Pressemitteilung

01.02.2016 16:48 Uhr in Vermischtes

Das Entschleunigungs-Stipendium

(Mynewsdesk) Wer sein Leben auf der Überholspur verbringt, verpasst das wesentliche: Gelassenheit, Selbstentfaltung und kreative Freiräume. So kämpfen fast die Hälfte aller Bachelor-Studenten mit Erschöpfung und dem Gefühl der Überforderung. Denn zwischen Prüfungsdruck, Zukunftsangst und Perfektionswahn bleibt kaum Platz für Erholung.

Entspannung muss dabei nicht unbedingt nur aus Sport und Internet-Surfen bestehen. Manche entspannen bei einem Heavy-Metal Konzert, andere wenn sie sich ein neues Tattoo stechen lassen. Wir suchen Abiturienten und Studenten, die Tempo aus ihrem Alltag nehmen, ungewöhnliche Entspannungsmethoden für sich gefunden haben oder ihr Leben einfach bewusst langsamer angehen.

Das Entschleunigungs-Stipendium hat einen Gesamtwert von 10.400 € und hilft den Stressabbau am „Golden West College“ in Kalifornien, USA fortzuführen. Am 9. August 2016 erfolgt die Ausreise für das Auslandssemester zusammen mit anderen Studenten nach Kalifornien. Getreu dem Collegemotto „Oceans of Opportunity“ ist das Studienangebot breit gefächert. Nach den Vorlesungen kann man mit den neugewonnen Freunden aus aller Welt Downtown bummeln gehen, mit dem Fahrrad am Pier entlangfahren, den Sonnenuntergang in seinen tollsten Farben genießen und dabei den vielen Surfern zuschauen.


Das Stipendium beinhaltet unter anderem


  • Unterkunft und Verpflegung in einer Gastfamilie
  • Hin- und Rückflug nach Los Angeles
  • Transport vom Flughafen in Los Angeles zur Gastfamilie
  • Umfangreiches Versicherungspaket
  • Vorbereitungstreffen in Bonn
  • Einführungsworkshop am Golden West College
  • Stipendiaten-Betreuung durch Partner vor Ort, sowie durch AIFS in Bonn

Bewerben können sich Abiturienten und Studenten ab 18 Jahren und jeder, der bereits Erfahrungen mit Uni- oder Schulstress gemacht hat. Studiengang oder Fachsemester spielen für das Stipendium keine Rolle.

Bewerbungsfrist: 31.03.2016

Weitere Infos und die Bewerbung gibt es hier.


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AIFS.

AIFS

AIFS ist eine Tochter der American Institute For Foreign Study Group (AIFS), dem weltweit führenden Anbieter im Bereich Educational Travel. Der Hauptsitz ist in Stamford, Connecticut, USA. Neben der Geschäftsstelle in Bonn gibt es weltweit weitere u. a. in Australien, England und Polen sowie eine Zweigniederlassung in Österreich.

Seit der Gründung im Jahr 1964 haben mehr als 1,5 Millionen junge Menschen weltweit an den Programmen von AIFS teilgenommen. Aus dem deutschsprachigen Raum wagen jährlich an die 5.000 Teilnehmer mit uns den Sprung in ein neues Land, um dort Sprachen zu erlernen und neue Kulturen zu erleben.

Wir bereiten junge Menschen umfassend auf den Auslandsaufenthalt vor, buchen die Flüge, unterstützen die Teilnehmer und deren Familien vor ab, während und nach ihrem Auslandsaufenthalt in allen Belangen.

<h1>Das Entschleunigungs-Stipendium</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg?? (Pressemitteilung)

Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg??

Nach einem Bericht der Mediengruppe DerWesten: http://www.derwesten.de/wirtschaft/eine-million-kinderschutz-steckdosen-muessen-ueberprueft-werden-id11855722.html will das Elektro-Unternehmen Gira jetzt in einer riesigen Rückrufaktion defekte Bauteile von Kinderschutz-Steckdosen aus dem Verkehr ziehen. „Fehler bei unsachgemäßen Umgang mit der Steckdose könnten unter ...

26.05.2016 13:21 Uhr in Kultur und Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Die Top-Metropolen in Deutschland  (Pressemitteilung)

Die Top-Metropolen in Deutschland

Glitzernde Lichter, ein buntes Nachtleben und eine ordentliche Portion Trubel – das alles verspricht ein Aufenthalt in der Großstadt. "Mainstream oder der Blick hinter die Kulissen – Reisen in die 'Big Citys' lohnen sich aus vielerlei Hinsicht. Hier kann man geschichtlich und kulturell seinen Horizont erweitern, aber auch die Möglichkeiten zum Abschalten nutzen. Der ...

26.05.2016 12:33 Uhr in Unterhaltung und Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen (Pressemitteilung)

Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen

Mit Umschlag und Lagerung, Transport und Logistik sowie Ansiedlung und Infrastruktur ist die Transportwerk Magdeburger Hafen GmbH breit aufgestellt. Der größte Hafen Mitteldeutschlands sucht zudem stets neue Geschäftsfelder. Sein Geschäftsführer Karl-Heinz Ehrhardt nutzt jetzt die Gelegenheit und reist am kommenden Wochenende mit einer Wirtschaftsdelegation unter Leitung ...

26.05.2016 10:57 Uhr in Vermischtes und Kfz-Markt
Pressemitteilung enthält BilderBild