Pressemitteilung

03.11.2015 11:42 Uhr in Vermischtes

Berufsbegleitende Weiterbildung Wildnispädagogik, Infoabend am 11.11.2015 in der VHS Köln Nippes

(Mynewsdesk) Wer länger alleine draußen in der Natur verweilt, träumt anders, denkt anders, nimmt anders wahr. In fast allen Kulturen, fanden diese Auseinandersetzung mit sich selbst, den eigenen Werten und Erlebnissen außerhalb der gewohnten Umgebung, bevorzugt in der Wildnis statt.

Die von Gero Wever (Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald) und einem Team von Mitarbeitern 2003 entwickelte Weiterbildung Wildnispädagogik richtet sich an alle, die den Wunsch haben wieder in Verbindung mit der Naturund sich selber zu treten, die die Grundlagen eines einfachen Lebens kennen lernen wollen oder dieses Wissen weitergeben wollen.

Aus 12 Jahren Wildnispädagogik Weiterbildungen u.a. im Rheinland haben Gero Wever und Team die Erfahrung gemacht, wie wertvoll die vertrauensvolle Gemeinschaft der Gruppe ist,als Basis auf der Erfahrungen, Gefühle, Begegnungen, Kommunikation und Wissen gedeihen. Das uralte Wissen über die Natur, ihre Kreisläufe und Gesetzmäßigkeiten wird sehr praktisch und integrierbar in jeden Alltag weitergegeben.

Wever von der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald weist darauf hin, dass wir uns in unserer schnelllebigenGesellschaftscheinbar ganz unabhängig gemacht haben von der Natur und ihren Gesetzen. Zu unserem ursprünglichen Lebensraum haben wir nur noch sehr wenig Bezug. Durch unser geringes ganzheitliches Wissen über die Natur sowie fehlende praktischen Fertigkeiten für ein einfaches Leben, stehen wir Wildnis und Natur eher gleichgültig, ja sogar ängstlich gegenüber. Diese eher trennende Entwicklung können wir für uns selbst überwinden, indem wir uns die notwendigen Fähig- und Fertigkeiten wieder aneignen und dabei begeistert feststellen, dass damit auch unsere ureigenen Instinkte, Gefühle und Intuitionen wieder gestärkt werden.

Seit der ersten Durchführung der Weiterbildung Natur- und Wildnispädagogik im Naturfreundehaus Holzerbachtal in 2003 hat sich die Wildnispädagogik in Deutschland mit dieser Weiterbildung neben anderen Pädagogiken in unserem Bildungssystem als wichtige Grundlage für die Arbeit in und mit Natur etabliert. Sie wird heute von vielen Arbeitgebern empfohlen, bezahlt und über Bildungscheck gefördert.

Die vielschichtigen Themen können in unterschiedlichen Kontexten für verschiedene Zielgruppen eingesetzt werden, um einen Bezug zu Einfachheit und Natürlichkeit herzustellen, wie z. B. in Kindergärten, Schulen, Freizeit-Ferienbereichen, Jugendzentren, Umweltbildung, Gesundheits- Altersvorsorge, Reaktivierung der Selbstheilungskräfte, Persönlichkeitsentwicklung, Multiplikatorenfortbildung oder einfach um autark in der Natur zu leben.

Die Weiterbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von 9 Monaten und umfasst insgesamt sechs aufeinander aufbauende Blöcke zu allen Jahreszeiten (ca. 230 U. Std.). Erstmalig finden die Ausbildungsblöcke am Nationalpark Eifel im Jugendwaldheim Urft, 53924 Kall-Urft, statt -der Bahnhof ist 300 m vom Waldheim entfernt. Züge fahren im Stundentakt von /nach Köln Hbf (Fahrzeit ca. 1 Std.)Block IV findet in der Natur- und Wildnisschule im Teutoburger Wald statt.

Der Informationsabend ist am 11.11.2015 von 20.00 - 21.30 Uhr in der VHS Nippes in Köln.

Anmeldung und Info: Dr. Gero Wever und Team, Telefon: 05201/735270 www.natur-wildnisschule.de, info@natur-wildnisschule.de


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Natur- und Wildnisschule.

