Pressemitteilung

21.08.2014 12:00 Uhr in Wellness & Ernährung und Essen & Trinken

Düsseldorfer „Watergate“: Landesregierung als (unfreiwilliger) Vorreiter

In der Staatskanzlei in Nordrhein-Westfalen sind die Gläser seit Neuestem ausschließlich mit Trinkwasser aus der Leitung gefüllt. Ursache hierfür ist die aktuelle Haushaltssperre. Das Forum Trinkwasser findet das gut und fragt: Warum kein Vorreiterprojekt daraus machen?


(Mynewsdesk) Frankfurt am Main, August 2014 – Nordrhein-Westfalen muss sparen, deshalb serviert die Staatskanzlei Mitarbeitern und Besuchern derzeit ausschließlich Trinkwasser aus der Leitung, wie vor wenigen Tagen bekannt wurde. Auf Mineralwasser wird bis auf Weiteres verzichtet. Auch wenn das scheinbar nicht bei allen auf Gegenliebe stößt, das Forum Trinkwasser sagt: „Weiter so!“ Deutsches Trinkwasser hat eine hervorragende Qualität und kann absolut bedenkenlos getrunken werden. „NRW könnte als Vorbild voran gehen. Was spricht denn dagegen, diese Maßnahme auch in anderen öffentlichen Einrichtungen einzuführen – und das nicht nur aus Kostengründen, sondern auch der Umwelt zuliebe?“, meint Dr. Helmut Eiteneyer, Vorsitzender des Forum Trinkwasser e.V.. Der Verein setzt sich seit über zehn Jahren für das in Deutschland qualitativ hochwertige Lebensmittel Trinkwasser ein.

„Behörden und öffentliche Institutionen können entscheidend dazu beitragen, das Bewusstsein für Trinkwasser aus der Leitung zu stärken und Vorurteile abzubauen“, so Eiteneyer weiter. „Deutschland kann stolz auf sein Leitungswasser sein. Politiker fahren mittlerweile auch spritsparende Autos, warum sollten sie nicht auch hier eine Vorreiterrolle einnehmen und für mehr Nachhaltigkeit eintreten?“ Denn Trinkwasser aus der Leitung ist nicht nur preisgünstig und nahezu überall verfügbar. Es schont auch noch die Umwelt, denn Verpackungskosten und Transporte per LKW entfallen. Viele Menschen in Deutschland ersparen sich bereits das Kaufen, Schleppen und Lagern von Wasserkästen und zapfen direkt aus dem Hahn.

Über das Forum Trinkwasser e.V.

Das Forum Trinkwasser e. V. informiert über frisches Trinkwasser in Deutschland auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und steht als kompetenter Ansprechpartner allen Interessierten zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es auf der Website www.forum-trinkwasser.de und auf Facebook www.facebook.com/trinkwasser.geniessen. Wer das eigene Trinkverhalten überprüfen möchte und Rat sucht, findet unter www.trinkberater.de das passende Angebot.

<h1>Düsseldorfer „Watergate“: Landesregierung als (unfreiwilliger) Vorreiter</h1><h2>In der Staatskanzlei in Nordrhein-Westfalen sind die Gläser seit Neuestem ausschließlich mit Trinkwasser aus der Leitung gefüllt. Ursache hierfür ist die aktuelle Haushaltssperre. Das Forum Trinkwasser findet das gut und fragt: Warum kein Vorreiterprojekt daraus machen?</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Beim Abnehmen auch auf die Getränke achten (Pressemitteilung)

Beim Abnehmen auch auf die Getränke achten

Frankfurt am Main, Januar 2015 – Wer seine Vorsätze fürs neue Jahr umsetzen und abnehmen möchte, sollte nicht nur darauf achten, was er isst, sondern auch auf die richtigen Getränke. Der häufige Konsum von Limos, mit Zucker gesüßten Erfrischungsgetränken oder zuckerhaltigen Fruchtsäften geht erwiesenermaßen vielfach mit einem höheren ...

20.01.2015 12:03 Uhr in Wellness & Ernährung und Essen & Trinken
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Die Reinheit des Trinkwassers bewahren (Pressemitteilung)

Die Reinheit des Trinkwassers bewahren

Frankfurt am Main, Dezember 2014 – Beinahe selbstverständlich genießen wir hierzulande Trinkwasser aus der Leitung in besonderer Reinheit. Dafür sorgt die Trinkwasserverordnung, die Grenzwerte und Bestimmungen für seine Inhaltsstoffe festlegt. Die Wasserversorger und auch die Gesundheitsämter gewährleisten durch sorgfältige Prüfungen und strenge ...

16.12.2014 09:33 Uhr in Wellness & Ernährung und Essen & Trinken
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Richtig trinken beim Wintersport (Pressemitteilung)

Richtig trinken beim Wintersport

Frankfurt am Main, November 2014 – „Endlich!“ werden viele sagen: Der Winter ist da und zieht Wintersportsfans wieder auf die Piste. Was im Skiurlaub für viele natürlich nie fehlen darf, ist der kulinarische Genuss – Schnitzel zum Mittagstisch, Germknödel oder Kaiserschmarrn als Leckerbissen zwischendurch. Abends wird dann im Hotel bei Limonade, Jagertee ...

13.11.2014 16:03 Uhr in Wellness & Ernährung und Essen & Trinken
Pressemitteilung enthält BilderBild