18.03.2016 18:01 Uhr in Finanzen

Glassdoor-Umfrage offenbart die Unterschiede zwischen den Parteien in Bezug auf die wichtigsten Arbeitsmarkt-Themen bei der Präsidentschaftswahl

Einkommens- und Vermögensverteilung sind die wichtigsten Anliegen für die Demokraten; die Gesundheit der Wirtschaft und Einwanderungsfragen sind den Republikanern am wichtigsten


(Mynewsdesk) MILL VALLEY, CA -- (Marketwired) -- 03/18/16 -- Während das Feld der Präsidentschaftskandidaten schrumpft, deckt eine neue Umfrage von Glassdoor*, die Online von Harris Poll mit mehr als 2.015 amerikanische Erwachsene im Alter von 18+ durchgeführt wurde, welche beschäftigungspolitischen Fragen ihrer Meinung nach für die verbleibenden Präsidentschaftskandidaten im Vordergrund und Zentrum ihres Wahlkampfes stehen sollten. Es ist nicht überraschend, dass Republikaner und Demokraten unterschiedliche Ansichten vertreten.

Als Amerikaner, die beschäftigt oder arbeitslos, aber auf der Suche nach einem Job waren, gefragt wurden, was ihrer Meinung nach die ?wichtigsten Beschäftigungsfragen für die Präsidentschaftswahl 2016? sind, zeigten sich die bemerkenswertesten Unterschiede zwischen Republikanern und Demokraten für die Präsidentschaftswahl 2016 bei diesen vier beschäftigungsbezogenen Themen:

* Die Gesundheit der Wirtschaft: 75 Prozent der Republikaner gegenüber 52 Prozent der Demokraten -- ein Unterschied von 23 Prozentpunkten -- glauben, dass dies eine der wichtigsten Fragen der Beschäftigung ist.

* Einkommens- und Vermögensverteilung (z.B. das Verhältnis der Bezahlung eines CEO im Vgl. zu einem Arbeiter): 57 Prozent der Demokraten vermerken dies als eine der wichtigsten Fragen der Beschäftigung im Vergleich zu 34 Prozent der Republikaner - nochmal ein Unterschied von 23 Prozentpunkten.

* Einwanderung (d. h. zulassen, dass mehr Visa ausgestellt werden, um es ausländischen Arbeitnehmern zu ermöglichen, schwer zu besetzende freie Stellen auszufüllen): Dies war für Republikaner das zweitwichtigste Thema: 36 Prozent gegenüber 23 Prozent der Demokraten.

* Die Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz (z. B. ungerechte Bezahlung, Unterrepräsentation von Frauen in MINT-Berufen - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik): Ein Drittel (33 Prozent) der Demokraten glauben, dass die Gleichstellung der Geschlechter bei der Arbeit eines der wichtigsten Themen der Präsidentschaftswahl 2016 ist - gegenüber 13 Prozent der Republikaner - ein Unterschied von 20 Punkten.

Allerdings waren nicht alle Themen zur Beschäftigung von solchen Gräben zwischen den Prioritäten der beiden politischen Parteien gekennzeichnet. Bei Amerikanern, die beschäftigt oder arbeitslos oder auf Jobsuche sind, zeigte sich bei Demokraten wie Republikanern eine vergleichbare Priorisierung der Langzeitarbeitslosigkeit und der Qualifikationsdefizite als Beschäftigungsthemen für die Wahlen. 35 Prozent der Republikaner halten die Langzeitarbeitslosigkeit für eines der wichtigsten Themen, im Vergleich zu 32 Prozent der Demokraten. Das Thema der Qualifikationsdefizite (z.B. fehlende Ausbildung am Arbeitsplatz, eingeschränkte Aufstiegsmöglichkeiten, die auf Qualifikationsdefizite zurückzuführen sind) wurde von 23 Prozent der Republikaner als eines der wichtigsten Themen gegenüber 26 Prozent der Demokraten eingeschätzt.