Natur- und Wildnisschule

Die Natur- und Wildnisschule wurde 1998 von Dr. Gero Wever gegründet. Hier bringt er seine Kenntnisse aus Survival, Naturwissen und Erdphilosophie mit denen der Trainingslehre und Sportmedizin zusammen.

Mit einem stetig wachsenden Team, welches über die unterschiedlichsten Ausbildungen und Erfahrungen im Bereich Wildniswissen, Survival und Erdphilosophie und Pädagogik verfügt, entwickelte er die erste Weiterbildung Wildnispädagogik in Deutschland die 2003 in Kooperation mit der VHS Köln an den Start ging. 2007 wurde das Ausbildungsprogramm ausgeweitet auf eine Langzeitausbildung zum Wildnismentor und 2014 mit einem zusätzlichen Zweig zum Wildnisleher.

Die Einfachheit und die Begeisterung von der Einmaligkeit allen Lebens bringen das Team der Wildnisschule zusammen.

Neben dem Wildnismentorprogramm und den verschiedenen wildnispädagogische Aus- und Weiterbildungen bietet die Wildnisschule ein umfangreiches Einzelkursprogramm zu folgenden Themen: Pflanzen- und Spurenwissen, Wahrnehmung und Naturbeobachtung, Philosophie, Survival, Naturhandwerk, Gemeinschaft und Teamcoaching, Schulklassenprogramme, Wildnis-Kanutouren und Visionssuche. Die Kurse finden in Deutschland und Schweden statt. Die Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald in Halle Westfalen gehört zu den erfahrensten und ältesten Wildnisschulen in Deutschland und ist Mitglied im Wildnisschul-Netzwerk Deutschland.

<h1>Berufsbegleitende Weiterbildung Wildnispädagogik, Infoabend am 11.11.2015 in der VHS Köln Nippes</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Summertime beim Cinnamon Circle (Pressemitteilung)

Summertime beim Cinnamon Circle

Wir begrüssen den Sommer mit fantastischen Konzerten, hochkarätigen Kunstausstellungen und Ballett-Aufführungen. Finden Sie hier Informationen zu diesen spannenden Highlights: - Monte-Carlo Beach Hotel: Perfect Sunday - Thermes Marins / Hotel Hermitage, Monte-Carlo: Mr. Goodfish - Lausanne Palace & SPA: Yogi Booster - Ledra Hotel, Athen: Akropolis Museum - The Oitavos, ...

27.05.2016 15:33 Uhr in Kultur und Sport
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
JONATHAN MEESE: "DR. NO vs. E.R.Z.P.A.R.S.I.F.A.L." (Pressemitteilung)

JONATHAN MEESE: "DR. NO vs. E.R.Z.P.A.R.S.I.F.A.L."

Die Augsburger GALERIE NOAH zeigt neue Arbeiten des Enfant terrible der deutschen Gegenwartskunst. Infantil, dreist bis schlicht und ergreifend größenwahnsinnig gibt sich Jonathan Meese gut und gerne mit Bravour weltweit. Das Enfant terrible der deutschen Gegenwartskunst ist heftig umstritten, inzwischen viermal für seinen Hitlergruß in der Öffentlichkeit angeklagt, ...

27.05.2016 12:12 Uhr in Vermischtes und Kultur
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Kabellos präsentieren mit WiPG-1600 und SharePod (Pressemitteilung)

Kabellos präsentieren mit WiPG-1600 und SharePod

Mit den WePresent Präsentations-Tools können bis zu 64 Teilnehmer ihre Inhalte von jedem beliebigen Endgerät auf einem Ausgabegerät wie einem Display anzeigen lassen – und das in Full-HD Bildqualität. Das WiPG-1600 wird per LAN in ein vorhandenes Netzwerk eingebunden. Die Signale werden mittels Wi-Fi übertragen. Damit bringt WePresent das BYOD-Konzept in ...

27.05.2016 11:27 Uhr in Elektronik und Hardware
Pressemitteilung enthält BilderBild