18.02.2014 13:15 Uhr in Unternehmen und Schule & Universität

Neu: Masterstudiengang Maschinenbau (M.Eng.) im Fernstudium

Berufsbegleitendes Studienangebot von HFH und HILL


(Mynewsdesk) Heilbronn/Hamburg, 18. Februar 2014 – Im Juli 2014 startet der Masterstudiengang Maschinenbau im Fernstudium, den das Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL) der Hochschule Heilbronn und die HFH · Hamburger Fern-Hochschule gemeinsam entwickelt haben. Der berufsbegleitende Studiengang umfasst drei Semester zuzüglich Zeit für die Anfertigung der Master-Thesis und schließt mit dem Master of Engineering (M.Eng.) ab. Zurzeit befindet er sich im Akkreditierungsverfahren durch die Agentur ACQUIN.

„Innovationen werden von Menschen gemacht“, sagt Professor Dr. Heiko Hansjosten, Geschäftsführer des HILL. „Entsprechend sind gut ausgebildete Fachkräfte jeder Qualifikationsstufe für die Unternehmen überlebenswichtig. Mit dem Masterstudiengang Maschinenbau können sich Bachelorabsolventinnen und -absolventen aus dem ingenieurwissenschaftlichen Bereich neben dem Beruf akademisch weiterbilden.“ Mit dem neuen Studienangebot wollen die beiden Weiterbildungsinstitutionen HILL und HFH den immer kürzeren Entwicklungszyklen und komplexeren Anforderungen begegnen, die neue Herausforderungen an Wissenschaft und Wirtschaft stellen.

Der Masterstudiengang gliedert sich in fünf Moduleinheiten. „Die Studierenden lernen, systematische und kreative Lösungen für anspruchsvolle technische und wissenschaftliche Probleme im Umfeld des Maschinenbaus zu entwickeln“, sagt Professor Dr.-Ing. Dieter Schuldt. Im Entwicklungsmanagement geht es um Innovations- und Change Management sowie um Prozessmanagement in der Entwicklung. Ein weiterer Schwerpunkt sind ingenieurwissenschaftliche Methoden und Verfahren. Dazu gehören Ausgewählte Kapitel der Mathematik, Digitale Signalverarbeitung sowie Statistische Versuchsplanung.

Das fachliche Wissen vertiefen die Studierenden zudem in den Schlüsselgebieten Finite-Elemente-Methoden (FEM), Robotik und Mechatronische Systeme sowie Werkstoffe. Ein Wahlpflichtbereich bietet die Möglichkeit zur individuellen Ergänzung von spezifischem Know-how.

Das Fernstudienkonzept des Maschinenbaustudiums wurde gemäß den Empfehlungen des Wissenschaftsrats entwickelt, dem wichtigsten wissenschaftspolitischen Beratungsgremium in Deutschland. Es verbindet Präsenz- und Selbststudienphasen optimal miteinander und weist einen aufeinander abgestimmten Methodenwechsel und eine sinnvolle Methodenvielfalt auf. Im Masterstudiengang Maschinenbau sind mehrere Labore vorgesehen, die am Standort Heilbronn in modernsten Laboreinrichtungen durchgeführt werden. So finden die Präsenzveranstaltungen des dritten Semesters fast ausschließlich dort statt. Weitere Studienzentren für den Master liegen in Essen, Hamburg, Jena und München.

Der Masterstudiengang Maschinenbau, der speziell für Berufstätige konzipiert wurde, ist auf 30 Studienplätze je Semester zulassungsbeschränkt. Interessierte können sich bis 15. Mai um einen Platz für den Studienstart 1. Juli 2014 bewerben.

Nähere Informationen zum Studiengang und zu den Zulassungsvoraussetzungen: www.hill-heilbronn.de und www.hamburger-fh.de

Das Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL) gemeinnützige GmbH wurde im Februar 2012 als zentrale akademische Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Heilbronn gegründet, um alle Aktivitäten zur Förderung des lebenslangen Lernens zu bündeln. Im Mittelpunkt stehen berufsbegleitende Bachelor- und Masterstudienprogramme in den Bereichen Technik und Wirtschaft sowie Zertifikatsprogramme und Seminare, die speziell auf die Anforderungen von Unternehmen abgestimmt sind. Dieses berufsbegleitende Konzept stärkt den Wissenstransfer zwischen Hochschule und Unternehmen und schafft Innovationskraft.

Mit über 8.200 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 46 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

HFH

Mit aktuell 10.000 Studierenden ist die Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. An über 50 regionalen Studienzentren bietet die staatlich anerkannte Hochschule, die die Rechtsform einer gemeinnützigen GmbH besitzt, ihren Studierenden eine wohnortnahe und individuelle Betreuung. Angeboten werden zahlreiche Studiengänge in den Bereichen Gesundheit und Pflege, Technik sowie Wirtschaft und Recht. Ebenso vielfältig sind auch die akademischen Abschlussmöglichkeiten. Weitere Informationen zur HFH unter www.hamburger-fh.de.

<h1>Neu: Masterstudiengang Maschinenbau (M.Eng.) im Fernstudium</h1><h2>Berufsbegleitendes Studienangebot von HFH und HILL </h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen von HFH · Hamburger Fern-Hochschule Pressemappe zur Pressemappe
 

Neuer BWL-Master an der HFH

Hamburg, 12. März 2014 – Zum 1. Juli 2014 nimmt die HFH · Hamburger Fern-Hochschule mit Betriebswirtschaft (M.A.) einen weiteren Master in ihr Angebot auf. Der konsekutive ...

 

HFH stärkt mit der Neueröffnung des Studienzentrums Regensburg die Wirtschaft der Region: jetzt informieren!

Hamburg, 17. Februar 2014 – Jetzt startet die Hamburger Fern-Hochschule mit einem neuen Studienzentrum in Regensburg und festigt damit ihr dichtes Netz an Studienzentren in Süddeutschland. ...

 

And the Winner is… HFH-Absolventin gewinnt Förderpreis des VPH

Anlass zur Freude: In diesem Jahr geht einer der drei Förderpreise des Verbands Privater Hochschulen (VPH) an HFH-Absolventin Sylvia Mönk, die ihr Bachelor-Studium in Gesundheits- und ...