltelefonen und Smartphones, seine Handy-Produktlinie konsequent weiter. Das Doro 6030 im schicken Klappdesign spricht etwa 40 Prozent der Zielgruppe an, das entspricht ca. 6,8 Millionen Senioren in Deutschland. Sie wollen mit einem mobilen Telefon einfach nur telefonieren und Kurznachrichten verschicken – und das auf möglichst einfache, überschaubare Weise.

Das Leitthema „einfache Bedienung“ zieht sich wie ein roter Faden durch die Produktgeschichte von Doro. Diese Doro-DNA findet sich auch im Doro 6030 wieder: Ein großes Farbdisplay und abgesetzte Tasten sorgen für eine problemlose Interaktion mit dem Mobiltelefon. Anrufe werden auch visuell angezeigt und durch Auf- und Zuklappen des Handys angenommen bzw. beendet. Auch die Kamera lässt sich mit einem Tastendruck bedienen. Vier Direktwahltasten ermöglichen Anrufe, ohne sich durch das Telefonbuch hangeln zu müssen.

François Jacob, General Manager DACH & Osteuropa bei Doro, zur Positionierung des neuen Doro 6030: „Auch bei den über 65-jährigen beabsichtigen immer mehr Menschen, sich ein Smartphone zuzulegen. Unsere Umfragen haben jedoch ergeben, dass 40 Prozent unserer Zielgruppe ein einfaches Mobiltelefon bevorzugen. Wir bei Doro halten es trotz des Smartphone-Hypes für wichtig, diesen Teil der Nutzer nicht zu vernachlässigen.“

Über das Doro 6030 sagt François Jacob: „Wir freuen uns sehr über das neueste Produkt in unserem Portfolio, das Doro 6030 mit seinem großen Display und dem attraktiven Design. Selbstverständlich hat es auch die typischen Doro-Merkmale zu bieten: Es ist hörgerätekompatibel, die Darstellung auf dem Display ist sehr kontrastreich und es bietet einen klaren und lauten Sound mit guter Sprachverständlichkeit.“

Das Doro 6030 bietet neben der Kamera ein UKW-Radio, einen Rechner, einen Wecker und eine Kalenderfunktion. Die Darstellung auf dem 49 x 36 mm großen Farbdisplay kann für Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit in einen Modus mit besonders großen Zeichen umgestellt werden. Ein extra lauter Klingelton macht das Doro 6030 nicht nur für Personen mit Hörschwierigkeiten interessant, sondern auch für diejenigen, die in lauten Umgebungen arbeiten müssen.

Für die Speicherung von Fotos und deren einfache Übertragung auf ein anderes Mobiltelefon oder einen PC lässt sich der Speicherplatz um eine microSD-Karte erweitern. Freisprecheinrichtungen oder Kopfhörer lassen sich über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse oder über Bluetooth mit dem Doro 6030 verbinden.

Das Doro 6030 ist ab sofort zum Preis von 69,99 Euro inkl. MwSt. im Fachhandel erhältlich.


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH.

public touch GmbH

Über Doro

Doro entwickelt Telekommunikationsprodukte und Dienstleistungen, die das Leben von Senioren bereichern und ihnen ein erfülltes Leben ermöglichen: Damit ihnen das, was sie tun möchten, leichter fällt und sie gleichzeitig völlig neue Perspektiven für sich entdecken, die sie zuvor nicht für möglich gehalten haben. Das Unternehmen hat zahlreiche internationale Auszeichnungen für seine Produktdesigns und Innovationen erhalten und ist heute weltweiter Marktführer im Segment, der Telekommunikationsprodukte für Senioren. Doro ist eine Aktiengesellschaft nach schwedischem Recht und wird auf der Nordic-Liste Small Companies der schwedischen Börse Nasdaq OMX Stockholm notiert. Für 2014 wurde ein Nettoumsatz von SEK 1.277 Millionen (EUR 135 Millionen) gemeldet. http://www.doro.com

Folgen Sie uns auf Facebook: https://de-de.facebook.com/dorodeutschland und Twitter: https://twitter.com/DoroDeutschland.

<h1>40 % der Senioren wollen einfach mobil telefonieren – Doro 6030</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Osteopathie: Interdisziplinäre Zusammenarbeit stärken / Verband der Osteopathen Deutschland: Bedenken bayerischer Ärztefunktionäre ohne Grundlage   (Pressemitteilung)

Osteopathie: Interdisziplinäre Zusammenarbeit stärken / Verband der Osteopathen Deutschland: Bedenken bayerischer Ärztefunktionäre ohne Grundlage

„Hochqualifizierte Osteopathen mit einer hervorragenden diagnostischen Ausbildung sind längst Teil der Gesundheitsversorgung in Deutschland, wozu auch Bayern zählt. Weder drohen Parallelstrukturen noch Gefahren für Patienten“, teilt die Vorsitzende des Verbandes der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. Prof. Marina Fuhrmann anlässlich einer Äußerung des ...

18.10.2017 18:27 Uhr in Gesundheit
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Kurzurlaub.de bei Reisenden besonders beliebt (Pressemitteilung)

Kurzurlaub.de bei Reisenden besonders beliebt

Wenn es um das Thema Urlaub geht, sind die Urteile der Kunden oft gnadenlos. Und das ist zu Recht so. Schließlich soll eine Reise so angenehm wie möglich verlaufen. Die Deutschland-Spezialisten von Kurzurlaub.de haben dafür ein besonders gutes Händchen. Das zeigen die Einschätzungen bei eKomi, dem unabhängigen Online-Bewertungsdienstleister. Mit der ...

18.10.2017 17:27 Uhr in Vermischtes
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Firmenwachstum seit 2000: SAP-Partner aicomp expandiert weiter international und steigert den Umsatz erheblich (Pressemitteilung)

Firmenwachstum seit 2000: SAP-Partner aicomp expandiert weiter international und steigert den Umsatz erheblich

Berlin/Walldorf/Sonnenbühl, 18.10.2017 – Seit 17 Jahren verzeichnet die Software- und Beratungsfirma aicomp ein stetiges Unternehmenswachstum. Nun schreibt sie die Erfolgsgeschichte weiter und expandiert mit neuen Projekten für internationale Kunden. Dafür suchen die Experten Verstärkung im Team. Die aicomp | group ist der führende internationale Anbieter von ...

18.10.2017 16:48 Uhr in IT/Hightech
Pressemitteilung enthält BilderBild