Pressemitteilung

  • Interessante Meldungen zum Thema Umweltthemen

  •  22.05.2018 08:51 Uhr

    Neuer Chief Digital Officer (CDO) bei fos4X

    München, 22. Mai 2018 – Robert Erdmann verstärkt seit Mai 2018 als CDO das Management bei fos4X. In der neu geschaffenen Position des Chief Digital Officer wird Robert Erdmann das digitale Geschäft bei fos4X nun massiv vorantreiben und neue Anwendungen zur Optimierung der ...

  •  15.05.2018 11:33 Uhr

    lekker erreicht Bronze-Rang bei Untersuchung Digital-Champions

    Der bundesweite Strom- und Gasanbieter lekker Energie hat bei der Untersuchung Digital-Champions den Bronze-Rang erreicht. lekker begeistere Kunden und Nutzer jetzt schon in der digitalen Kundennähe, heißt es von Seiten der Kölner Beratungsgesellschaft ServiceValue, die in ...

  •  15.05.2018 10:51 Uhr

    Mit Offenheit gegen Skepsis

    Veranstaltungshinweis Raitzen: Sonntag, den 10.06.2018, 10:00 bis 18:00 Uhr Landweg 2, 04758 Naundorf auf dem Gelände der UDI-Biomethangasanlage Raitzen Die UDI-Biogasanlage Raitzen in der Gemeinde Naundorf/Nordsachsen öffnet die Türen für Interessierte. Inhaber und ...

  •  02.05.2018 15:33 Uhr

    Großes Interesse an Biomethan

    Drei UDI-Biogasanlagen öffneten die Pforten zum Tag der erneuerbaren Energien und das große Interesse zeigt, wie wichtig den Menschen heute Aufklärung auch in Sachen Biogas ist. Mit einem Gesamtvolumen von je vierzehn Millionen Euro realisierte der Finanzdienstleister und ...

  •  02.05.2018 11:48 Uhr

    Strom, Gas und Mieterberatung aus einer Hand

    Der bundesweite Strom- und Gasanbieter lekker Energie beteiligt sich an dem Berliner Start-up MieterEngel. Damit steigt erstmals in Deutschland ein Energieanbieter in das Geschäft mit der Mieterberatung ein. Der Anteil, den lekker von MieterEngel erwirbt, beträgt acht Prozent. Über ...

20.12.2017 10:27 Uhr in Umweltthemen

Wird Ihre Photovoltaikanlage mit entmineralisiertem Wasser gereinigt?

PV Anlagen schadensfrei und werterhaltend reinigen


(NL/1595136704) Manche Solarreiniger verwenden in der PV Reinigung ein VE Wasser. Manchmal liest man auch die Bezeichnung Osmosewasser oder Reinstwasser. Das klingt nach sehr sauber, aber um was handelt es sich da eigentlich genau?

Vollentsalztes Wasser (VE-Wasser) ist frei von allen gelösten Stoffen, Salzen bzw. deren Ionen und hat eine geringe Leifähigkeit. Deshalb hat es ein sehr hohes Lösungsvermögen und genau das macht es aggressiv gegenüber Materialien. Entmineralisiertes Wasser entzieht den Materialien und Bauteilwerkstoffen, mit denen es in Kontakt kommt Inhaltsstoffe.

Aus verschiedenen Branchen kennt man die Aggressivität von Reinstwasser, wenn Metalle korrodieren, Kunststoffe hart und Aluminiumlegierungen angegriffen werden. Denn reines Wasser wirkt korrosiv.

In der Natur gibt es kein natürliches Vorkommen von Reinstwasser. Kondensfeuchtigkeit kommt dem VE-Wasser als einzig natürlich vorkommendes teilentsalztes Wasser nahe. Die stark korrosiven Eigenschaften von Kondensfeuchtigkeit auf Glas wurden bereits 1988 naturwissenschaftlich nachgewiesen und im Fachartikel „Verwitterung von Glas“ beschrieben.

Dem Reinigungsbetrieb ist meist noch nicht einmal bekannt ob das Solarglas thermisch vorgespannt, oder nur ein Floatglas ist, oder ob herstellerseits eine Beschichtung aufgebracht wurde. Die Wechselwirkungen von VE Wasser mit einer gealterten Antireflexbeschichtung auf Photovoltaikmodulen ist nicht erforscht.

Der ordentliche Handwerksbetrieb macht keine Experimente am Kunden. Die schadensfreie und werterhaltende Solarreinigung verwendet deshalb kein vollentsalztes Wasser. Eine Photovoltaik Reinigung mit entmineralisiertem Wasser kann nicht als ökologisch bezeichnet werden.

Weiterführende Informationen finden Sie im Leitfaden "Solarreinigung-Richtlinien"

Der Autor Michael Mattstedt. ist Inhaber eines Handwerksbetriebs für die konsequent ökologische Reinigung und Pflege empfindlicher Materialien. Seit 1999 wurde eine „schadensfreie und werterhaltende Solarreinigung“ entwickelt. Seit 2007 wird die Reinigung von Photovoltaikanlagen unter der Firmierung „Ökologische Solarreinigung“ angeboten.

Im Februar 2011 wurde die Internetseite www.solarreinigung-richtlinien.de eröffnet. Hier geht es darum mangels gesetzlicher Norm einen Leitfaden für den verantwortungsbewußten Handwerker in der Photovoltaikreinigung zu publizieren. Der Leitfaden soll die Bearbeitungsschäden bei der Reinigung von Photovoltaikanlagen gegen Null reduzieren. Es geht aber auch darum, dem branchenfremden PV-Eigentümer fachlichen Beistand zu geben. Denn er ist es, der ganz am Schluß das finanzielle Risiko von Bearbeitungsschäden einer nicht-fachmännischen PV-Reinigung trägt.

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

<h1>Wird Ihre Photovoltaikanlage mit entmineralisiertem Wasser gereinigt?</h1><h2>PV Anlagen schadensfrei und werterhaltend reinigen</h2><br/>