Pressemitteilung

27.03.2012 11:45 Uhr in Vermischtes und Lifestyle

Welcher Roboter-Rasenmäher passt zu mir?

Hilfreiche Tipps für den Kauf eines Roboter-Rasenmähers


(Mynewsdesk) Speichersdorf, 27. März 2012 – Die ersten bunten Frühlingsboten blühen, der Startschuss für eine neue Gartensaison ist gefallen. Für Gartenbesitzer bedeutet das: Sie müssen nicht nur über die Bepflanzung nachdenken, sondern auch über die Rasenpflege. Aber wie pflege ich meinen Rasen richtig, und welches Rasenmähgerät eignet sich dafür? Wer sich für einen Roboter-Rasenmäher entscheidet, profitiert in doppelter Hinsicht: Die Rasenpflege wird spürbar erleichtert, und Sie haben mehr Freizeit. Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines Roboter-Rasenmähers achten müssen.

Der Preis
Der Preis für Roboter-Rasenmäher richtet sich nach der Größe des Gartens: Kleine Modelle für Mähflächen bis 500 m² sind bereits ab 979 Euro und leistungsstarke Modelle für bis zu 2.000 m² ab 2098 Euro erhältlich. Gartenbesitzer entscheiden sich aber häufig gegen einen Roboter-Rasenmäher, weil sie so vermeintlich Geld sparen. Diese Rechnung geht nur bedingt auf: Für die Rasenpflege muss der Gartenbesitzer – je nach Rasengröße – sechs Monate lang pro Woche mindestens zwei Stunden kalkulieren, um den Rasen zu mähen, zu düngen, das Schnittgut aufzusammeln und es fachgerecht zu entsorgen. Insgesamt sind also mindestens 48 Stunden pro Jahr nötig, um den Rasen zu pflegen. Stellt sich die Frage, wie viel einem jeden seine Freizeit wert ist. Selbst bei einem Stundenlohn von nur fünf Euro und Stromkosten von rund 25 Euro für sechs Monate fällt die Rechnung spätestens nach der zweiten Saison zugunsten eines Roboter-Rasenmähers wie etwa dem Robomow aus – zumindest in puncto Preis. Aber wie schaut es bei der Leistung, also der Rasenpflege aus?

Die Rasenpflege
Optimale Rasenpflege beginnt mit regelmäßigem Mähen. Gartenbesitzer sollten sich jede Woche dafür Zeit nehmen. Roboter-Rasenmäher haben voreingestellte Wochenprogramme, sodass das Gras wie von selbst immer auf der richtigen Höhe gehalten wird. Nicht zu vernachlässigen ist das Düngen. Auch hier punkten Roboter-Rasenmäher: Manche Modelle arbeiten mit einem patentierten Mulchsystem; sie mähen und mulchen gleichzeitig. Das geschnittene Gras wird fein zerkleinert zwischen den Grashalmen verteilt. Zusätzliches Düngen ist damit seltener notwendig, und das Schnittgut muss nicht entsorgt werden – das spart Zeit und Kosten.

Die Leistung
Eine wichtige Rolle bei der Auswahl spielt die Motorleistung. Bei Roboter-Rasenmähern sollten Käufer unbedingt darauf achten, dass das Modell mehrere leistungsstarke Motoren hat. Denn bei je nur einem Motor für Antrieb und Messer kann die Mäharbeit zwar bewältigt werden, aber nur langsam. Sorgen jedoch mehrere Motoren für einen leistungsstarken Antrieb, kann der Gartenbesitzer sich nach sehr viel kürzerer Zeit an seinem frisch gemähten Rasen erfreuen. Außerdem sollten Kaufinteressenten bei Roboter-Rasenmähern auf die Akkulaufzeit achten: Informieren Sie sich, ob Ihr Wunschmodell eine lange Zeit am Stück mähen kann oder den Mähvorgang immer wieder unterbrechen muss, um den Akku zu laden. Schließlich soll der Roboter-Rasenmäher nur eine möglichst kurze Zeit unterwegs sein, sodass Sie in Ihrer Gartennutzung nicht eingeschränkt werden.

