Pressemitteilung

16.04.2013 16:18 Uhr in Vermischtes

Berlin wird ein Stück Österreicher

Am 12. Mai wird in Charlottenburg der „Österreich Park“ eröffnet. Das Urlaubsland Österreich übernimmt eine mehrjährige Patenschaft für ein Stück Natur in der deutschen Hauptstadt.


(Mynewsdesk) Kaum eine andere Großstadt hat so viel Natur aufzuweisen wie Berlin - fast ein Fünftel des Stadtgebietes sind öffentliche Grünflächen. Jedoch wird genau da die marode Haushaltslage Berlins sichtbar: die Grünanlagen verwahrlosen, Müll sammelt sich, der Rasen verdorrt. Hinzu kommt, dass durch die mangelnde Pflege der Parks die Hemmschwelle für Vandalismus herabgesetzt wird. Nicht nur für die Instandhaltung von kleinen Parks ist kein Geld mehr da, sondern inzwischen auch für prominente Anlagen am Potsdamer Platz sowie die Rasenfläche auf dem Platz der Republik vor dem Reichstag. Und so engagieren sich mittlerweile die Berliner selber und ehrenamtlich für das Grün in ihrer Stadt. Tausende nehmen an freiwilligen Subbotniks - unbezahlten Arbeitseinsätzen - teil.

Nun bekommen die Bewohner der Hauptstadt Unterstützung durch die Österreich Werbung Deutschland, die die Patenschaft für einen Park in Charlottenburg nahe der Caprivibrücke für zunächst drei Jahre übernimmt. Sie lässt dort gemeinsam mit dem Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf eine österreichische Parklandschaft entstehen. Geplant sind ein alpiner Steingarten, eine Allee steirischer Apfelzierbäume, eine Blumenwiese und ein rot-weiß-roter Rosengarten. Die alten Parkbänke werden durch Salzburger Almbänke ersetzt. Donauliegen werden am Ufer der Spree aufgestellt und ein Fernrohr, durch das man die Tiroler Alpen erblickt. Ein kleines Stück Österreich mitten in Berlin also, das Lust machen soll auf eines der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen.

Zur feierlichen Einweihung am 12. Mai lädt das Urlaubsland Österreich zu einer Wanderung von der Österreichischen Botschaft durch den Tiergarten am Landwehrkanal entlang zum „Österreich Park“ ein, zu der sich die Berliner mit ihren Freunden und Familien unter www.austria.info/berlin anmelden können. Der österreichische Botschafter in Berlin, Dr. Ralph Scheide übernimmt die Schirmherrschaft für das Projekt. Die Wanderer erhalten eine Jausenbox (Picknickdose) mit österreichischen Gaumenfreuden. Jedes der neun Österreichischen Bundesländer - von Tirol bis Wien - präsentiert sich mit einer Erlebnisstation: an einer wird zum Beispiel gezeigt, wie man traditionelle Blaudrucktücher aus dem Burgenland herstellt. Im Park selbst gibt es ein großes Picknick mit Weinverkostungen, kulinarischen Spezialitäten wie Linzer Torte und Musik von „Matakustix“- einer Kärntner Akustik-Pop-Gruppe. Der Street Art Künstler Mark Jenkins installiert eine lebensechte Puppe zum Thema „Süßes Wien“ - ein origineller Klischeebruch. Der „Österreich Park“ ist dann für alle Berliner offiziell eröffnet und macht das beliebte Nachbarland mit allen Sinnen erlebbar.

Bilder:
http://newsroom-de.austria.info

Österreich Werbung Deutschland GmbH

Die Österreich Werbung ist Österreichs nationale Tourismusorganisation, deren zentrale Aufgabe es ist, für das Urlaubsland Österreich zu begeistern. Das Berliner Büro ist für sämtliche Maßnahmen zur Bewerbung von Österreich als Urlaubsdestination in Deutschland verantwortlich.

<h1>Berlin wird ein Stück Österreicher</h1><h2>Am 12. Mai wird in Charlottenburg der „Österreich Park“ eröffnet. Das Urlaubsland Österreich übernimmt eine mehrjährige Patenschaft für ein Stück Natur in der deutschen Hauptstadt.</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
Keine Ergebnisse gefunden.