Pressemitteilung

20.06.2012 10:05 Uhr in Finanzen und Unternehmen

Peakside Capital investiert gemeinsam mit der pantera AG in eine Wohnungs-Entwicklung in bester Lage Berlins

Das Projekt „The Garden“ in der Chausseestraße umfasst bis zu 300 hochwertige Wohnungen / Der Standort in der Verlängerung der Friedrichstraße in Berlin-Mitte wird durch die Ansiedlung des BND weiter aufgewertet


(Mynewsdesk) Berlin. Peakside Capital, Spezialist für Private Equity-Investitionen in Immobilienprojekte in Europa, investiert im Rahmen eines Joint Ventures mit dem Wohnimmobilien-Spezialisten pantera AG in eine Projekt-Entwicklung in Berlin. Die Anlage erfolgt im Namen von Peakside Real Estate Fund I. Das erworbene Grundstück liegt in der Chausseestraße, der nördlichen Verlängerung der Friedrichstraße. Geplant sind im Quartier „The Garden“ bis zu 300 Wohnungen, sowohl zur Vermietung als auch zur Eigennutzung. Es ist beabsichtigt rund 50 Prozent des Projektes an einen institutionellen Anleger zu veräußern. Den ab Herbst dieses Jahres geplanten Vertrieb der Eigentumswohnungen übernimmt die pantera AG.

Die zentrumsnahe Wohnlage gewinnt in den nächsten Jahren weiter an Qualität und Bedeutung. Attraktiv ist insbesondere die hervorragende soziale Infrastruktur mit zahlreichen Kindergärten, Schulen, einem vielfältigen Angebot an Nahversorgungseinrichtungen sowie der guten Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Beispielsweise sind zwei U-Bahnhöfe in nächster Nähe.

In der direkten Nachbarschaft befinden sich außerdem die Standorte namhafter Unternehmen und Bildungseinrichtungen, wie die Zentrale der Bayer Schering Pharma AG, Verwaltungsgebäude der Deutschen Bahn und der Campus Nord der Humboldt-Universität Berlin. Zudem siedelt sich ab 2014 das derzeit in Pullach bei München befindliche Hauptquartier des Bundesnachrichtendienstes BND mit rund 4000 Mitarbeitern an der Chausseestraße an.

Boris Schran, Partner bei Peakside Capital und Leiter des Investment-Bereiches sieht die Projektentwicklung in der Chausseestraße als besonders aussichtsreich an: „Das Grundstück ist eines letzten grossen Entwicklungsareale für Wohnungsbau in dem begehrten Standort Berlin-Mitte und bietet damit eine einmalige Chance, an der dynamischen Entwicklung des Berliner Wohnungsmarkts teilzunehmen.“

Das erste gemeinsame Projekt von Peakside Capital und pantera AG war die Entwicklung von zwei Wohngrundstücken am Spittelmarkt in Berlin-Mitte für bis zu 180 Einheiten und mit einer Gesamtfläche von mehr als 14.000 Quadratmetern. „Nachdem diese Grundstücksentwicklung schnell und erfolgreich an einen Berliner Initiator veräußert werden konnte, ist das Vorhaben in der Chausseestraße das zweite Vorzeigeprojekt unserer beiden Unternehmen in dem aussichtsreichen Berliner Markt“, erläutert Boris Schran.

„Für die pantera AG ist die Kooperation mit Peakside ein wichtiger strategischer Schritt“, zeigt sich deren Vorstand Thomas Becker überzeugt: „Wir beabsichtigen weitere Entwicklungen an wachstumsstarken Standorten deutschlandweit durchzuführen.“ Die 2009 von Michael Ries und Thomas Becker gegründete pantera AG hat sich erfolgreich auf dem Markt für Wohnimmobilien etabliert. Becker: „Während wir bisher in der Mehrzahl für andere Bauträger den Vertrieb übernommen haben, wollen wir jetzt durch die Partnerschaft mit Peakside zusätzliche Projekte selbst konzipieren. Das ist die notwendige und richtige Weiterentwicklung“, erklärt Thomas Becker. Auch Boris Schran von Peakside Capital ist zuversichtlich: „Die Ziele, Strukturen und Markteinschätzungen beider Unternehmen ergänzen sich gut: Die pantera AG hat langjährige Erfahrung bei Einkauf, Entwicklung und Marketing von Wohnobjekten und verfügt zudem über die notwendige Vertriebskraft für den Verkauf der Immobilien.“ Pantera-Vorstand Thomas Becker ergänzt: „Die Kombination aus der konzeptionellen Erfahrung der pantera AG und den Finanzierungs- und Strukturierungskapazitäten von Peakside Capital ist eine gute Grundlage für langfristige Erfolge.“

Über Peakside Capital:

