Pressemitteilung

03.03.2015 11:21 Uhr in Telefonie

Doro präsentiert Doro Connect & Care

(Mynewsdesk) Innovativer Service gegen Einsamkeit und für ein ruhiges Gewissen in der Familie.

Jeder Fünfte leidet unter der räumlichen Trennung von älteren Familienmitgliedern.




In unserer modernen Online-Gesellschaft sind Familien sehr oft geografisch getrennt. Doro hat eine Verbraucherforschung durchgeführt, bei der untersucht wurde, wie sich diese räumliche Trennung auf das Verhältnis zu älteren Familienmitgliedern auswirkt. Das wichtigste Forschungsergebnis: jeder fünfte Befragte gab an, dass sein geschäftiger Lebensstil Grund dafür ist, dass er mit älteren Familienmitgliedern weitaus weniger persönlichen Kontakt wie Besuche oder Gespräche hält als er eigentlich möchte. Darüber hinaus gaben 39 Prozent an, dass die große räumliche Entfernung das Haupthindernis sei, älteren Familienmitgliedern zu helfen und für sie zu sorgen.

Doro hat sich diesem Thema angenommen und einen neuen Service entwickelt, der Familienangehörigen von Senioren mehr Sicherheit und ein ruhigeres Gewissen bieten wird. Und die älteren Menschen werden ein glücklicheres, entspannteres Leben führen können, wenn sie mit ortsansässigen Menschen vernetzt sind, die bei Bedarf jederzeit helfen und unterstützen.

Doro Connect & Care ist eine innovative und mobile soziale Netzwerk-Anwendung, die für das reale Leben ausgelegt und ab Sommer 2015 verfügbar ist. Sie unterstützt Menschen dabei, besser mit ihren älteren Familienangehörigen verbunden zu bleiben und bindet gleichzeitig Freunde und Nachbarn ein, die sich vor Ort kümmern können. Der neue Service erleichtert es, Hilfe oder Unterstützung bedarfsgerecht anzufordern – sei es in einer akuten Notsituation wie etwa nach einem Sturz oder bei schwierigen Tätigkeiten wie den Wäschekorb in den Keller zu tragen.

Dieser optionale Service kann für Senioren ganz leicht bei ausgewählten Doro Mobiltelefonen* zugeschaltet werden. Er gibt ihnen die Sicherheit einer unabhängigen, freien Lebensweise ohne unnötige Einschränkungen. Ist der Service erst einmal freigeschaltet, kann der Senior weiterhin unabhängig sein gewohntes Leben genießen – ob nun daheim oder unterwegs.

Auch für Familienmitglieder ist der Service sehr einfach zu nutzen, da die App sowohl für Android als auch iOS angeboten wird. Der Service ermöglicht den Familienmitgliedern, ein eigenes Netzwerk mit Menschen aufzubauen, die bereit sind, vor Ort die älteren Familienangehörigen bei Alltagsaufgaben zu unterstützen und ihnen bei Bedarf zu helfen.

Doro Connect & Care kann dabei helfen, immer ein wachsames Auge auf den Senior zu haben und damit die Sicherheit, dass alles in Ordnung ist. Bei massiven Abweichungen – etwa längerer Regungslosigkeit oder bei unnatürlichen Aktivitäten – sendet der Service einen Alarm an die Familienmitglieder. In der App gibt es auch eine frei einstellbare Erinnerungsfunktion, zum Beispiel dafür, den Senior anzurufen oder mal vor Ort nachzuschauen, ob es ihm gut geht.

Es wird zudem die Möglichkeit geschaffen, Freiwillige und ehrenamtliche Helfer über lokale Gruppen und Organisationen in das Netzwerk einzubinden. Diese freiwilligen Helfer können aus einem offenen Netzwerk von Philanthropen bestehen, die sich bereit erklärt haben, ältere Menschen in ihrer Nachbarschaft regelmäßig zu unterstützen sowie Ad-hoc-Hilfe zu leisten.

