Pressemitteilung

08.07.2014 18:21 Uhr in Wirtschaft

Das Solardach des Tennisclubs Metzingen: Ökologie und Ökonomie im Doppel

(Mynewsdesk) Stuttgart, den 09.07.2014 Auf dem 1.300 qm großen Dach der Tennishalle des
TC Metzingen e.V. wurde in nur zwei Wochen eine Photovoltaikanlage mit 168 kWp Gesamtleistung installiert. Das Solarkraftwerk ist seit dem 30.06.2014 fertig gestellt und wird zukünftig einen jährlichen Stromertrag von voraussichtlich 156.240 kWh liefern. Mindestens 10% dienen der Stromversorgung des Tennisclubs und des Clubrestaurants, der Rest wird in das Stromnetz der EnBW eingespeist. Durch den erzeugten Strom der Anlage können jährlich rund 98 Tonnen CO? vermieden werden.

Die Installation der Solarstromanlage war der letzte Schritt einer energetischen Gebäudesanierung und Betriebskostenoptimierung. Max Sander, der Vorstand des Tennisclubs, hatte sich zum Ziel gesetzt, die Energiekosten des Tennisclubs langfristig um mindestens 50% zu senken, und einen CO?-neutralen Betrieb zu realisieren. Hierfür wurde unter anderem das gesamte Lichtkonzept auf LED-Beleuchtung umgestellt, die Dämmung der 70er- und 80er-Jahre Bauten erhöht und das Heizungskonzept der Tennishallen auf Warmstrahler sowie im restlichen Gebäude auf solarthermisch unterstützte Warmwasser-Heizung umgerüstet. Die Finanzierung einer eigenen Solarstromanlage zur autarken Energieversorgung konnte vom Verein allein nicht zusätzlich geleistet werden. „Es ist sehr erfreulich, dass wir über die Investition durch die Consilium Erneuerbare Energien eG dieses Projekt in die Tat umsetzen konnten. Die Anlage war das noch fehlende i-Tüpfelchen unseres Sanierungskonzepts. Neben der Minimierung des Energieverbrauchs versorgen wir uns in Zukunft auch mit garantiert günstigem und sauberem Strom“,freut sich Vereinsvorstand Max Sander.

Die Consilium Erneuerbare Energien eG hat sich zum Ziel gesetzt, zahlreiche vergleichbare und größere Projekte in ganz Deutschland zu realisieren. Dabei  sollen auch andere Bereiche der Erneuerbaren Energien mit einbezogen werden.

Der Verkauf der Genossenschaftsanteile soll nachhaltig orientierten Bürgern eine Kapitalanlagemöglichkeit bieten, die ökologisch sinnvoll und finanziell profitabel ist. Erol Kiris, Vorstand der Energiegenossenschaft, erklärt: „Schon ein Mindestbetrag von 1.050 EUR reicht aus, um sich an der Energiegenossenschaft und dem Ausbau von Energieversorgungskonzepten auf Basis Erneuerbarer Energien zu beteiligen. Die prognostizierte Dividende von jährlich 5% ist dabei eine nachhaltig erzielbare Größe.“

Mehr Informationen zur Energiegenossenschaft finden Sie unter
www.consilium-eg.de




Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Consilium Finanzmangement AG / Consilium Erneuerbare Energien eG.

Consilium Finanzmangement AG / Consilium Erneuerbare Energien eG

Die Consilium Erneuerbare Energien eG ist Mitglied im
Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband e.V., dem auch die Volks-
und Raiffeisenbanken angeschlossen sind. Sie unterliegt somit
jährlichen Prüfungen durch den Verband und ist wie alle Genossenschaften
auf die Förderung ihrer Mitglieder ausgerichtet. Dadurch wird
gewährleistet, dass die Genossenschaft immer die Interessen der
Beteiligten verfolgt.

<h1>Das Solardach des Tennisclubs Metzingen: Ökologie und Ökonomie im Doppel</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg?? (Pressemitteilung)

Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg??

Nach einem Bericht der Mediengruppe DerWesten: http://www.derwesten.de/wirtschaft/eine-million-kinderschutz-steckdosen-muessen-ueberprueft-werden-id11855722.html will das Elektro-Unternehmen Gira jetzt in einer riesigen Rückrufaktion defekte Bauteile von Kinderschutz-Steckdosen aus dem Verkehr ziehen. „Fehler bei unsachgemäßen Umgang mit der Steckdose könnten unter ...

26.05.2016 13:21 Uhr in Kultur und Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Die Top-Metropolen in Deutschland  (Pressemitteilung)

Die Top-Metropolen in Deutschland

Glitzernde Lichter, ein buntes Nachtleben und eine ordentliche Portion Trubel – das alles verspricht ein Aufenthalt in der Großstadt. "Mainstream oder der Blick hinter die Kulissen – Reisen in die 'Big Citys' lohnen sich aus vielerlei Hinsicht. Hier kann man geschichtlich und kulturell seinen Horizont erweitern, aber auch die Möglichkeiten zum Abschalten nutzen. Der ...

26.05.2016 12:33 Uhr in Unterhaltung und Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen (Pressemitteilung)

Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen

Mit Umschlag und Lagerung, Transport und Logistik sowie Ansiedlung und Infrastruktur ist die Transportwerk Magdeburger Hafen GmbH breit aufgestellt. Der größte Hafen Mitteldeutschlands sucht zudem stets neue Geschäftsfelder. Sein Geschäftsführer Karl-Heinz Ehrhardt nutzt jetzt die Gelegenheit und reist am kommenden Wochenende mit einer Wirtschaftsdelegation unter Leitung ...

26.05.2016 10:57 Uhr in Vermischtes und Kfz-Markt
Pressemitteilung enthält BilderBild