Peakside Capital ist ein unabhängiger und eigentümergeführter Europäischer Fondsmanager. Es ist im September 2010 entstanden durch ein Spin-out aus der European Real Estate Principal Investments (EMEA REPI) Abteilung von Bank of America Merrill Lynch (BofAML). Peakside verwaltet Investments in neun Europäischen Ländern, mit insgesamt über €2,0 Milliarden Gesamtwert. Peakside unterhält Büros in der Schweiz, Deutschland Grossbritannien, Polen, Luxembourg und den Cayman Islands und beschäftigt heute über 30 Mitarbeiter. Das Peakside Team hat über mehrere Jahre erfolgreich zusammengearbeitet und Transaktionen, in diversen Assetklassen von Einzelimmobilien bis Distressed Debt- und Private Equity-Investments in operative Firmen getätigt. Mit überzeugenden Ergebnissen in ihren bisherigen Transaktionen verfügt Peakside‘s Management Team über einen starken Track Record.

Über die pantera AG:

Die pantera AG mit Hauptsitz in Köln vermarktet sowohl selbst entwickelte Immobilien als auch Objekte für andere Bauträger und Initiatoren über eine bundesweit einzigartige Vertriebsplattform. Die Marken-Architektur der pantera AG umfasst die vier Bereiche Classic (revitalisierte Denkmalschutz-Objekte), Design, Premium und Rendite. Zum letzteren Bereich gehören voll eingerichtete Apartments für Studenten, Manager oder Senioren. Damit bietet die pantera AG bundesweit Objekte für unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten. Besonderes Merkmal der pantera AG ist auch das Angebot von Objekten, die unter Denkmalschutz oder in Sanierungsgebieten stehen. Solche Objekte konzipiert und vermarktet bundesweit Objekte die pantera Monument, eine Tochtergesellschaft der pantera AG. Neben Objekten für Kapitalanleger und Selbstnutzer bietet die pantera AG auch speziell für institutionelle Investoren wie Fonds, Pensionskassen oder Versicherungen konzipierte Development-Projekte. Zudem fungiert die pantera AG als Dienstleister für Unternehmen oder Banken, die große Immobilienbestände neu strukturieren und vermarkten wollen. Vorstand des Unternehmens ist Michael Ries.

<h1>Peakside Capital investiert gemeinsam mit der pantera AG in eine Wohnungs-Entwicklung in bester Lage Berlins </h1><h2>Das Projekt „The Garden“ in der Chausseestraße umfasst bis zu 300 hochwertige Wohnungen / Der Standort in der Verlängerung der Friedrichstraße in Berlin-Mitte wird durch die Ansiedlung des BND weiter aufgewertet </h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
KEO etabliert sich als der Spezialist für EEBus-basierte Interoperabilität im Internet of Things (Pressemitteilung)

KEO etabliert sich als der Spezialist für EEBus-basierte Interoperabilität im Internet of Things

Auf der diesjährigen Light + Building wird der VDE Geräte live auf Konformität testen. Die gezeigten Demonstrationen verwenden die EEBus Integration von KEO. Nach der Internationalen Funkausstellung IFA 2015 und dem Mobile World Congress in Barcelona vor einem Monat, ermöglicht KEO somit auch bei der Light + Building die EEBus Interoperabilität. Auf der IFA wurde ...

14.03.2016 09:48 Uhr in Wirtschaft und IT/Hightech
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Die Nachfrage nach Arbeitsplätzen in Deutschland wird durch die Digitalisierung weiter steigen (Pressemitteilung)

Die Nachfrage nach Arbeitsplätzen in Deutschland wird durch die Digitalisierung weiter steigen

Zusätzliche Arbeitsplätze erwartet fast jedes vierte Großunternehmen in Deutschland (23 Prozent) durch die Umstellung des Geschäfts auf digitale Abläufe (´Digitale Transformation'). Nur 18 Prozent gehen von einem Arbeitsplatzabbau aus, 59 Prozent von konstanten Beschäftigtenzahlen. Das ergibt eine repräsentative Befragung der Beratungsgesellschaft ...

02.03.2016 14:33 Uhr in Wirtschaft und Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
EEBus Initiative demonstriert auf dem Mobile World Congress in Barcelona gemeinsam mit OCF die globale Interoperabilität im Internet of Things (Pressemitteilung)

EEBus Initiative demonstriert auf dem Mobile World Congress in Barcelona gemeinsam mit OCF die globale Interoperabilität im Internet of Things

Vergangenes Jahr verbündeten sich zwei der führenden internationale Allianzen für ein standardisiertes Internet of Things (IoT): Die US amerikanische OCF und die in Europa gestartete EEBus Initiative. Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona demonstrieren beide Partner nun zum ersten Mal der Öffentlichkeit mit Geräten, wie diese Zusammenarbeit in der Realität ...

23.02.2016 06:15 Uhr in Wirtschaft und IT/Hightech
Pressemitteilung enthält BilderBild