Pressemitteilung

11.04.2013 17:45 Uhr in Unternehmen und Reise

Neue Möglichkeit an Bitcoins zu kommen: Durch Vermieten von Wohnraum auf 9flats

Erstmals ein für Privatleute gangbarer Weg, direkt Bitcoins zu verdienen. Ab heute können auch Privatleute, die Wohnraum über 9flats an Reisende vermieten, ihre Auszahlungen in Bitcoin erhalten.


(Mynewsdesk) Die neue Währung Bitcoin ist in aller Munde. Bislang war es nur für Internet-Experten über "Mining" Bitcoins zu erhalten. Die meisten Privatmenschen müssen bitcoins über Internet-Börsen kaufen. Jetzt gibt es erstmals einen einfachen Weg, direkt Bitcoins zu verdienen: 9flats.com ( http://www.9flats.com/ ), Deutscher Marktführer für das kurzfristige Vermieten von privatem Wohnraum als Alternative zum Hotel, bietet seit heute für seine Vermieter auch die Auszahlung in Bitcoin an.

Stephan Uhrenbacher, CEO of 9flats:

"Als ein globaler Marktplatz hatten wir in der Vergangenheit oft Schwierigkeiten beim Transfer von Geldern in eines der 159 Länder, in denen wir vertreten sind. Unsere Gastgeber haben mehrfach nach anderen Zahlungsmöglichkeit gefragt. Bitcoin ist eine einfach zu implementierende Zahlungsmethode, die deutlich niedrigere Transaktionskosten hat als andere internationale Zahlungsverfahren. Deshalb unterstützen wir diese Währung. Wir glauben, dass Bitcoin eine sehr gute Methode für den Transfer von Geldern ist, nicht aber ein sicherer Weg, um sein Geld anzulegen.“

Unabhängig davon, ob ein Mieter von kurzfristigem Wohnraum in Euro oder in Bitcoin bezahlt, kann der Vermieter jetzt wählen, in Bitcoin ausgezahlt zu werden. Der Kurs wird zum Zeitpunkt der Zahlung durch den Kunden umgerechnet und die Auszahlung dann in Bitcoin vorgenommen.

Warnhinweis: 9flats rät nicht dazu, in Bitcoin zu investieren. Der Wert der virtuellen Währung kann sehr schnell steigen oder fallen und Anleger könnten ihr Geld verlieren. Direkt im Zahlungsprozess werden Bitcoin in die jeweilige Währung (meistens Euro) gleich im Moment der Transaktion umgerechnet. Daher gehen weder wir, noch unsere Gäste das Risiko schwankender Umrechnungskurse ein. Entschliesst sich ein Vermieter, seine Bitcoin dann zu behalten und nicht weiter zu tauschen, kann er am möglichen Kurswachstum profitieren aber trägt auch das volle Risiko fallender Kurse.

Über 9flats.com
Die Alternative zum Hotel: Auf 9flats können Privatleute weltweit Wohnraum tage- oder wochenweise mieten oder ihre eigene Wohnung ganz oder teilweise vermieten. 9flats ging im Februar 2011 als erster großer deutscher Anbieter online und war der Vorreiter für die "Sharing Economy" in Deutschland. 9flats bietet zurzeit über 90.000 private Unterkünfte in 159 Ländern an: vom privaten WG-Zimmer über das Apartment bis zum Ferienhaus. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin und Hamburg und beschäftigt rund 40 Mitarbeiter. Der Gründer und CEO, Stephan Uhrenbacher, ist einer der bekanntesten Internetunternehmer in Deutschland. 9flats wird von den Venture Capital Firmen Redpoint, eVentures und T-Venture unterstützt.

<h1>Neue Möglichkeit an Bitcoins zu kommen: Durch Vermieten von Wohnraum auf 9flats</h1><h2>Erstmals ein für Privatleute gangbarer Weg, direkt Bitcoins zu verdienen. Ab heute können auch Privatleute, die Wohnraum über 9flats an Reisende vermieten, ihre Auszahlungen in Bitcoin erhalten.</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Expansion nach Nordamerika: 9flats übernimmt iStopOver

Europas führender Anbieter für Privatunterkünfte, 9flats, übernimmt die kanadische Plattform iStopOver und erschließt damit einen weiteren Kernmarkt. Nach dem erfolgreichen ...

06.08.2012 14:00 Uhr in Wirtschaft und Reise