01.12.2015 13:03 Uhr in Finanzen

Endlich: Tüv für Bankenregulierung

Antrag von EU-Parlamentsausschuss


(Mynewsdesk) München, 1. Dezember 2015 – Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken unterstützen den Vorstoß des Europäischen Parlaments für eine Bestandsaufnahme der Finanzmarktregulierung in Europa. Einem entsprechenden Antrag stimmte heute der Wirtschafts- und Währungsausschuss zu. Damit haben die Parlamentarier ein zentrales Anliegen der Kreditgenossenschaften im Freistaat aufgegriffen, die immer wieder auf die negativen Folgen von widersprüchlichen und unverhältnismäßigen Regelungen für die Realwirtschaft hingewiesen hatten.

„Es wird allerhöchste Zeit, die unzähligen, in den vergangenen Jahren erlassenen Finanzmarktregeln auf den Prüfstand zu stellen. Gut, dass sich jetzt Europaabgeordnete dafür stark machen. Denn einfache, klare Vorschriften, die den unterschiedlichen Geschäftsmodellen von Banken gerecht werden, sind dringend notwendig“, stellt Jürgen Gros, Vorstand beim Genossenschaftsverband Bayern (GVB), fest. Er dringt darauf, den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit bei der Gesetzgebung stärker zu berücksichtigen: „Die EU-Institutionen müssen sicherstellen, dass Regionalbanken durch Regulierungsvorschriften nicht unangemessen stark belastet werden. Volksbanken und Raiffeisenbanken wie Großbanken zu behandeln, gefährdet die vielfältige und stabile Bankenlandschaft in Deutschland. Das ist nicht im Interesse der bayerischen und deutschen Wirtschaft."

Genossenschaftsverband Bayern e.V. (GVB)

Der Genossenschaftsverband Bayern e.V. (GVB) vertritt die Interessen von 1.294 genossenschaftlichen Unternehmen. Dazu zählen 269 Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie 1.025 ländliche und gewerbliche Unternehmen mit insgesamt rund 52.000 Beschäftigten und 2,9 Millionen Mitgliedern. Damit bilden die bayerischen Genossenschaften eine der größten mittelständischen Wirtschaftsorganisationen im Freistaat. (Stand: 30.06.2016)

<h1>Endlich: Tüv für Bankenregulierung</h1><h2>Antrag von EU-Parlamentsausschuss</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen von Genossenschaftsverband Bayern e.V. (GVB) Pressemappe zur Pressemappe
 

Gesetzgeber muss Eingriff in Eigentumsrechte korrigieren

München, 20. Juli 2016 – Die Volksbanken und Raiffeisenbanken im Freistaat begrüßen das Votum des Bayerischen Landtags gegen die unnötigen Einschränkungen bei der ...

 

Genossenschaften: Ein Versprechen auf eine bessere Zukunft

München, 14. Juli 2016 – Die Genossenschaften im Freistaat bringen alle Voraussetzungen mit, um ihren Platz in der digitalen Gesellschaft zu festigen. Das hat Jürgen Gros, Vorstand ...

 

GVB begrüßt: EU-Finanzminister fordern Baseler Ausschuss auf, bei Eigenkapitalanforderungen Maß zu halten

München, 12. Juli 2016 – Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken begrüßen, dass sich die EU-Finanzminister bei der noch ausstehenden Reform der ...