Pressemitteilung

  • Interessante Meldungen zum Thema Umweltthemen

  •  07.11.2017 17:21 Uhr

    10 Millionen für grüne Immobilien!

    Auch wenn es längst im Trend ist, energieeffiziente und nachhaltige Gebäude zu bauen, kann sich nicht jeder solch eine Immobilie leisten und von der Wertsteigerung profitieren. Damit auch private Anleger in diesen Genuss kommen, wurde der UDI Immo Sprint FESTZINS I aufgelegt. Und es ...

  •  30.10.2017 10:21 Uhr

    lekker Energie ist zum sechsten Mal in Folge „fairster Gasversorger“

    Zum sechsten Mal in Folge hat das Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY eine Studie zur Fairness der 30 größten deutschen Gasversorger durchgeführt. Und erneut, nämlich zum sechsten Mal in Folge, erhält die lekker Energie GmbH in der Gesamtbewertung die Bestnote „sehr ...

  •  24.10.2017 11:06 Uhr

    lekker Energie ist Ökostromanbieter Nr.1

    Fast 2.900 Unternehmen aus 325 Branchen sind bei „Deutschlands größtem Service Ranking“ durch die ServiceValue GmbH analysiert worden. Dabei wurden ausschließlich Kundenurteile ausgewertet. Im Segment Ökostromanbieter ist lekker Energie auf Platz 1 gelandet und ...

  •  19.10.2017 12:06 Uhr

    500 Mio. Euro für die Energiewende

    Es sind Privatanleger, Projekt- oder Zweckgemeinschaften und Bürgerinitiativen, die die Energiewende erst ermöglicht haben und auch weiterhin vorantreiben. Den Menschen geht es um den Klimaschutz und eine sinnvolle Energieerzeugung, damit wir und unsere Kinder auch in Zukunft noch eine ...

  •  19.10.2017 11:18 Uhr

    Tagung Energieeffiziente Abluftreinigung zeigt, wie man durch Luftreinhaltemaßnahmen profitieren kann

    Neue, einfache Verfahren bereichern die Abluftreinigung. Die Lösemittelrückgewinnung erlebt eine Renaissance. Nachhaltige Abluftreinigungsanlagen erhöhen Unternehmensergebnisse im 2 stelligen Prozentbereich. Das HDT bietet dazu die Tagung "Energieeffiziente Abluftreinigung - ...

26.11.2017 19:12 Uhr in Umweltthemen

Photovoltaikreinigung in der Abfallwirtschaft

Die Risiken für Ertragsverlust und Modulschäden


(NL/2946260930) In der Abfallentsorgung, dem Müll-Recycling, dem Verwerten und Beseitigen von Abfällen entstehen je nach Abfallwirtschaftskonzept unterschiedliche Stäube, Dämpfe, Gase und andere Verschmutzungen. Photovoltaikanlagen in räumlicher Nähe und Windrichtung können in der Abfallwirtschaft schnell verschmutzen. Wird nicht richtig und rechtzeitig gereinigt steigen die Risiken für Ertragsverlust und Modulschäden.

Je nach Abfallmenge, der Abfallarten, der Abfallzusammensetzung und der Abfallherkunft können die Verschmutzungen stark haften und auch chemisch reaktiv sein. Wird nicht tournusgemäß regelmäßig gereinigt, können sich die Stromerträge erheblich reduzieren.

Insbesondere bei der Mülltrennung, an Abfalllagerplätzen und im Abfallrecycling besteht ein erhöhtes Risiko für eine dauerhafte Schädigung der Solargläser durch Dämpfe und Stäube. Durch Auslaugung und andere chemisch-physikalische Reaktionen werden Antireflexbeschichtungen zerstört. Je nach Toxikologie der Abfälle kann Glaskorrosion entstehen.

Durch hohen Permanenteintrag organischer Emissionen wird das Wachstum von Moosen, Flechten und Pilzen auf Photovoltaikanlagen angeschoben. Hier entstehen erhebliche Risiken für Modulschäden, insbesondere Rahmen- und Glasschäden, sowie Delamination. Eine fachmännische Solarreinigung darf sich deshalb in der Abfallwirtschaft nie auf das einfache Reinigen der Gläser beschränken. Hier müssen immer die Rahmenschlitze definiert gespült und gereinigt werden. Hat sich das Pflanzenwachstum in den Rahmenschlitzen bereits entwickelt, besteht dringender Handlungsbedarf.

Kompostierplätze sind in ihrer Bedeutung anders einzuschätzen, als ein Wertstoffhof, oder Containerstandplatz. Am intensivsten sind die Auswirkungen an Standorten mit Anlieferung, Umlagerung, Schredderanlagen und Weiterverarbeitung. Auch weiter entfernt gelegene PV Anlagen in Windrichtung einer Müllverbrennungsanlage oder einer Schrott- oder Metallrecyclinganlage sind häufig betroffen.

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

<h1>Photovoltaikreinigung in der Abfallwirtschaft</h1><h2>Die Risiken für Ertragsverlust und Modulschäden</h2><br/>