François Jacob, Regional Manager DACH, Doro Deutschland GmbH: „Wir arbeiten derzeit gemeinsam mit unseren renommierten Partnerorganisationen unter Hochdruck an diesem außergewöhnlichen Projekt – vor allem bei der Entwicklung des Bereichs der freiwilligen und ehrenamtlichen Helfer. Wir haben festgestellt, dass 44 Prozent der Menschen bereit sind, Zeit und Energie einzusetzen, um andere in ihrer Nachbarschaft zu unterstützen. Dieser Service wird helfen, Familien, ihre Nachbarn und Freunde in einer sinnvollen Weise zusammen zu bringen. Unser intelligenter und innovativer Einsatz von mobiler Technologie wird erneut dazu beitragen, die digitale Lücke zwischen den Generationen zu schließen.“

Noch während dieser spannenden Entwicklungsphase hat Doro AB das Unternehmen CareTech übernommen. Der Zusammenschluss dieser beiden Teams und ihrer Produkte ermöglicht es Doro, noch mehr Care-Lösungen in seinem Gesamtportfolio anzubieten. Doro setzt damit sein Bestreben fort, mobile Care-Lösungen zu entwickeln, die sich am Anwender orientieren und einen hohen Nutzen bringen. Doro Connect & Care bereitet den Weg für Telecare Services, wenn sie später im Leben benötigt werden.

(*) Doro Connect & Care wird anfangs für folgende Mobilgeräte verfügbar sein:

Smartphones – Doro Liberto® 820 und Doro Liberto® 820 Mini

Komforthandys – Doro PhoneEasy® 632 und Doro PhoneEasy® 580



Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH.

public touch GmbH

Über Doro

Doro AB ist ein börsennotiertes
schwedisches Unternehmen, das 1974 gegründet wurde. Doro hat sein erstes
‘easy-to-use’ Mobiltelefon im Jahr 2007 auf den Markt gebracht. Das
Unternehmen ist heute Marktführer in dem Bereich der einfach zu
bedienenden Mobiltelefone. Doro Produkte und Lösungen werden in über 30
Ländern und auf 5 Kontinenten verkauft. Dazu gehören: Mobiltelefone
& Smartphones, Applikationen & Software-Lösungen,
Festnetztelefone, Telecare & mHealth Lösungen. Doro baut Barrieren
beim Umgang mit neuer Technologie ab und wurde durch zahlreiche
international Auszeichnungen für sein Produktdesign & Innovationen
bestätigt. Die Aktien von Doro AB werden an der NASDAQ OMX Börse
Stockholm im Bereich Nordic List, Small Companies gehandelt. Der Umsatz
der Doro AB belief sich im Jahr 2014 auf SEK 1.277 Millionen (EUR 135
Mio.). http://www.doro.com

<h1>Doro präsentiert Doro Connect & Care</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg?? (Pressemitteilung)

Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg??

Nach einem Bericht der Mediengruppe DerWesten: http://www.derwesten.de/wirtschaft/eine-million-kinderschutz-steckdosen-muessen-ueberprueft-werden-id11855722.html will das Elektro-Unternehmen Gira jetzt in einer riesigen Rückrufaktion defekte Bauteile von Kinderschutz-Steckdosen aus dem Verkehr ziehen. „Fehler bei unsachgemäßen Umgang mit der Steckdose könnten unter ...

26.05.2016 13:21 Uhr in Kultur und Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Die Top-Metropolen in Deutschland  (Pressemitteilung)

Die Top-Metropolen in Deutschland

Glitzernde Lichter, ein buntes Nachtleben und eine ordentliche Portion Trubel – das alles verspricht ein Aufenthalt in der Großstadt. "Mainstream oder der Blick hinter die Kulissen – Reisen in die 'Big Citys' lohnen sich aus vielerlei Hinsicht. Hier kann man geschichtlich und kulturell seinen Horizont erweitern, aber auch die Möglichkeiten zum Abschalten nutzen. Der ...

26.05.2016 12:33 Uhr in Unterhaltung und Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen (Pressemitteilung)

Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen

Mit Umschlag und Lagerung, Transport und Logistik sowie Ansiedlung und Infrastruktur ist die Transportwerk Magdeburger Hafen GmbH breit aufgestellt. Der größte Hafen Mitteldeutschlands sucht zudem stets neue Geschäftsfelder. Sein Geschäftsführer Karl-Heinz Ehrhardt nutzt jetzt die Gelegenheit und reist am kommenden Wochenende mit einer Wirtschaftsdelegation unter Leitung ...

26.05.2016 10:57 Uhr in Vermischtes und Kfz-Markt
Pressemitteilung enthält BilderBild