Pressemitteilung

07.03.2016 11:27 Uhr in Vermischtes und Wirtschaft

Afrika-Safari im Kinderzimmer

(Mynewsdesk) Zirndorf, 7. März 2016 – Der Lebensraum Savanne mit seinen riesigen Herden und geschickten Raubtieren fasziniert viele Kinder. Jetzt halten Zebras, Giraffen & Co. Einzug in die Kinderzimmer: Ab sofort lädt PLAYMOBIL zu neuen Spielabenteuern in die Große Tierwelt Afrikas ein. 

In der Rangerstation mit Tieraufzucht bewachen die Wildhüter das Reservat und pflegen kranke Tiere gesund. Dank der Verbände und Pflaster sind die Tierkinder im Freigehege schon bald wieder fit für das Leben in der Natur. Bei Exkursionen mit Flugzeug und Geländewagen beobachten Ranger und Safari-Gäste die Tiere in freier Wildbahn. Sechs Tüten mit realitätsnah gestalteten Tierarten, vom Leoparden mit Babys bis zum Warzenschwein, ergänzen die Spielwelt.

Mit den neuen Spielsets lernen kleine Tierfreunde spielerisch die afrikanische Fauna kennen und schlüpfen selbst in die Rolle von Nachwuchs-Rangern – der ideale Ausgangspunkt für langanhaltenden Rollenspielspaß.

Tipp für Osterhasen: Als kleine Überraschung für das Osternest sind die verschiedenen Tierarten in Tüten ideal geeignet. Wer nach einer Geschenkidee für kleine Tierfreunde sucht, liegt mit den Spielsets aus der Großen Tierwelt Afrikas genau richtig.

Kleine PLAYMOBIL-Afrika-Historie
Die Tierwelt Afrikas hat bereits eine lange Tradition bei PLAYMOBIL: Das erste Wildtier in der Geschichte der Spielzeugmarke war der Löwe im Jahr 1979. Eines der ersten Zebras kam noch ohne Streifen aus der Packung: Bei der Serie PLAYMOBIL Color (Ende der 1970er bis Anfang der 1990er) mussten die Kinder noch selbst mit Stiften die Tiere bemalen. Auch der Schimpanse ist ein echter PLAYMOBIL-Klassiker: Seit 1984 unverändert, kommt die Figur in einem Stück und voll beweglich aus der Maschine. Über 1.200 verschiedene PLAYMOBIL-Tierfiguren sind in den letzten vier Jahrzehnten entstanden.



Spannende Infografik
Eine Infografik von PLAYMOBIL lädt kleine und große Tierfreunde dazu ein, Wissenswertes über die verschiedenen Tierarten zu erfahren (http://playmobil.pm/afrika).



Die Große Tierwelt Afrikas von PLAYMOBIL auf einen Blick:
Rangerstation mit Tieraufzucht (34,5 x 23 x 21 cm) - Verbände und Pflaster zum Verarzten der Tiere - viel Zubehör - flexibel aufbaubare Tiergehege - Rangergeländewagen und Safari-Flugzeug für spannende Tierbeobachtungen - sechs beliebte Tierarten in Tüten als Ergänzung - ab 4 Jahren - seit 22. Februar 2016 im Hande - mehr Infos unter http://playmobil.pm/afrika

6936 Rangerstation mit Tieraufzucht – UVP € 52,99
6937 Rangergeländewagen mit Anhänger – UVP € 29,99
6938 Safari-Flugzeug – UVP € 22,99
6939 Wilderer mit Quad – UVP € 12,99
6940 Leopard mit Babys – UVP € 6,99
6941 Warzenschweine – UVP € 6,99
6942 Gazellen – UVP € 6,99
6943 Gnus – UVP € 9,99
6944 Kaffernbüffel – UVP € 9,99
6945 Nilpferd mit Baby – UVP € 9,99
6946 Tiergehege – UVP € 7,99



----------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Redaktionen,

sind Sie an zusätzlichem Bildmaterial, einer Gewinnspielkooperation oder Rezensionsexemplaren für Ihre Berichterstattung interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage an pr@playmobil.de und stehen Ihnen bei Fragen gern zur Verfügung.






Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PLAYMOBIL Deutschland.

PLAYMOBIL Deutschland

Die geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG mit Sitz im fränkischen Zirndorf bei Nürnberg ist der Hersteller von PLAYMOBIL und steht für Premium-Spielzeugqualität „made in Europe“. Die 7,5 cm großen PLAYMOBIL-Figuren stehen im Zentrum dieses kreativen, vielfach ausgezeichneten Systemspielzeugs. Das fantasievolle Rollenspiel mit den historischen und modernen Themenwelten fasziniert Kinder und wird von Eltern und Pädagogen gleichermaßen geschätzt. Seit 1974 wurden bereits 2,9 Milliarden PLAYMOBIL-Figuren gefertigt. Die über 30 Spielthemen werden in rund 100 Ländern weltweit vertrieben. Die Brandstätter Gruppe mit Produktionsstätten in Deutschland, Malta, Spanien und Tschechien erreichte 2015 einen Gesamtumsatz von 616 Mio. Euro und beschäftigt weltweit mehr als 4.100 Mitarbeiter. Das innovative Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt  unter dem Markennamen LECHUZA zudem seit 2000 hochwertige Pflanzgefäße aus Kunststoff sowie seit 2015 Design-Gartenmöbel.

<h1>Afrika-Safari im Kinderzimmer</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Summertime beim Cinnamon Circle (Pressemitteilung)

Summertime beim Cinnamon Circle

Wir begrüssen den Sommer mit fantastischen Konzerten, hochkarätigen Kunstausstellungen und Ballett-Aufführungen. Finden Sie hier Informationen zu diesen spannenden Highlights: - Monte-Carlo Beach Hotel: Perfect Sunday - Thermes Marins / Hotel Hermitage, Monte-Carlo: Mr. Goodfish - Lausanne Palace & SPA: Yogi Booster - Ledra Hotel, Athen: Akropolis Museum - The Oitavos, ...

27.05.2016 15:33 Uhr in Kultur und Sport
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
JONATHAN MEESE: "DR. NO vs. E.R.Z.P.A.R.S.I.F.A.L." (Pressemitteilung)

JONATHAN MEESE: "DR. NO vs. E.R.Z.P.A.R.S.I.F.A.L."

Die Augsburger GALERIE NOAH zeigt neue Arbeiten des Enfant terrible der deutschen Gegenwartskunst. Infantil, dreist bis schlicht und ergreifend größenwahnsinnig gibt sich Jonathan Meese gut und gerne mit Bravour weltweit. Das Enfant terrible der deutschen Gegenwartskunst ist heftig umstritten, inzwischen viermal für seinen Hitlergruß in der Öffentlichkeit angeklagt, ...

27.05.2016 12:12 Uhr in Vermischtes und Kultur
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Kabellos präsentieren mit WiPG-1600 und SharePod (Pressemitteilung)

Kabellos präsentieren mit WiPG-1600 und SharePod

Mit den WePresent Präsentations-Tools können bis zu 64 Teilnehmer ihre Inhalte von jedem beliebigen Endgerät auf einem Ausgabegerät wie einem Display anzeigen lassen – und das in Full-HD Bildqualität. Das WiPG-1600 wird per LAN in ein vorhandenes Netzwerk eingebunden. Die Signale werden mittels Wi-Fi übertragen. Damit bringt WePresent das BYOD-Konzept in ...

27.05.2016 11:27 Uhr in Elektronik und Hardware
Pressemitteilung enthält BilderBild