Pressemitteilung

01.02.2018 11:33 Uhr in Vermischtes und Sozialpolitik

Die neue betriebliche Altersversorgung (bAV) der SIGNAL IDUNA

(Mynewsdesk) SI Betriebsrente+ – SI bAVnet – Betriebliche BU

Für die SIGNAL IDUNA Gruppe liefert das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) beste Voraussetzungen für eine langfristige Wachstumsinitiative. Davon ist Clemens Vatter, Konzernvorstand und zuständig für die Lebensversicherung, überzeugt. Bereits seit Jahrzehnten ist die SIGNAL IDUNA fest in kleineren und mittleren Unternehmen in Handwerk, Handel und Gewerbe verankert und damit genau in der Zielgruppe des BRSG. Mit einer Gesamtlösung aus marktfähigen Produkten,digitalem Service für Arbeitgeber und online-gestützten Beratungshilfen für Vermittler will der Versicherer die betriebliche Altersversorgung (bAV) für Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Vermittler attraktiver machen.

Zum Jahresbeginn 2018 legt die SIGNAL IDUNA ihren Schwerpunkt in der Lebensversicherung auf die neue Förderrente für Geringverdiener – die SI Betriebsrente+. Ergänzt wird das Angebot um die neue „SI Betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung“ und eine durchgehende digitale bAV-Verwaltung für Arbeitgeber – das „SIGNAL IDUNA bAVnet“. Im zweiten Quartal folgt ein spezielles bAV-Beratungstool, das den digitalen Beratungsprozess bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern unterstützt.

„Der Wachstumsmarkt bAV wird neu verteilt. Wir haben beste Voraussetzungen geschaffen, dabei stärker zu wachsen als der Markt: Durch unsere Wurzeln und unsere Erfahrung in Handwerk, Handel und Gewerbe sind wir genau in der Zielgruppe des BRSG verankert. Mit einem durchgehend digitalen Prozess von der Beratung, über den Vertragsabschluss bis zur Verwaltung der Verträge durch den Arbeitgeber können wir kompetente und effiziente Lösungen in allen Bereichen der betriebliche Altersversorgung bieten“, sagt Clemens Vatter.

SI Betriebsrente+: Die neue Förderrente für Geringverdiener

Die neue „SI Betriebsrente+“, die Anfang Januar an den Start ging, wurde speziell für die neue Geringverdienerförderung im Rahmen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes entwickelt. Sie erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen für den neuen bAV-Förderbetrag. So werden zum Beispiel die Abschlusskosten über die gesamte Vertragslaufzeit verteilt. Das Produkt ist einfach, transparent und kostengünstig gestaltet. Es verbindet durch die Anlage in kostengünstige Fonds eine Beitragsgarantie und Renditechancen.

Auch bei der Implementierung und Verwaltung setzt die SI Betriebsrente+ neue Maßstäbe. So kann sie komplett digital beantragt und auch administriert werden. Das ist ein echter Mehrwert für den Arbeitgeber, denn sie können die häufigsten Verwaltungsvorgänge, wie Namens-, Adress- und Beitragsänderungen für alle bAV-Verträge, selbst vornehmen.

Neue Förderung für Arbeitgeber

Arbeitgeber können mit der „SI Betriebsrente+“ für ihre Mitarbeiter mit geringem Einkommen steuer- und sozialversicherungsfrei eine betriebliche Altersversorgung ermöglichen. Der Gesetzgeber belohnt die Initiative des Arbeitgebers mit einem Zuschuss von 30 Prozent auf den Beitrag, der zwischen mindestens 240 bis 480 Euro jährlich liegen darf. Den Zuschuss verrechnet der Arbeitgeber einfach mit der abzuführenden Lohnsteuer.

Bezahlbarer Berufsunfähigkeitsschutz für Arbeitnehmer mit mittleren Einkommen

Die neue „SI Betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung“ basiert auf der vielfach ausgezeichneten „SI Premium Berufsunfähigkeitsversicherung“. Als Direktversicherung erfüllt die BU-Versicherung die Voraussetzungen für eine steuer- und sozialversicherungsfreie Beitragszahlung. Die Ersparnis bei Sozialabgaben und durch Steuervorteile ist so erheblich, dass eine Versicherung gegen die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit auf dem betrieblichen Weg auch für Handwerker mit einem höheren Risiko und bei mittlerem Einkommen erschwinglich wird.

Digitale Abwicklung

Die dritte Neuerung, mit der die SIGNAL IDUNA zum Jahresauftakt startet, ist das „SIGNAL IDUNA bAVnet“ – ein Verwaltungstool, das in Kooperation mit xbAV, dem führenden Technologieanbieter für die Digitalisierung der bAV, entwickelt wurde. Arbeitgeber können damit die häufigsten Verwaltungsvorgänge, wie Namens-, Adress- und Beitragsänderungen sowie Meldungen von Krankheit und Elternzeit ihrer Mitarbeiter, selbst vornehmen oder einem Vermittler oder Dienstleister übertragen. Damit wird der hohe bürokratische Aufwand in den Betrieben und beim Versicherer erheblich reduziert. Damit wird ein zentrales Hemmnis für die Einführung einer bAV beseitigt.

Ausblick

Im zweiten Quartal wird SIGNAL IDUNA mit einem Beratungstool für eine einfache und schlanke Arbeitgeberberatung aufwarten. Das Tool kann dann direkt bei der Beratung in den Betrieben eingesetzt werden, um vor Ort Anliegen zu lösen und Berechnungen vorzunehmen.

Hamburg/Dortmund, 1. Februar 2018

Pressestelle




Ansprechpartner:

Thomas Wedrich
Tel.: 040 4124-3834
E-Mail: Thomas.Wedrich@signal-iduna.de


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SIGNAL IDUNA

SIGNAL IDUNA

Die SIGNAL IDUNA Gruppe geht zurück auf kleine Krankenunterstützungskassen, die Handwerker und Gewerbetreibende vor über 100 Jahren in Dortmund und Hamburg gegründet hatten. Heute hält die SIGNAL IDUNA das gesamte Spektrum an Versicherungs- und Finanzdienstleistungen für alle Zielgruppen bereit.

Der Gleichordnungskonzern betreut mehr als zwölf Millionen Kunden und Verträge und erzielt Beitragseinnahmen in Höhe von rund 5,6 Milliarden Euro.

Weitere Informationen zur SIGNAL IDUNA Gruppe finden Sie auf
http://www.signal-iduna.de

<h1>Die neue betriebliche Altersversorgung (bAV) der SIGNAL IDUNA</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Global Risks Report 2018 zeichnet ein Bild mit wachsenden Risiken (Pressemitteilung)

Global Risks Report 2018 zeichnet ein Bild mit wachsenden Risiken

Bonn, 01.02.2018 - Der diesjährige Risikobericht des Weltwirtschaftsforums in Davos lieferte eine pessimistische Prognose. Das Resümee: Umweltprobleme, Cyber- Attacken, wirtschaftliche Ungleichheit und politische Krisen bedrohen die Welt. Die Erholung der Weltwirtschaft bietet jedoch neue Chancen für Fortschritt. Der Bericht basiert auf einer weltweiten Befragung von rund 1000 ...

01.02.2018 09:33 Uhr in Wirtschaft und Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Die PLAYMOBIL-Highlights 2018 (Pressemitteilung)

Die PLAYMOBIL-Highlights 2018

Zur Spielwarenmesse 2018 wird es nach dem Erfolg der Lizenzthemen zum Comedy-Klassiker „Ghostbusters“ und zum Action-Adventure „Drachenzähmen leicht gemacht“ erneut Spielsets zu international bekannten Entertainment-Marken im Sortiment von PLAYMOBIL geben. Ob Lizenzthema zur DreamWorks-Animationsserie „Spirit – Riding Free“ oder aber Themen wie The ...

31.01.2018 13:33 Uhr in Vermischtes
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Zurich "PrivatSchutz" geht online (Pressemitteilung)

Zurich "PrivatSchutz" geht online

- Komplett neu entwickelte Produktlinie für Privatkunden - Einfaches, kundenorientiertes Design - Online abschließbar - Echo/Alexa-fähigBonn, 31.01.2018 – Der neue PrivatSchutz, die neu entwickelte Privatkunden-Produktpalette der Zurich Gruppe Deutschland, kann nun auch direkt online abgeschlossen werden. Der Zurich PrivatSchutz umfasst dabei Haftpflicht-, Hausrat-, ...

31.01.2018 12:03 Uhr in Wirtschaft und IT/Hightech
Pressemitteilung enthält BilderBild