Pressemitteilung

20.11.2015 08:03 Uhr in Vermischtes

Kölner Dialog: Entscheider müssen Big Data smart nutzen

(Mynewsdesk) Köln, 20.11.2015 – Anfang November trafen rund 40 Wirtschafts-Entscheider aus Nordrhein-Westfalen in der Kölner Wolkenburg zusammen. Anlass war der erste Kölner Dialog mit dem Thema "Big Data oder Bauchgefühl? - Entscheiden im digitalen Zeitalter". Aus drei ganz unterschiedlichen Blickwinkeln wurde das Thema von Rednern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beleuchtet. Dennoch fand sich in der abschließenden Podiumsdiskussion ein von Allen mitgetragenes Fazit: Entscheider müssen sich Big Data zu Nutze machen, ohne jedoch die persönliche Entscheidungskompetenz an IT-Systeme abzugeben.

Prof. Dr. Klemens Skibicki, als Digitalisierungs-Experte deutschlandweit im Einsatz, betonte: "Entscheider müssen jetzt ohne zu zögern Big Data und die Digitale Transformation anpacken. Wer das versäumt, wird mit seinem Unternehmen untergehen." In einem packenden Vortrag erläuterte er den Weg von der klassischen Wertschöpfungskette hin zu digitalen Wertschöpfungsnetzwerken.

Fritz Schramma, als Oberbürgermeister a.D. der Stadt Köln mit viel politischer Führungserfahrung ausgestattet, zog ein balanciertes Fazit: So werde das klassische "Bauchgefühl" auch in Zukunft wichtig bleiben - insbesondere in zeitlich oder menschlich herausfordernden Situationen. Die Möglichkeiten der Technik solle man sich jedoch wann immer möglich zunutze machen.

Den größten Bogen von der Technik hin zu unternehmerischen Entscheidungen schlug Markus Stratmann, Geschäftsführer der ARKADIA Management Consultants. Er zeigte die Entwicklung von Daten-basierten Prozessen und Projekten mit anschaulichen Beispielen aus der eigenen Beratungspraxis. Seine Empfehlung: Smarte Entscheidungsgrundlagen schaffen durch die intelligente Verbindung von Daten. Gleichzeitig forderte er die Gäste im Saal auf: "Seien Sie mutig und entscheiden Sie! Gerade in Zeiten der Digitalisierung gilt: Nur wer schnell entscheidet, kann auch schnell von den neuen Möglichkeiten profitieren."

Weitere Highlights und Eindrücke vom Kölner Dialog 2015 finden Sie auf der Internetseite www.koelnerdialog.de.




Über den Kölner Dialog

Der Kölner Dialog ist eine Abendveranstaltung, die Entscheider aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammenbringt. Er fand dieses Jahr am 3. November in der Wolkenburg in Köln statt. Die Teilnehmer des Kölner Dialogs sind ausgewählte Entscheider aus den größten Wirtschaftsunternehmen Nordrhein-Westfalens. Experten aus allen drei Themenbereichen informieren während der Veranstaltung über aktuelle Trends und Fachwissen für Führungskräfte. Eine abschließende Podiumsdiskussion und das gemeinsame Get-Together fördern den Austausch und das Networking unter den Gästen.


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ARKADIA Management Consultants.

ARKADIA Management Consultants

Über ARKADIA Management Consultants

ARKADIA Management Consultants (www.arkadia.de) ist ein dynamisches deutsches Beratungsunternehmen, das auf umsetzungsstarke Managementberatung spezialisiert ist. ARKADIA Berater sind insbesondere im Bank- und Finanzdienstleistungssektor sowie bei führenden Telekommunikationsunternehmen im Einsatz. Das Unternehmen steht für innovative und partnerschaftliche Strategieumsetzung, die messbare Erfolge bringt. ARKADIA ist ein kununu "Top Company" Unternehmen und führend bei der Kundenzufriedenheit seiner Auftraggeber.

ARKADIA Management Consultants ist Teil der ARKADIA Gruppe, die neben Management Consulting auch IT-Consulting sowie Leistungen im Bereich von Forschung und Entwicklung umfasst.

Kontakt:

ARKADIA Management Consultants GmbH

Agrippinawerft 14

50678 Köln

Telefon 0221 2921190

Telefax 0221 29211980

Email kontakt@arkadia.de

Web www.arkadia.de

<h1>Kölner Dialog: Entscheider müssen Big Data smart nutzen</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg?? (Pressemitteilung)

Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg??

Nach einem Bericht der Mediengruppe DerWesten: http://www.derwesten.de/wirtschaft/eine-million-kinderschutz-steckdosen-muessen-ueberprueft-werden-id11855722.html will das Elektro-Unternehmen Gira jetzt in einer riesigen Rückrufaktion defekte Bauteile von Kinderschutz-Steckdosen aus dem Verkehr ziehen. „Fehler bei unsachgemäßen Umgang mit der Steckdose könnten unter ...

26.05.2016 13:21 Uhr in Kultur und Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Die Top-Metropolen in Deutschland  (Pressemitteilung)

Die Top-Metropolen in Deutschland

Glitzernde Lichter, ein buntes Nachtleben und eine ordentliche Portion Trubel – das alles verspricht ein Aufenthalt in der Großstadt. "Mainstream oder der Blick hinter die Kulissen – Reisen in die 'Big Citys' lohnen sich aus vielerlei Hinsicht. Hier kann man geschichtlich und kulturell seinen Horizont erweitern, aber auch die Möglichkeiten zum Abschalten nutzen. Der ...

26.05.2016 12:33 Uhr in Unterhaltung und Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen (Pressemitteilung)

Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen

Mit Umschlag und Lagerung, Transport und Logistik sowie Ansiedlung und Infrastruktur ist die Transportwerk Magdeburger Hafen GmbH breit aufgestellt. Der größte Hafen Mitteldeutschlands sucht zudem stets neue Geschäftsfelder. Sein Geschäftsführer Karl-Heinz Ehrhardt nutzt jetzt die Gelegenheit und reist am kommenden Wochenende mit einer Wirtschaftsdelegation unter Leitung ...

26.05.2016 10:57 Uhr in Vermischtes und Kfz-Markt
Pressemitteilung enthält BilderBild