Pressemitteilung

  • Interessante Meldungen zum Thema Umweltthemen

  •  18.10.2018 12:18 Uhr

    lekker Energie ist zum siebten Mal in Folge „fairster Gasversorger“

    Das Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY hat zum siebten Mal die Fairness von 32 großen deutschen Gasversorgern untersucht. Zum siebten Mal in Folge hat lekker Energie in der Gesamtbewertung die Bestnote „sehr gut“ erhalten. lekker gehört damit seit der ersten Studie ununterbrochen ...

  •  04.10.2018 13:42 Uhr

    Autark und auf alle Fälle erneuerbar!

    Das Multitalent Bioenergie wird oft unterschätzt, obwohl es Versorgungslücken schließen kann. Wenn die Betreiber einer Biogasanlage dann aber zusätzlich auf nachhaltige Energien für den Betriebsstrom setzen und selbst produzieren, entsteht ein autarkes, grünes ...

  •  27.09.2018 11:42 Uhr

    Repräsentative Umfrage: Industrie, Handel und Politik tun zu wenig, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren

    Fast zwei Drittel der Deutschen (65 Prozent) sind der Meinung, dass Industrie und Handel zu wenig dafür tun, um den CO2-Ausstoß zu verringern. Rund 60 Prozent der 2.046 Befragten sehen auch die Politik mehr in der Verantwortung. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, ...

  •  18.09.2018 19:57 Uhr

    Schaffen nachhaltige Depots saftige Renditen?

    Muss man auf Rendite verzichten, wenn man heute unter ethischen, sozialen und ökologischen Gesichtspunkten sein Geld anlegen will? Sind die Chancen grüner Depots schwächer oder zeigt der Trend zu grünem Geld auch, dass sich Anlegen mit gutem Gewissen lohnt? Viele konventionelle ...

  •  13.09.2018 12:06 Uhr

    Fairness-Studie FOCUS-MONEY: lekker verteidigt Spitzenplatz

    Geht es darum, wie fair Stromanbieter mit ihren Kunden umgehen, bekommt der bundesweite Energielieferant lekker Energie seit Jahren Bestnoten von den Verbrauchern. Zum achten Mal in Fol-ge hat jetzt das Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY die Fairness von deutschen Stromlieferanten abgefragt und lekker ...

20.12.2017 10:27 Uhr in Umweltthemen

Wird Ihre Photovoltaikanlage mit entmineralisiertem Wasser gereinigt?

PV Anlagen schadensfrei und werterhaltend reinigen


(NL/1595136704) Manche Solarreiniger verwenden in der PV Reinigung ein VE Wasser. Manchmal liest man auch die Bezeichnung Osmosewasser oder Reinstwasser. Das klingt nach sehr sauber, aber um was handelt es sich da eigentlich genau?

Vollentsalztes Wasser (VE-Wasser) ist frei von allen gelösten Stoffen, Salzen bzw. deren Ionen und hat eine geringe Leifähigkeit. Deshalb hat es ein sehr hohes Lösungsvermögen und genau das macht es aggressiv gegenüber Materialien. Entmineralisiertes Wasser entzieht den Materialien und Bauteilwerkstoffen, mit denen es in Kontakt kommt Inhaltsstoffe.

Aus verschiedenen Branchen kennt man die Aggressivität von Reinstwasser, wenn Metalle korrodieren, Kunststoffe hart und Aluminiumlegierungen angegriffen werden. Denn reines Wasser wirkt korrosiv.

In der Natur gibt es kein natürliches Vorkommen von Reinstwasser. Kondensfeuchtigkeit kommt dem VE-Wasser als einzig natürlich vorkommendes teilentsalztes Wasser nahe. Die stark korrosiven Eigenschaften von Kondensfeuchtigkeit auf Glas wurden bereits 1988 naturwissenschaftlich nachgewiesen und im Fachartikel „Verwitterung von Glas“ beschrieben.

Dem Reinigungsbetrieb ist meist noch nicht einmal bekannt ob das Solarglas thermisch vorgespannt, oder nur ein Floatglas ist, oder ob herstellerseits eine Beschichtung aufgebracht wurde. Die Wechselwirkungen von VE Wasser mit einer gealterten Antireflexbeschichtung auf Photovoltaikmodulen ist nicht erforscht.

Der ordentliche Handwerksbetrieb macht keine Experimente am Kunden. Die schadensfreie und werterhaltende Solarreinigung verwendet deshalb kein vollentsalztes Wasser. Eine Photovoltaik Reinigung mit entmineralisiertem Wasser kann nicht als ökologisch bezeichnet werden.

Weiterführende Informationen finden Sie im Leitfaden "Solarreinigung-Richtlinien"

Der Autor Michael Mattstedt. ist Inhaber eines Handwerksbetriebs für die konsequent ökologische Reinigung und Pflege empfindlicher Materialien. Seit 1999 wurde eine „schadensfreie und werterhaltende Solarreinigung“ entwickelt. Seit 2007 wird die Reinigung von Photovoltaikanlagen unter der Firmierung „Ökologische Solarreinigung“ angeboten.

Im Februar 2011 wurde die Internetseite www.solarreinigung-richtlinien.de eröffnet. Hier geht es darum mangels gesetzlicher Norm einen Leitfaden für den verantwortungsbewußten Handwerker in der Photovoltaikreinigung zu publizieren. Der Leitfaden soll die Bearbeitungsschäden bei der Reinigung von Photovoltaikanlagen gegen Null reduzieren. Es geht aber auch darum, dem branchenfremden PV-Eigentümer fachlichen Beistand zu geben. Denn er ist es, der ganz am Schluß das finanzielle Risiko von Bearbeitungsschäden einer nicht-fachmännischen PV-Reinigung trägt.

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

<h1>Wird Ihre Photovoltaikanlage mit entmineralisiertem Wasser gereinigt?</h1><h2>PV Anlagen schadensfrei und werterhaltend reinigen</h2><br/>