Pressemitteilung

04.04.2018 11:36 Uhr in Vermischtes und Wissenschaft

Neuer Standort für DACHSER in Freiburg

(Mynewsdesk) DACHSER hat ein rund 65.000 Quadratmeter umfassendes Grundstück im Gewerbepark Breisgau in Eschbach, nahe Freiburg, erworben. Dort wird der Logistikdienstleister ab August 2018 ein neues Logistikzentrum mit einem Umschlagsterminal von insgesamt 6.117 Quadratmeter Grundfläche und 82 Ladetoren sowie einem zweistöckigen Bürogebäude bauen. Die Fertigstellung und der Umzug sind zur Jahresmitte 2019 geplant.

Das neue Logistikzentrum wird die derzeitige Niederlassung in Freiburg-Hochdorf ersetzen, die seit 1989 als DACHSER-Drehkreuz für Stückguttransporte in Südwestdeutschland und im Elsass dient. „Als Logistikpartner sind wir mit der lokalen Wirtschaft Jahr für Jahr gewachsen, sodass wir jetzt neue Kapazitäten für die zukünftige Entwicklung schaffen müssen“, erklärt Michael Gaudlitz, General Manager der DACHSER Niederlassung Freiburg.

Aktuell bewegen die 150 Mitarbeiter der DACHSER Niederlassung Freiburg 225.000 Tonnen an Ware pro Jahr. Der neue Standort im Freiburger Südwesten ist verkehrsgünstig im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz, direkt an der A5 gelegen. Die neue Anlage wird ideale Produktionsbedingungen schaffen und birgt auch Erweiterungsmöglichkeiten für die Zukunft. Die Investitionssumme für den Neubau beläuft sich auf rund 22 Millionen Euro, es werden voraussichtlich 30 neue Arbeitsplätze entstehen.

„Die Wirtschaft in Deutschland läuft auf Hochtouren, das sehen wir an der Auslastung unseres Netzes“, erklärt Alexander Tonn, Managing Director European Logistics Germany bei DACHSER. „Es gilt nun vorausschauend zu handeln und wie in Freiburg rechtzeitig in neue Kapazitäten zu investieren. Nur so können wir unseren Kunden weiterhin die hohen Qualitätsstandards bieten, die sie von ihrem Logistikpartner DACHSER fordern."





Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im DACHSER

DACHSER

Über DACHSER:

Das Familienunternehmen DACHSER mit Hauptsitz in Kempten, Deutschland, zählt zu den führenden Logistikdienstleistern.

DACHSER bietet eine umfassende Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei Business Fields: DACHSER Air & Sea Logistics und DACHSER Road Logistics. Letzteres teilt sich in die beiden Business Lines DACHSER European Logistics und DACHSER Food Logistics auf. Übergreifende Kontraktlogistik-Services sowie branchenspezifische Lösungen ergänzen das Angebot. Ein flächendeckendes europäisches sowie interkontinentales Transportnetzwerk und komplett integrierte Informationssysteme sorgen weltweit für intelligente Logistiklösungen.

Mit rund 27.450 Mitarbeitern an weltweit 409 Standorten erwirtschaftete DACHSER im Jahr 2016 einen Umsatz von 5,71 Milliarden Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 80 Millionen Sendungen mit einem Gewicht von 38,2 Millionen Tonnen. DACHSER ist mit eigenen Landesgesellschaften in 43 Ländern vertreten.

Weitere Pressemitteilungen und News von DACHSER finden Sie unter:

www.dachser.de: http://www.dachser.de/

<h1>Neuer Standort für DACHSER in Freiburg </h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Interview mit Dr. Ralf Schadowski:  Externer Datenschutzbeauftragter der FPZ zur DSGVO (Pressemitteilung)

Interview mit Dr. Ralf Schadowski: Externer Datenschutzbeauftragter der FPZ zur DSGVO

Die Europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) ist 2018 Angstthema in vielen Chefetagen deutscher Unternehmen. Lesen Sie im heutigen FPZ-Interview die Einschätzung der aktuellen Situation aus Sicht eines erfahrenen Fachmanns. Dr. Ralf Schadowski ist geschäftsführender Gesellschafter der ADDAG GmbH & Co. KG, TÜV-zertifizierter Datenschutzbeauftragter und ...

04.04.2018 10:06 Uhr in Gesundheit und Sozialpolitik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Barmenia-Hauptverwaltungen im dritten Jahr klimaneutral (Pressemitteilung)

Barmenia-Hauptverwaltungen im dritten Jahr klimaneutral

Auch für das Jahr 2017 gleicht die Barmenia ihre unvermeidbaren Treibhausgase über ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt aus. 2.294 Tonnen CO2-Emissionen werden kompensiert. In den letzten Jahren konnten für den Wuppertaler Hauptstandort zwei Drittel der Emissionen vermieden werden. Für 2017 werden die CO2-Emissionen rückwirkend über das Projekt "mit Solar- und ...

04.04.2018 08:36 Uhr in Gesundheit und Wirtschaft
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
German Stevie Award 2018 in GOLD: CreaLog als Unternehmen des Jahres im Bereich Telekommunikation ausgezeichnet (Pressemitteilung)

German Stevie Award 2018 in GOLD: CreaLog als Unternehmen des Jahres im Bereich Telekommunikation ausgezeichnet

München, im April 2018 - Die Erfolgsgeschichte eines außergewöhnlichen Produktes erlebt eine beeindruckende Fortsetzung. Dank Mobile Call Recording, einer Lösung für Telekommunikations-Netzbetreiber, gewann das Münchner Systemhaus CreaLog jetzt einen begehrten Wirtschaftspreis: den German Stevie Award 2018 in GOLD. Darüber hinaus zeichnete die Jury das ...

04.04.2018 08:21 Uhr in Elektronik und Hardware und Multimedia
Pressemitteilung enthält BilderBild