Pressemitteilung

13.11.2017 15:42 Uhr in Vermischtes

Zurich QuickCheck ermöglicht erste Einschätzung zur Versicherbarkeit von Typ1-Diabetikern

(Mynewsdesk) Zurich wird im Rahmen der Initiative „Diabetiker versichern“ einen sogenannten QuickCheck anbieten – für Vertriebspartner und Kunden gleichermaßen. Durch den schnellen und einfachen Online-Test können mit nur wenigen Angaben erste Einschätzungen zur Arbeitskraftabsicherung von Typ1-Diabetikern getroffen werden.



Erfolgsfaktor „Kundenorientierter Beratungsprozess“

„Mit dem QuickCheck bringt Zurich eine weitere kundenorientierte Innovation. Durch die verbesserten Grundsätze in der Absicherung von Berufsunfähigkeit sorgt die Zurich Initiative 'Diabetiker versichern' für eine bedarfsgerechte Absicherung von Typ1-Diabetikern“, so Marcus Nagel, Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe Deutschland. „Wir stärken die Transparenz in der Versicherbarkeit von Diabetikern.“ Dabei gilt es die Charakteristika des Kunden genauer zu ermitteln – und dies speziell in Bezug auf die jeweilige Diabetes-Erkrankung: Durch Fragen nach beispielsweise Beruf oder Tätigkeitsbereich können Vermittler schneller und einfacher als bisher erste Aussagen zur Berufsunfähigkeitsabsicherung und Versicherungslaufzeit treffen. Für Zurich ist die Einbindung des Kunden in den Beratungsprozess ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Zukunft.

Bedarfsgerechter Kundenservice für individuelle Zielgruppen

Der QuickCheck richtet sich auch unmittelbar an Kunden – das heißt an Personen mit Diabetes Typ-1. Da der Online-Test eine selbstständige Informationsabfrage ermöglicht, können Kunden bereits vor der eigentlichen Antragsstellung erste wichtige Anhaltspunkte zu ihrer Versicherbarkeit erhalten. Der QuickCheck wird Anfang Dezember über die Website der Zurich Versicherung – www.zurich.de – verfügbar sein.

Initiative „Diabetiker versichern“

Im Zentrum der Initiative „Diabetiker versichern“stehtder bedarfsgerechte Berufsunfähigkeitsschutz für Typ1-Diabetiker.

Zurich hat die Grundsätze für die Absicherung von Berufsunfähigkeit verbessert: Bisher war die Dauer der Versicherung auf das 50. Lebensjahr bzw. höchstens auf 30 Jahre nach Beginn der Erkrankung begrenzt. Da Diabetes häufig in jungen Jahren ausbricht, endete der Schutz gegen Berufsunfähigkeit zu früh – und zwar genau dann, wenn das Risiko berufsunfähig zu werden am höchsten ist. Zurich bietet daher eine bedarfsgerechte Absicherung vom 18. bis maximal zum 65. Lebensjahr an und erweitert damit das mögliche Endalter der Absicherung deutlich.

Zurich unterstützt BlutzuckerSüß-Initiative

Zurich engagiert sich bereits seit mehr als fünf Jahren durch zahlreiche soziale Projekte und Geldspenden für den Bunter Kreis Rheinland (soziale Organisationen). Der Bunter Kreis Rheinland begleitet Familien und Geschwisterkinder dabei den Alltag mit einem chronisch, schwerstkranken oder frühgeborenen Kind zu meistern. Hierzu zählt beispielsweise die BlutzuckerSüß-Initiative, die betroffenen Familien nach der Diagnose Diabetes mellitus Typ 1 hilft, die lebensnotwenige Behandlung und die notwendige Schulung aller betroffenen Personen zu übernehmen und die Integration des Kindes in sein bisheriges soziales Umfeld zu sichern. 


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Zurich Gruppe Deutschland

Zurich Gruppe Deutschland

Die Zurich Gruppe in Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Mit Beitragseinnahmen (2016) von über 6 Milliarden EUR, Kapitalanlagen von 47Milliarden EUR und rund 4.900 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen im Schaden- und Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland. Sie bietet innovative und erstklassige Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle.

<h1>Zurich QuickCheck ermöglicht erste Einschätzung zur Versicherbarkeit von Typ1-Diabetikern </h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Größtes sächsisches An-Institut im Softwarebereich unter neuer Führung:  Erfolgreiche Entwicklung soll mit Wissenschaftlern, Softwareexperten und Wirtschaftsvertretern im Vorstand des InfAI fortgesetzt werden (Pressemitteilung)

Größtes sächsisches An-Institut im Softwarebereich unter neuer Führung: Erfolgreiche Entwicklung soll mit Wissenschaftlern, Softwareexperten und Wirtschaftsvertretern im Vorstand des InfAI fortgesetzt werden

Leipzig, 13. November 2017 – Das Institut für Angewandte Informatik e.V. (InfAI) hat einen neuen Vorstand. Zu dessen Vorsitzenden wurde Bogdan Franczyk gewählt, Professor für Informationsmanagement am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Leipzig. Sein Stellverteter ist Gerhard Heyer, Lehrstuhlinhaber für Automatische Sprachverarbeitung am Institut ...

13.11.2017 15:18 Uhr in Bio und Elektronik und Hardware
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Weihnachtsgeschenke Tipp 2017: Das wertvollste Präsent aller Zeiten? (Pressemitteilung)

Weihnachtsgeschenke Tipp 2017: Das wertvollste Präsent aller Zeiten?

München, 13.11.2017 – Wer möchte an Weihnachten nicht sinnvolle Geschenke an seine Liebsten überreichen? Trendsetter überraschen Familie und Freunde in diesem Jahr daher mit dem powerbraintuner. Der kleine Player aus dem Hause des gleichnamigen Instituts in Allershausen bei München schaut aus wie ein MP3-Player, ist aber defacto keiner. Vielmehr handelt es sich ...

13.11.2017 13:51 Uhr in Vermischtes und Gesundheit
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
?Aufwachen, aber wie? – so lassen sich die Deutschen morgens wecken (Pressemitteilung)

?Aufwachen, aber wie? – so lassen sich die Deutschen morgens wecken

FGH, 2017 – Der klassische Wecker ist auf dem Rückzug. Die Mehrheit der in Deutschland lebenden Menschen lässt sich vom Handy wecken, wie eine aktuelle Umfrage* der Fördergemeinschaft Gutes Hören zeigt. Demnach gibt bei nur 26% der Befragten aller Altersgruppen ein Wecker beim Aufwecken den Ton an, während 34% dafür das Handy oder Smartphone nutzen. Für ...

13.11.2017 13:12 Uhr in Sozialpolitik und Trends
Pressemitteilung enthält BilderBild