Die Glassdoor-Umfrage wertete auch die Stimmung bei den Unabhängigen aus. Von diesen Amerikanern, die beschäftigt oder arbeitslos und auf Jobsuche sind, vermerkten 60 Prozent die Gesundheit der Wirtschaft als eins der wichtigsten beschäftigungsrelevanten Wahlthemen; 46 Prozent halten die Einkommens- und Vermögensverteilung (z.B. das Verhältnis der Bezahlung eines CEO im Vgl. zu einem Arbeiter) für wichtig; 39 Prozent entschieden sich für die Langzeitarbeitslosigkeit; und 33 Prozent gaben Qualifikationsdefizite (z.B. durch fehlende Ausbildung am Arbeitsplatz, eingeschränkte Aufstiegsmöglichkeiten, die auf Qualifikationsdefizite zurückzuführen sind) als ein wichtiges Thema an.

Über Glassdoor Glassdoor ist das transparenteste Portal für Jobsuchende und Berufskarriere, das mit seinem neuen Ansatz die Art und Weise revolutioniert, wie Menschen Arbeitsplätze suchen und Unternehmen Fachkräfte anwerben. Glassdoor kombiniert kostenfreie und anonyme Kommentare, Arbeitgeberbewertungen und Gehaltsangaben mit Stellenanzeigen, um Jobsuchenden dabei zu helfen, den besten Arbeitsplatz zu finden, und ihnen zugleich Information zu wichtigen Fragen bereitzustellen, die während der Arbeitsplatzsuche, des Bewerbungsverfahrens, der Vorbereitung auf Einstellungsgespräche und den Gehaltsverhandlungen auftreten können. Arbeitgebern bietet Glassdoor Lösungen zur Personalbeschaffung und Markenbildung, die es den Unternehmen ermöglichen, zu einem Bruchteil der Kosten anderer Kanäle hochqualifizierte Mitarbeiter anzuwerben. Zudem betreibt Glassdoor eine der beliebtesten Job-Apps auf iOS- und Android-Plattformen. Glassdoor nahm 2008 seinen Betrieb auf und hat seither ungefähr 160 Mio. Dollar Finanzierungsmittel von Unternehmen wie z.B. Google Capital, Tiger Global, Benchmark, Battery Ventures, Sutter Hill Ventures, DAG Ventures und Dragoneer Investment Group erhalten.

(c) 2016 Glassdoor, Inc. Glassdoor ist eine eingetragene Marke von Glassdoor, Inc.

*Erhebungsmehodik - Diese Umfrage wurde Online innerhalb der Vereinigten Staaten von Harris Poll im Namen von Glassdoor im Zeitraum 8. - 10. März 8-10 2016 unter 2.015 Erwachsenen im Alter von 18 und älter durchgeführt, darunter 1.157 beschäftigt oder arbeitslos und auf der Suche nach einem Job, 353 bezeichnen sich selbst als Republikaner (beschäftigt/arbeitslos, aber auf der Suche), 381 bezeichnen sich selbst als Demokraten (beschäftigt/arbeitslos, aber auf der Suchen), und 323 bezeichnen sich selbst Unabhängige (beschäftigt/arbeitslos, aber auf der Suche). Diese Online-Umfrage basiert nicht auf einer Wahrscheinlichkeitsstichprobe, daher kann keine Schätzung des theoretischen Stichprobenfehlers berechnet werden. Für die vollständige Erhebungsmethodik einschließlich der Gewichtung der Variablen wenden Sie sich an Samantha Zupan (oder) Mel Bolton pr@glassdoor.com

Pressekontakt:
Samantha Zupan oder Mel Bolton
pr@glassdoor.com

<h1>Glassdoor-Umfrage offenbart die Unterschiede zwischen den Parteien in Bezug auf die wichtigsten Arbeitsmarkt-Themen bei der Präsidentschaftswahl  </h1><h2>Einkommens- und Vermögensverteilung sind die wichtigsten Anliegen für die Demokraten; die Gesundheit der Wirtschaft und Einwanderungsfragen sind den Republikanern am wichtigsten</h2><br/>