Die Zusatzfunktionen
Moderne Roboter-Rasenmäher sind Hightech-Geräte: Sie haben einen integrierten Diebstahlschutz und Regensensoren. Nicht zu vergessen die Sicherheitsfunktionen, die ein absolutes Muss sind: Achten Sie deshalb darauf, dass der Roboter-Rasenmäher, falls er angehoben wird oder eine Störung vorliegt, nicht nur den Motor, sondern auch aktiv die Mähmesser stoppt. Integrierte Stoß- und Hebesensoren sind ein weiteres Plus für Ihre Sicherheit. Aber wie wartungsintensiv sind diese Funktionen? Hier gilt allgemein: Je höher die Qualität eines Mähers und damit auch der Anschaffungspreis, desto überschaubarer sind die Folgekosten. Sichern Sie sich zusätzlich ab, indem Sie beim Kauf berücksichtigen, ob der Hersteller ein professionelles Servicesystem anbietet.

Das Ergebnis zählt
Am Ende zählt nur das Ergebnis: Für ein gleichmäßiges Schnittbild sorgt der Roboter-Rasenmäher von alleine, denn er fährt das Gras von verschiedenen Seiten aus an. So wird vermieden, dass das Gras regelmäßig in ein und dieselbe Richtung gedrückt wird und in der Folge schräg wächst. Das erschwert nicht nur das gleichmäßige Mähen, sondern beeinträchtigt auch das Gesamtbild. Außerdem können Sie den Roboter-Rasenmäher so programmieren, dass er in Ihrer Abwesenheit mäht. So können Sie sich in Ihrer Freizeit einfach zurücklehnen und Ihren gepflegten Rasen genießen.

Weitere Informationen zu den Robomow-Modellen finden Sie unter http://www.robomow.de und Bildmaterial unter: http://www.vort.de/bilderarchiv.html.

Über Rumsauer

Das im Jahre 1948 gegründete Familienunternehmen Hans Rumsauer GmbH ist im nordbayerischen Speichersdorf ansässig und vertreibt unter der Marke Vort Spezialgartengeräte aller Art, angefangen von Spezialmähern, Motorsensen und Holzspaltern bis hin zu Gartenzubehör, Roboter-Rasenmäher der Robomow-Familie von Friendly Robotics und Robot-Staubsauger von Ottoro. Darüber hinaus bietet das Unternehmen noch Heizgeräte, Bautrockner und Luftentfeuchter an. Neben der breiten Produktpalette und einer Verkaufsfläche von insgesamt 2200 qm stellt das Unternehmen einen umfassenden Liefer- und Reparaturservice sowie Schulungen für die gesamte Vertriebsstruktur bereit. http://www.vort.de/.

<h1>Welcher Roboter-Rasenmäher passt zu mir?</h1><h2>Hilfreiche Tipps für den Kauf eines Roboter-Rasenmähers</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Deebot Weihnachtsaktion: Schenken Sie Freizeit (Pressemitteilung)

Deebot Weihnachtsaktion: Schenken Sie Freizeit

Speichersdorf, 23. November 2011 – Was schenke ich zu Weihnachten? Jedes Jahr die gleiche Frage. Wie wäre es mit mehr Freizeit? Mit einem Deebot Robot-Staubsauger von Ecovacs hat das zeitraubende Staubsaugen ein Ende. Deebot-Käufer profitieren während der Weihnachtsaktion vom 6. bis 24. Dezember 2011 in mehrfacher Hinsicht: Sie bekommen einen Robot-Staubsauger in ...

23.11.2011 14:00 Uhr in Lifestyle und Elektronik und Hardware
Pressemitteilung enthält BilderBild