Pressemitteilung

17.07.2017 11:42 Uhr in Vermischtes

Homburg & Partner-Studie zeigt: Gutes Geschäftsklima in der chemischen Industrie - Digitale Transformation erstmals wichtigstes Industriethema

(Mynewsdesk) Drei von vier befragten Führungskräften in der chemischen Industrie sind mit der aktuellen Geschäftslage im eigenen Unternehmen „völlig zufrieden“ oder „sehr zufrieden“. Dies geht aus der 13. Auflage des Chemiemonitors der international tätigen Managementberatung Homburg & Partner hervor. In einer nach Schulnoten gewichteten Skala erreichte der Index für die derzeitige Gesamtzufriedenheit einen Durchschnittswert von 2,1. Es handelt sich hierbei um den zweitbesten Wert seit der ersten Auflage der Studie im Jahr 2011. Der regelmäßig veröffentlichte Chemiemonitor zeigt die aktuelle Geschäftslage sowie Trends und Herausforderungen in der Chemiebranche auf. Im ersten Halbjahr 2017 wurden knapp 40 Führungskräfte aus Marketing und Vertrieb in der Chemieindustrie zu branchenrelevanten Themen befragt.

Digitale Transformation ganz oben auf der Agenda


Die digitale Transformation ist laut Umfrageteilnehmer das wichtigste Thema im eigenen Unternehmen, gefolgt von Veränderungen im Wettbewerbsumfeld durch die anhaltende Konsolidierungswelle sowie Innovation und Nachhaltigkeit. Die Fokusthemen haben sich seit der letzten Befragung nicht verändert, die Priorisierung ist jedoch neu. Eine große Mehrheit der Befragten sieht in der Digitalisierung einen wichtigen Werttreiber für die eigenen Marketing- und Vertriebsaktivitäten.

„Chemieunternehmen sind davon überzeugt, dass sich eine erfolgreiche digitale Transformation entlang des gesamten Vertriebs- und Marketingprozesses positiv auf die langfristige Wettbewerbsfähigkeit auswirken wird. So führt beispielsweise der Einsatz digitaler Tools neben Effizienzsteigerungen zu einer schnelleren Entscheidungsfindung und höheren Individualisierungsgraden. Dabei werden sich die Anforderungsprofile an Vertriebsmitarbeiter maßgeblich verändern, da sie künftig verstärkt strategische Aufgaben übernehmen werden“, sagte Alexander Lüring, Partner und Leiter des Kompetenzzentrums Chemie bei Homburg & Partner.

Stimmung zuletzt im Jahr 2011 so optimistisch wie heute

Neben einer gesteigerten Gesamtzufriedenheit haben sich auch die Geschäftserwartungen in der Chemiebranche mit einem Durchschnittswert von 2,3 im Vergleich zum Frühjahr (2,5) verbessert. Dieser Spitzenwert wurde zuletzt im Jahr 2011 erreicht.

„Die guten Geschäftserwartungen stellen keine Überraschung dar. Eine kontinuierlich stabile Auftragslage in Kombination mit günstigen Marktentwicklungen und positiven Wachstumsaussichten sorgen für einen optimistischen Ausblick in der chemischen Industrie. Es spricht aktuell auch nichts dagegen, dass die Auftragsbücher weiterhin voll bleiben“, so Lüring.


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Homburg & Partner

Homburg & Partner

Homburg & Partner ist eine international tätige Managementberatung mit Fokus auf die Themenfelder Market Strategy, Sales & Pricing, die im Jahre 1997 vom renommierten Marketingexperten Prof. Christian Homburg gegründet wurde. Neben der wiederholten Ernennung zum „Top Consultant“ in 2017 wurde Homburg & Partner im Jahr 2016 von der WirtschaftsWoche als „Best of Consulting “-Beratung in der Kategorie Marketing und Vertrieb mit dem Qualitätsprädikat „Exzellent“ ausgezeichnet. Ausführliche Informationen unter: www.homburg-partner.com 

<h1>Homburg & Partner-Studie zeigt: Gutes Geschäftsklima in der chemischen Industrie - Digitale Transformation erstmals wichtigstes Industriethema</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Umsatzsteigerung im 3. Quartal 2017 um 6,4 %  auf 504 Mio. € auf vergleichbarer Basis (Pressemitteilung)

Umsatzsteigerung im 3. Quartal 2017 um 6,4 % auf 504 Mio. € auf vergleichbarer Basis

Erwartetes Betriebsergebnis für 2017 am oberen Ende der Zielspanne 460–480 Mio. € Das 3. Quartal 2017 war auf den meisten Märkten der Gruppe von einer regen Geschäftstätigkeit gekennzeichnet: Der Umsatz beläuft sich auf 504 Mio. € und ist damit um 6,4 % auf vergleichbarer Basis und um 7,2 % auf ausgewiesener Basis gestiegen. Dazu erläutert ...

19.10.2017 18:21 Uhr in Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Mitteldeutsche Gefäßtage am 16/17. September in Dresden (Pressemitteilung)

Mitteldeutsche Gefäßtage am 16/17. September in Dresden

Gerne informieren wir Sie über die Mitteldeutschen Gefäßtage am 16/17.09.17 in Dresden. Unter Mitwirkung führender Wissenschaftler des Beirats IMIN, des IPO Netzwerkes sowie von Herstellern für Diagnose-/Messsysteme und Therapieverfahren im Bereich Mikrozirkulation wurden auf 2 Events Endverbraucher wie auch Ärzte informiert! Das Thema des Ärzte Kongresses: ...

19.10.2017 15:42 Uhr in Wissenschaft und Sozialpolitik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
VR-Delegation der Hauptstadtregion reist nach New York City (Pressemitteilung)

VR-Delegation der Hauptstadtregion reist nach New York City

Die Unternehmensreise bringt die Medienunternehmer des Standorts zu den wichtigsten Virtual- und Augmented Reality-Anlaufpunkten (VR/AR) im Big Apple. Organisiert wird die Reise im Rahmen des Internationalisierungsvorhabens von media.connect brandenburg, einer Initiative von media:net berlinbrandenburg. Im Zuge der viertägigen Reise vom 22. bis 25. Oktober hat media:net/media.connect ...

19.10.2017 14:18 Uhr in Multimedia
Pressemitteilung enthält BilderBild