10.01.2013 09:00 Uhr in Unternehmen

Achtung, Betrüger am Werk - G Data und ddp direct klären auf

Per Briefpost erhalten Kunden renommierter Pressedienstleister dubiose Rechnungen


(Mynewsdesk) Die Effizienz von IT-Sicherheitslösungen, die Unternehmen vor ungeliebten Spam-Attacken schützen, ist innerhalb der vergangenen Jahre immens gestiegen. Daher wird es für Betrüger immer schwerer, auf digitalem Weg anzugreifen. Wie Recherchen der ddp direct GmbH und des IT-Security-Herstellers G Data nun zeigen, versucht derzeit eine Tätergruppe auf dem Postweg Zahlungsaufforderungen für die angebliche Online-Verbreitung von Unternehmensmeldungen zu versenden.

Die Betrüger verwenden die Kundendaten frei zugänglicher Online-Presseportale, die sie automatisiert per Robot erhalten und im Anschluss als personalisierte Serienbriefe versenden. „Die Kampagne könnte sehr erfolgreich sein, da sie in einem Bereich ansetzt, wo man nicht mit Betrugsversuchen rechnet“, schätzt Ralf Benzmüller, Leiter der G Data SecurityLabs, die Vorgänge ein. Zwar sei es sehr ungewöhnlich, dass derartige Angebote wieder per Post versendet würden, jedoch könne sich die Kampagne nach Einschätzung des IT-Experten aufgrund der sehr speziellen Nische finanziell lohnen.

Die Briefe werden von der Firma „Silent Media Network“ versendet, der dazugehörige Internetauftritt wird in Großbritannien gehostet. Etwaige Zahlungen werden über einen niederländischen Payment Provider abgewickelt.

Um Kunden vor der Zahlung solch fingierter Rechnungen bewahren, setzt auch die ddp direct GmbH auf die umfassende Information ihrer Kunden. „Die Spam-Briefe sind wirklich äußerst professionell aufgebaut, auf hochwertigem Geschäftspapier gedruckt und rückseitig mit den AGBs versehen“, warnt Wolfgang Zehrt, Geschäftsführer der ddp direct GmbH. „Auf den ersten Blick handelt es sich um eine Zahlungsaufforderung für bereits verschickte Pressetexte über renommierte Kommunikationsdienstleister wie die ddp direct. Erst im Kleingedruckten ist erkennbar, dass es sich um ein Angebot handelt.“

Kunden sollten die eingeforderten Summen, die laut aktueller Informationen entweder 580 Euro oder 1.890 Euro betragen, auf keinen Fall zahlen. Es bleibt nun abzuwarten, ob die Neuauflage der alten „Briefpost-Masche“ zukünftig für die Täter ertragreich sein wird.

Über ddp direct:

ddp direct ist der zweitgrößte PR-Dienstleister Deutschlands. Das Leipziger Unternehmen wurde 2009 gegründet und erreicht 90 % aller deutschen Tageszeitungen. ddp direct ist zugleich der führende Online-Distributor für Pressemitteilungen in Deutschland. Weitere Informationen: www.ddpdirect.de

ddp direct ist ein Unternehmen der NHST media group.

<h1>Achtung, Betrüger am Werk - G Data und ddp direct klären auf</h1><h2>Per Briefpost erhalten Kunden renommierter Pressedienstleister dubiose Rechnungen</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen von ddp direct Pressemappe zur Pressemappe
 

ddp direct bietet neuen Service für größtmögliche Online-Reichweite von Pressemitteilungen

Aufgrund der großen Kundennachfrage bietet der Kommunikationsdienstleister ddp direct: http://www.ddpdirect.de ab jetzt die Möglichkeit an, PR-Inhalte im Internet perfekt auffindbar zu ...

15.05.2013 12:15 Uhr in Online und IT/Hightech
 
ddp direct vervollständigt Angebot mobiler Apps für PR-Inhalte (Pressemitteilung)

ddp direct vervollständigt Angebot mobiler Apps für PR-Inhalte

Die mobile Themenportal-App steht ab heute für iPads kostenfrei im Apple Store zum Download zur Verfügung. Auf dem ddp direct Themenportal werden aktuelle Nachrichten, Pressemitteilungen, Social Media Releases und multimediale Inhalte stets aktuell angezeigt. Nachdem ddp direct vor zwei Wochen bereits Versionen für iPhone und mobile Android Geräte launchte, ...

09.04.2013 12:18 Uhr in Unternehmen und Medien
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Jetzt auch für Android: die Nachrichten-App für Unternehmens-Nachrichten on the go

Nachdem der Kommunikationsdienstleister ddp direct vergangene Woche die neue „Themenportal Mobile App“ vorstellte, kommt jetzt eine Version für Android-Systeme. Die steht ab sofort ...

27.03.2013 14:42 Uhr in Unternehmen