Pressemitteilung

08.02.2016 16:57 Uhr in Vermischtes und Wirtschaft

TEUFELSKREIS SCHMERZEN!

(Mynewsdesk) Etwa 90% der Beschwerden und Schmerzen im muskulären Bereich, sind auf fehlende oder einseitige Bewegung zurückzuführen. Viele Menschen verbringen die meiste Zeit im Sitzen. Wir hangeln uns schon lange nicht mehr wie unsere Vorfahren durch die Bäume und müssen uns auch nicht nach leckeren Früchten am Ende eines Astes strecken.

Auch Menschen, die Sport ausüben, belasten ihre Muskeln oft einseitig. Das heißt, sie nutzen nicht den kompletten Bewegungsspielraum, zu dem der Muskel/das Gelenk eigentlich fähig wäre. Die Folge ist eine Beweglichkeit, die auf den tatsächlich genutzten Bewegungsspielraum begrenzt wird. Es entstehen Verkürzungen im sog. Muskulär-Faszialen System. Man weiß heute, dass die Muskelfaszien, also das den Muskel umschließende Gewebe, eine große Rolle spielen.

Durch die Verkürzungen steigt die Zugspannung im Gelenk, es wird ungleich belastet und ein Schmerz ins Gehirn geschickt. Die meisten Schmerzen werden nicht durch geschädigte Strukturen, sondern durch Rezeptoren an den Muskelansätzen, welche die Zugspannungen messen, als sogenannter Alarmschmerz ins Gehirn geschaltet. Für etwa 90% der Schmerzen trifft dies zu.

Durch die Behandlung der Schmerzpressurpunkte, werden die Alarmschmerz-Rezeptoren und dabei die fehlerhaften Muskelprogramme beeinflusst und es findet eine "Neuprogrammierung" statt. Erfahrungsgemäß wird in über 95% der Fälle eine Schmerzreduzierung um über 70% erreicht. Bei etwa 75% sogar eine Schmerzfreiheit. Jahrelange Forschungen haben ergeben, dass selbst „austherapierte“Schmerzzustände wunderbar auf diese Methode ansprechen.

Damit die Beschwerdefreiheit langfristig beibehalten wird, führt der Patient mehrmals pro Woche bei sich Zuhause die sogenannte Engpassdehnungen durch. Der Zeitaufwand dafür liegt bei etwa 15 Minuten pro Tag und kann ohne Hilfsmittel einfach durchgeführt werden.

Der Heilpraktiker Bernd Grohmann führt diese effektive und nachhaltige Methode (nach erfolgreicher Ausbildung in der LNB Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht) seit Januar 2015 in seiner Praxis durch.


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im silvia stankovic seminare S³.

silvia stankovic seminare S³

silvia stankovic seminare S³: http://s-hoch-drei.com/

persönliche entwicklung, berufliche entwicklung, projekt management, seminarkalender, kissing pages, inspiration, buchempfehlungen, meditieren, a-movie, S³ shop, hip by ab.ss., über mich, kontakt, social business & network

<h1>TEUFELSKREIS SCHMERZEN!</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Natürliche Hilfe bei Nebenwirkungen (Pressemitteilung)

Natürliche Hilfe bei Nebenwirkungen

Mit Heilkräutern sowie der richtigen Ernährung und Lebensführung lassen sich unerwünschte Wirkungen von Medikamenten wirksam lindern Sabine Ritter: https://www.mankau-verlag.de/ritter-sabine/ und Elisabeth Schittler-Krikonas: https://www.mankau-verlag.de/schittler-krikonas-elisabeth/ kombinieren Kräuter-Know-how und Ernährungsempfehlungen mit verschiedenen Methoden ...

18.10.2017 13:57 Uhr in Gesundheit
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
acatech Festveranstaltung: Deutschland braucht eine Innovationsoffensive für den Mittelstand (Pressemitteilung)

acatech Festveranstaltung: Deutschland braucht eine Innovationsoffensive für den Mittelstand

Berlin, 17. Oktober 2017. Innovationspolitische Themen der neuen Legislaturperiode standen im Mittelpunkt der Festveranstaltung von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. acatech Präsident Henning Kagermann erläuterte im Berliner Konzerthaus, warum Innovation Kooperation erfordert. Der scheidende Bundestagsabgeordnete Heinz Riesenhuber forderte einen besseren ...

18.10.2017 11:36 Uhr in Wissenschaft
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Reformationstag perfekt für Kurzurlauber (Pressemitteilung)

Reformationstag perfekt für Kurzurlauber

Auf den Reformationstag in diesem Jahr dürfen sich alle Bundesbürger freuen. Zwar gilt der 31. Oktober normalerweise nur in fünf Bundesländern als gesetzlicher Feiertag, doch anlässlich des 500. Reformationsjubiläums [am 31.10.1517 soll Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt haben; Anm. der Red.] ist alles anders. In ...

18.10.2017 09:48 Uhr in Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild