Pressemitteilung

04.07.2014 09:42 Uhr in Vermischtes und Multimedia

Ausschreibung Schülerzeitungspreis DIE RAUTE Hanns-Seidel-Stiftung verleiht Preise – Einsendeschluss 31. Juli 2014

(Mynewsdesk) Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerzeitungen an Mittelschulen/Haupt-schulen, Realschulen, Gymnasien, Förderschulen und Beruflichen Schulen mit FOS/BOS, die im Schuljahr 2013/14 erscheinen oder bereits erschienen sind. „Wir wollen junge Menschen motivieren sich zu artikulieren und sehen Schülerzeitungen als Bereicherung des Schulleben für Macher und Leser gleichermaßen“, erklärt die Stiftungsvorsitzende Ursula Männle. Hierzu bietet die Stiftung seit Jahren wertvolle Hilfestellung für Lehrer und Schüler. „Unsere Seminare für Schülerzeitungsmacher vermitteln journalistisches Handwerkszeug und Knowhow für den Redaktionsalltag“, fügt Hauptgeschäftsführer Peter Witterauf hinzu. Franz Guber ist der in der Stiftung zuständige Institutsleiter. Er erwartet wieder eine hohe Anzahl an Einsendungen, denn nur wer mitmacht, kann auch einen der 15 Preise gewinnen.

Die Preise werden in den drei Kategorien „Journalistischer Einzelbeitrag (Artikel)“, „Kreativität und Gestaltung“ und „Informationsvielfalt“ nach den fünf Schularten getrennt vergeben. Die 15 Sieger erhalten je 300 Euro Preisgeld, das zweckgebunden für die Redaktionsausstattung ausgegeben werden soll. Zudem kann jede ausgezeichnete Schülerzeitungsredaktion vier Redaktionsmitglieder zu einem Schülerzeitungsseminar der Hanns-Seidel-Stiftung kostenlos anmelden.

Mitmachen ist einfach: Es werden fünf Exemplare einer im Schuljahr 2013/2014 erschienenen Schülerzeitung bis 31. Juli 2014 zusammen mit dem Teilnahmeformular eingesendet (www.hss.de/preise/die-raute.html). Eine unabhängige Fachjury wählt die besten Schülerzeitungen nach Kategorien und Schularten aus, die im Oktober in München als Gewinner ausgezeichnet werden.



Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Hanns-Seidel-Stiftung.

Hanns-Seidel-Stiftung

Hanns-Seidel-Stiftung


Im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung


Die 1967 gegründete CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung ist eine politische Stiftung, die „im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung“ politische Bildungsarbeit im In- und Ausland auf Grundlage christlicher Weltanschauung leistet. Sie ist benannt nach dem früheren Bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Hanns Seidel. Mit ihren Fachabteilungen ist sie in den Bereichen Politikberatung, Politische Bildung, Begabtenförderung und in der Entwicklungszusammenarbeit mit ca. 90 Projekten in rund 60 Ländern weltweit tätig. Mehr Informationen zur Arbeit der Stiftung im Internet unter http://www.hss.de 

<h1>Ausschreibung Schülerzeitungspreis DIE RAUTE  Hanns-Seidel-Stiftung verleiht Preise – Einsendeschluss 31. Juli 2014</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Summertime beim Cinnamon Circle (Pressemitteilung)

Summertime beim Cinnamon Circle

Wir begrüssen den Sommer mit fantastischen Konzerten, hochkarätigen Kunstausstellungen und Ballett-Aufführungen. Finden Sie hier Informationen zu diesen spannenden Highlights: - Monte-Carlo Beach Hotel: Perfect Sunday - Thermes Marins / Hotel Hermitage, Monte-Carlo: Mr. Goodfish - Lausanne Palace & SPA: Yogi Booster - Ledra Hotel, Athen: Akropolis Museum - The Oitavos, ...

27.05.2016 15:33 Uhr in Kultur und Sport
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
JONATHAN MEESE: "DR. NO vs. E.R.Z.P.A.R.S.I.F.A.L." (Pressemitteilung)

JONATHAN MEESE: "DR. NO vs. E.R.Z.P.A.R.S.I.F.A.L."

Die Augsburger GALERIE NOAH zeigt neue Arbeiten des Enfant terrible der deutschen Gegenwartskunst. Infantil, dreist bis schlicht und ergreifend größenwahnsinnig gibt sich Jonathan Meese gut und gerne mit Bravour weltweit. Das Enfant terrible der deutschen Gegenwartskunst ist heftig umstritten, inzwischen viermal für seinen Hitlergruß in der Öffentlichkeit angeklagt, ...

27.05.2016 12:12 Uhr in Vermischtes und Kultur
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Kabellos präsentieren mit WiPG-1600 und SharePod (Pressemitteilung)

Kabellos präsentieren mit WiPG-1600 und SharePod

Mit den WePresent Präsentations-Tools können bis zu 64 Teilnehmer ihre Inhalte von jedem beliebigen Endgerät auf einem Ausgabegerät wie einem Display anzeigen lassen – und das in Full-HD Bildqualität. Das WiPG-1600 wird per LAN in ein vorhandenes Netzwerk eingebunden. Die Signale werden mittels Wi-Fi übertragen. Damit bringt WePresent das BYOD-Konzept in ...

27.05.2016 11:27 Uhr in Elektronik und Hardware
Pressemitteilung enthält BilderBild