Pressemitteilung

16.12.2011 12:00 Uhr in Unternehmen

Franchise-Themenwoche: Chancen für Macher (Teil 3/6)

Zentraler Gedanke von Markenfranchise ist, dass aus der Vielzahl lokaler Marktpräsenzen eine dicht vertretene Marke mit großer Bekanntheit entsteht.


(Mynewsdesk) Franchise-Geber suchen dafür Unternehmer zur regionalen Marktentwicklung. Wesentlich bei der Wahl eines Systems ist für den Franchise-Partner die Identifikation mit dem System und mit den zukünftigen Aufgaben im System. Hier sollten Geschäftskonzept, persönliche und fachliche Qualifikationen absolut harmonieren. Schließlich müssen Unternehmensphilosophie und Image im unternehmerischen Alltag konsequent umgesetzt werden – und das über Jahre hinweg. Einen Anhaltspunkt bieten Gespräche mit bestehenden Franchise-Partnern über den Arbeitsalltag und über die konkreten Aufgaben. Erste Erfahrungen lassen sich am Besten bei einer Hospitation und Mitarbeit in einem bestehenden Franchise-Partner-Betrieb sammeln. Besonders stark vertreten sind Franchise-Systeme in der Systemgastronomie. Insbesondere die Segmente Fast Food und Lieferdienste werden von Franchise-Systemen dominiert. Hierzu zählt auch die Sandwich-Kette Subway, mit fast 36.000 Restaurants in 97 Ländern das weltweit größte Franchise-System überhaupt.


Franchise-Beispiel 3: Subway mit guten Vorzeichen
Mehr Gäste und mehr frisch belegte Sandwiches für Subway Restaurants. Aktivierende Werbemaßnahmen und Initiativen für eine hohe Gästezufriedenheit bestimmen auch 2012 die Agenda.

Köln. Steigende Gästezahlen und Umsatzzuwächse auf bestehender Fläche – vor allem in der zweiten Jahreshälfte konnten Subway Restaurants in Deutschland eine positive Entwicklung verzeichnen. „2011 haben wir in unserem Tagesgeschäft wieder an Fahrt aufnehmen können und die zuvor nicht zufriedenstellende Entwicklung hinter uns gelassen. Unsere Partner gehen mit guten Vorzeichen in das neue Jahr, was sich auch in einer steigenden Partnerzufriedenheit widerspiegelt“, so Hans Fux, Deutschland-Chef von Subway. Wesentlich dazu beigetragen habe die konsequente Umsetzung des Strategie- und Maßnahmenplans, der auf die Produkt- und Servicequalität in den Restaurants sowie frequenzbringende Werbung abzielt. „Aus aktuellen Marktforschungsstudien wissen wir zudem, dass die allgemeine Bekanntheit der Marke wie auch die Wahrscheinlichkeit, zu Subway zu gehen, weiter zugenommen haben.“

Erfolgreiche Plakatierungskampagne
Neben TV- und Online-Werbung hat das Unternehmen erstmals auch auf Großflächenplakatierung gesetzt. Über 6.200 Werbeträger wie z.B. Großflächenplakate oder Litfaßsäulen säumten im Laufe des Jahres bundesweit die Straßen. Auch 2012 will Subway weiter auf diesen zielgruppengerechten Mediamix setzen – neben den „Value for Money“-Angeboten rund um das „Sub des Tages“ dann auch vermehrt mit Genussbotschaften. Anfang Dezember hat Subway ein neues Gästebindungsprogramm eingeführt. Mit der „Subcard“ – als Kundenkarte oder App fürs Mobiltelefon erhältlich – können Gäste zukünftig bei jedem Einkauf Punkte sammeln und diese gegen Sandwiches einlösen.

Gästezufriedenheit zählt
Gleichzeitig steht der „Service am Gast“ im Vordergrund. Mit der Initiative „Champions of Freshness“ soll nicht nur die Servicequalität in den Restaurants weiter verbessert werden. Franchise-Partner und Store Manager werden nach dem Train-the-trainer-Prinzip so auch in der Ausbildung ihrer Mitarbeiter gefördert. Ebenfalls bis Ende 2011 geht ein Gäste-Feedback-Programm an den Start. „Jeder Partner kann so für seine Restaurants von seinen Gästen ein direktes Feedback erhalten, wie es um deren Zufriedenheit steht und darauf direkt eingehen. Denn je höher die Zufriedenheit, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit für einen erneuten Besuch und eine positive Weiterempfehlung an andere potenzielle Gäste“, so Fux. Ergänzt wird dieses Instrument um ein neues Softwareprogramm, mit dem wichtige Betriebskennzahlen in Echtzeit analysiert und auch mit denen anderer Betriebe verglichen werden können.

