Pressemitteilung

15.09.2011 15:55 Uhr in Unternehmen und Finanzen

BKK·VBU und BKK futur beschließen Fusion

Garantiert ohne Zusatzbeitrag in die gemeinsame Zukunft!


(Mynewsdesk) Zum 1. Januar 2012 wollen die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK·VBU) und die BKK futur fusionieren. Die neue Solidargemeinschaft wird den Namen BKK·VBU tragen und ohne Zusatzbeitrag in die gemeinsame Zukunft starten. Das beschlossen heute einstimmig die Verwaltungsräte beider Kassen.

Gute Versorgung ohne Zusatzbeitrag bis mindestens 2013
Mit der Fusion wird die BKK·VBU zu den 30 größten Krankenkassen Deutschlands gehören und künftig bundesweit für ihre Kunden da sein. „Dabei bleibt unser Versprechen, mindestens bis 2013 ohne Zusatzbeitrag auszukommen, selbstverständlich auch nach dem Zusammenschluss bestehen. Während immer mehr Krankenkassen Zusatzbeiträge von ihren Versicherten verlangen müssen oder sogar von der Insolvenz bedroht sind, bauen wir unser attraktives Leistungsangebot noch weiter aus“, betonten Andrea Galle, Vorstand der BKK·VBU und Michael Plümpe, Vorstand der BKK futur. Und fügten anschließend hinzu: „Wir haben in den vergangenen Jahren vorausschauend gewirtschaftet und uns so eine sehr solide finanzielle Basis erarbeitet.“ Erst vor kurzem war der BKK·VBU vom Deutschen Finanz-Service Institut in einem Vergleich für die Zeitschrift Focus Money (Ausgabe 24/2011) eine „Top Finanzkraft“ bescheinigt worden.

Vorteile für unsere Kunden: „Das Beste aus zwei Welten“
„Wir passen sehr gut zusammen, weil wir uns beide als Dienstleistungsunternehmen mit größtmöglicher Kundennähe verstehen, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen“, machten die Vorstände deutlich. Nach dem Motto „Das Beste aus zwei Welten“ sollen die für Versicherte und Arbeitgeber jeweils vorteilhaftesten Regelungen erhalten bleiben. So profitieren alle Versicherten der neuen BKK·VBU zum Beispiel ab 01.01.2012 von attraktiven Zusatzleistungen wie dem Bonusprogramm „Gesund leben zahlt sich aus“ mit bis zu 280 Euro. „Darüber hinaus arbeiten wir laufend daran, auf die ganz konkreten Ansprüche unserer Kunden mit neuen attraktiven Angeboten zu reagieren“, erklärten Andrea Galle und Michael Plümpe. Jüngstes Beispiel ist ein ganzes Paket familienfreundlicher Zusatzleistungen, das im September von der BKK·VBU auf den Weg gebracht wurde. Dazu gehören zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen für Schwangere, ein Babybonus von bis zu 190 Euro und die vollständige Kostenübernahme von Gesundheitskursen für Kinder zwischen 6 und 17 Jahren und vieles mehr. Künftig steht dieses einzigartige Familienprogramm allen Kunden der neuen BKK·VBU offen.

Das neue Unternehmen wird rund 400.000 Versicherte an bundesweit 30 Standorten betreuen. Neben der Erweiterung der regionalen Präsenz setzt die neue BKK·VBU auch auf die Stärkung ihrer Verhandlungsposition. „Durch die Fusion wird unsere Versichertengemeinschaft größer und damit attraktiver für alle Verhandlungspartner“, sagten die Vorstände, „wir sind sicher, dass unser Zusammenschluss unseren Kunden viele Vorteile bringt.“

BKK·VBU

Die BKK·VBU ist mit über 300.000 Versicherten die größte Betriebskrankenkasse mit Sitz in Berlin. Neben den gesetzlichen Leistungen profitieren BKK·VBU-Versicherte von bezuschussten Präventionsprogrammen, außergewöhnlichen Zusatzleistungen wie dem Babybonus und einer vom TÜV Thüringen mit Sehr gut zertifizierten Servicequalität. Die BKK·VBU erhebt bis 2013 keinen Zusatzbeitrag. Weitere Informationen unter www.meine-krankenkasse.de

Die BKK futur mit Hauptsitz in Krefeld betreut rund 100.000 Versicherte. Kernmärkte der Kasse sind der Niederrhein, das westliche Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern und der Raum Hannover. Weitere Geschäftsstellen betreibt die Kasse in Berlin, Nürnberg und Bad Hersfeld.

<h1>BKK·VBU und BKK futur beschließen Fusion</h1><h2>Garantiert ohne Zusatzbeitrag in die gemeinsame Zukunft!
 </h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Kleine Box rettet Zähne

(Berlin, 13. September 2013). Max ist beim Schulsport gestürzt – und hat sich einen Zahn ausgeschlagen. Wenn er damit zum Zahnchirurgen kommt, kann der Zahn replantiert werden. ...

13.09.2013 13:54 Uhr in Gesundheit und Medizinische Neuheiten & Wirkstoffe
 

Pflegeberatung kommt kassenübergreifend an

(Berlin, 30. Mai 2012) Vor einem Jahr hat der Pflegestützpunkt Lichtenberg an der Rummelsburger Straße 13 seine Arbeit aufgenommen. Der jüngste Pflegestützpunkt Berlins, der in ...

30.05.2012 11:20 Uhr in Gesundheit und Eltern
 
Bewährte Hausmittel für iPhones und Android Smartphones
  (Pressemitteilung)

Bewährte Hausmittel für iPhones und Android Smartphones

(Berlin, 29. März 2012) Was tun bei Kopfschmerzen? Wie wird ein Wadenwickel richtig angelegt? Antworten auf diese und viele andere Fragen finden Nutzer von Smartphones in der neuen kostenlosen Hausmittel-App der BKK VBU. Wer kennt das nicht: Es ist Wochenende und von einer Minute zur nächsten kratzt der Hals, fiebert der Nachwuchs oder brennt die Haut. Es gibt eine Vielzahl ...

29.03.2012 14:05 Uhr in Gesundheit und Familie
Pressemitteilung enthält BilderBild