Pressemitteilung

24.03.2014 15:30 Uhr in Wirtschaft und Unternehmen

Akademiker in der Chemie: Mindestjahresbezüge steigen um 3,0 Prozent

Der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und der Führungskräfteverband Chemie VAA haben die in der Chemie geltenden Mindestjahresbezüge für Akademiker neu ausgehandelt.


(Mynewsdesk) Für das Jahr 2014 betragen die tariflichen Mindestjahresbezüge für akademisch gebildete naturwissenschaftliche und technische Angestellte im zweiten Beschäftigungsjahr demnach

für diplomierte Angestellte 59.700 Euro,

für Angestellte mit Promotion 69.575 Euro.

Die Erhöhung entspricht der im allgemeinen Tarifbereich vorgenommenen Tarifentwicklung unter Berücksichtigung des Leermonats und der Gesamtlaufzeit von 14 Monaten: Sie beträgt durchschnittlich 3,0 Prozent.

Für das erste Jahr der Beschäftigung können die Bezüge wie bisher zwischen Arbeitgeber und Angestellten frei vereinbart werden.

VAA – Führungskräfte Chemie

Die Führungskräfte Chemie sind zusammengeschlossen im Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie (VAA). Als Berufsverband und Berufsgewerkschaft vertritt der VAA die Interessen von rund 30.000 Führungskräften aller Berufsgruppen in der chemischen Industrie und den angrenzenden Branchen. Zur firmenübergreifenden Branchenvertretung schließt der VAA Tarifverträge und führt einen intensiven Dialog mit den Sozialpartnern und weiteren Organisationen der Chemie.

Herr Klaus Bernhard Hofmann

VAA – Führungskräfte Chemie
Mohrenstr. 11 – 17
50670 Köln
Deutschland

EMail:Kontakt aufnehmen
Website:www.vaa.de
Telefon:+49 221 160010
Fax:+49 221 160016
<h1>Akademiker in der Chemie: Mindestjahresbezüge steigen um 3,0 Prozent</h1><h2>Der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und der Führungskräfteverband Chemie VAA haben die in der Chemie geltenden Mindestjahresbezüge für Akademiker neu ausgehandelt.</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Variable Bezüge bei Führungskräften in Chemie und Pharma deutlich gestiegen

Bei den variablen Bezügen verzeichnet die jährliche Gehaltsstudie des Führungskräfteverbandes Chemie VAA eine deutliche Erhöhung von 5,3 Prozent. „Insgesamt bewegt sich ...

15.07.2016 12:06 Uhr in Unternehmen und Wirtschaft
 
Befindlichkeitsumfrage: Stimmung bei Chemie-Führungskräften bleibt durchwachsen (Pressemitteilung)

Befindlichkeitsumfrage: Stimmung bei Chemie-Führungskräften bleibt durchwachsen

Das zeigt die diesjährige Befindlichkeitsumfrage des Führungskräfteverbandes Chemie VAA unter mehr als 2.000 außertariflichen und leitenden Angestellten der chemischen Industrie. Im Ranking der Personalpolitik erreicht in diesem Jahr zum ersten Mal der Mainzer Glaskonzern Schott den ersten Platz. Der Konsumgüterhersteller Beiersdorf fällt von Platz eins im Vorjahr ...

04.07.2016 10:15 Uhr in Unternehmen und Wirtschaft
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

VAA-Umfrage zur Chancengleichheit: Frauen benachteiligt

An der Chancengleichheitsumfrage des Führungskräfteverbandes Chemie VAA haben mehr als 2.000 Führungskräfte aus der chemisch-pharmazeutischen Industrie teilgenommen. Ihr zufolge ...

27.05.2016 14:30 Uhr in Unternehmen und Wirtschaftspolitik