Solide wachsen
Fast 80 Restaurants konnte das Unternehmen bisher in diesem Jahr mit neuen und bestehenden Franchise-Partnern eröffnen. Über 50 Restaurants wurden davon wiedereröffnet, wie z.B. in Berlin, Bonn, Karlsruhe, Nürnberg oder Oberhausen. Derzeit ist Subway mit über 350 Franchise-Partnern an rund 615 Standorten aktiv. „Wir haben uns im Zuge des Restrukturierungsprozesses von Franchise-Partnern getrennt, aber auch einige Restaurants zurückgewinnen und erfolgreich wiedereröffnen können“, so Fux. „Wir gehen davon aus, dass die Konsolidierung bis Ende 2011 weitgehend abgeschlossen sein wird. Im kommenden Jahr wollen wir weiter auf bestehender Fläche zulegen und planen zudem ein moderates Wachstum mit neuen Standorten.“

Weitere Informationen unter www.subway-sandwiches.de

Zahlen und Fakten zur Franchise-Wirtschaft: www.franchisemonitor.de

Siehe auch Franchise-Themenwoche:
Teil (1/6): Morgengold Frühstücksdienste
Teil (2/6): Back-Factory
Teil (4/6): Town & Country Haus
Teil (5/6): Enerix
Tel (6/6): McDonald’s

Subway

1965 in Bridgeport/Connecticut durch Fred DeLuca gegründet, ist Subway Sandwiches heute weltweit mit über 35.800 Restaurants in über 95 Ländern vertreten. Subway ist damit weltweit das größte Fast-Food-Unternehmen. In Berlin wurde 1999 das erste Restaurant in Deutschland eröffnet. Heute sind rund 615 Subway Restaurants am deutschen Markt aktiv (Stand: 01.12.2011).

<h1>Franchise-Themenwoche: Chancen für Macher (Teil 3/6)</h1><h2>Zentraler Gedanke von Markenfranchise ist, dass aus der Vielzahl lokaler Marktpräsenzen eine dicht vertretene Marke mit großer Bekanntheit entsteht.</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Promedica24: Ab ins Heim – das muss nicht sein

Essen. Der Bedarf an Betreuung und Pflege wird in Zukunft steigen: So wird die Zahl der Menschen, die älter als 60 Jahre sind, von heute über 21 Mio. bis zum Jahr 2030 auf über 28 ...

27.03.2012 12:35 Uhr in Gesundheit und Familie
 
Franchise-Themenwoche: Zukunft Markenfranchise (Teil 6/6)  (Pressemitteilung)

Franchise-Themenwoche: Zukunft Markenfranchise (Teil 6/6)

Maßgeblich für ein starkes Wachstum in den nächsten Jahren werden die regionale Marktentwicklung und damit die Filialisierung der Franchise-Partner nach dem Vorbild von Franchise-Vorreiter McDonald’s sein. „Aber eine Franchise-Partnerschaft ist kein Selbstläufer“, warnt Felix Peckert, Chef des Bonner Mediendienstes forum franchise und systeme und einer der ...

21.12.2011 12:00 Uhr in Unternehmen
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Franchise-Themenwoche: Vielfältige Selbstständigkeit (Teil 5/6)  (Pressemitteilung)

Franchise-Themenwoche: Vielfältige Selbstständigkeit (Teil 5/6)

Ob Dienstleistung, Gastronomie, Gesundheit, Handel oder Handwerk: Wer sich mit einem erprobten Geschäftskonzept selbstständig machen möchte, findet heute in allen Bereichen die Möglichkeit einer unternehmerischen Partnerschaft. Rund 950 Franchise-Systeme gibt es derzeit bundesweit am Markt, die ihre Geschäftsidee mit Franchise-Partnern am lokalen Markt umsetzen. Neue ...

20.12.2011 12:00 Uhr in Unternehmen
Pressemitteilung enthält BilderBild