04.03.2013 07:00 Uhr in Wirtschaft und Elektronik und Hardware

Der günstigste Weg zum Smartphone: Bundle-Vertrag vs. Einzelkauf

Subventionierte Smartphones nicht mehr zwingend teurer als Einzelkauf / Ausnahme: Topaktuelle Modelle / Netzwahl: Günstigste Angebote häufig in schwächeren Netzen / Anbietervergleich spart bei beiden Kauf-Varianten


(Mynewsdesk) Erhalten Verbraucher ihr teures Smartphone für einen symbolischen Betrag zum Mobilfunkvertrag, erscheint ihnen das auf den ersten Blick günstiger als ein einmaliger Kauf für Hunderte Euro. Ein typischer Fall von Hyperbolic Discounting, der verzerrten Wahrnehmung von finanziellen Ausgaben in Gegenwart und Zukunft.* Sie kalkulieren nicht ein, dass der zum Bundle gehörige 24-Monats-Vertrag teurer sein könnte als die Gesamtkosten bei einem getrennten Kauf.

Früher tappten Bundle-Nutzer tatsächlich fast immer in eine Preisfalle, heute hat sich das Preisgefüge geändert: Neben den Netzbetreibern bieten auch günstigere Provider Bundles an. Diese sind zum Teil sogar preiswerter als der getrennte Kauf von Hardware und Vertrag, bieten aber eine monatliche Abzahlung des Gerätes. Eine Ausnahme bilden brandneue Modelle, die zunächst nicht überall als Bundle verfügbar sind.

Das zeigt eine Analyse von CHECK24.de. Das unabhängige Vergleichsportal hat für die Flaggschiffmodelle der vier größten Smartphone-Anbieter Apple, HTC, Samsung und Sony den Test gemacht: Ein Vergleich der günstigsten Hardware-Angebote im CHECK24 Shopping-Bereich in Kombination mit den günstigsten Tarifen ohne Hardware und dem günstigsten Bundle-Angebot (Vertrag mit subventioniertem Gerät) im CHECK24 Mobilfunk-Bereich.

Bundles vs. Einzelkauf: Kaum noch Preisunterschiede trotz monatlicher Abzahlung

Durch die wachsende Zahl an Angeboten sind sogenannte Bundles trotz der monatlichen Abzahlung des Smartphones teilweise sogar günstiger als der Einzelkauf des Geräts und der separate Abschluss des günstigsten Vertrags ohne Hardware.

Am Beispiel des Samsung Galaxy S3 zeigt der CHECK24-Vergleich: Das Gerät kostet bei CHECK24 bestenfalls 423,99 Euro inkl. Versand, die günstigste All-Net-Flatrate mit SMS-Flat und 500 MB-Internet-Flat kostet im Monat 19,90 Euro**. Insgesamt zahlt der Verbraucher in 24 Monaten also 901,59 Euro. Der günstigste Bundle-Vertrag mit gleichen Leistungen kostet 36,29 Euro/Monat (870,96 Euro/24 Monate) und so drei Prozent weniger. Beim iPhone 5 dagegen ist der Einzelkauf etwa drei Prozent günstiger.

„Verbraucher zahlen nicht mehr zwingend zu viel, wenn sie das Handy beim Anbieter monatlich abzahlen. Sie sollten die Kosten für 24 Monate vor der Anschaffung aber genau vergleichen“, sagt Daniel Friedheim vom unabhängigen Vergleichsportal CHECK24.de.

Ausnahme: Brandneue Modelle ohne günstige Bundle-Angebote

Eine Ausnahme bilden Modelle, die gerade auf den Markt gekommen sind. Für diese sind Bundle-Tarife zunächst nicht überall verfügbar und deshalb teuer. Im Falle des Ende Februar vorgestellten Sony Xperia Z ist der getrennte Kauf elf Prozent günstiger, beim etwa drei Monate alten HTC One X Plus 17 Prozent. Verbraucher zahlen im besten Fall 529,98 Euro für das Gerät und 19,90 pro Monat für den Vertrag im E-Plus-Netz (Gesamtkosten: 1.007,58 Euro, monatlich 41,98 Euro). Das günstigste Bundle-Angebot bei CHECK24 kostet 50,82 Euro im Monat (1.219,68 Euro auf 24 Monate) – allerdings im etwas besseren Netz von o2.

„Verbrauchern, die zu den ersten Besitzern eines neuen Modells gehören wollen, raten wir zu einem Einzelkauf. Oder zu einigen Wochen Geduld, bis es Bundle-Angebote auch bei günstigeren Anbietern gibt“, sagt Daniel Friedheim.

Stolperfallen: Bundles mit Hardware-Einmalzahlung und die richtige Netzwahl

Wer einen Bundle-Tarif nur wählt, um der hohen Einmalzahlung zu entgehen, muss genau hinschauen: In einigen Fällen wird auch bei Bundles der komplette Gerätepreis zu Vertragsbeginn fällig – auch wenn dieser in der Regel etwas günstiger ist als im freien Handel. Beim günstigsten Bundle-Angebot für das HTC One X Plus muss im CHECK24-Beispiel das Handy einmalig gezahlt werden. Allerdings sind Verträge mit monatlicher Zahlung für die Hardware nur 40 Cent pro Monat teurer.

Wichtig für die sorglose Nutzung eines Smartphones ist nicht nur der Preis, sondern auch das Netz. Die günstigsten Angebote – sowohl beim Bundle als auch bei einem Vertrag ohne Hardware – nutzen in der Regel die Netze von E-Plus oder o2. Diese sind aber in vielen Regionen Deutschlands deutlich schlechter ausgebaut als die Netze der Telekom und von Vodafone***. Für Verbraucher, die LTE nutzen wollen oder Wert auf flächendeckend schnelles Internet legen, lohnt sich deshalb der Griff zu einem teureren Tarif in einem besser ausgebauten Netz – egal bei welcher Bezahlvariante.

Unabhängig von der Kauf-Variante: Anbietervergleich spart bis zu 1.000 Euro

Unabhängig für welche Art des Kaufes sich Verbraucher entscheiden: Durch einen Anbietervergleich ist eine Ersparnis von bis zu 1.000 Euro möglich (gerechnet auf 24 Monate). Zum Beispiel beim neuen Sony Xperia Z zeigt sich im CHECK24 Shoppingbereich eine Ersparnis von 272 Euro. Bei der All-Net-Flatrate sparen sie 32,20 Euro im Monat (772,80 bei 24 Monaten). Das sind insgesamt 1044,80 Euro in zwei Jahren.

*Quelle: FAZ.net, 23.02.13: Warum Handys nichts kosten und trotzdem teuer sind (http://goo.gl/uzAG7)
**Alle Preisangaben für Verträge sind Effektivpreise: rechnerischer Durchschnitt von 24 Monaten, alle Vergünstigen und Kosten während der ersten 24 Monate berücksichtigt, Stand: 01.03.2013
***Quelle: Connect: Der Netztest 2012. Mobilfunk in Deutschland (http://goo.gl/jVqCi)

Über die CHECK24 Vergleichsportal GmbH:

Die CHECK24 Vergleichsportal GmbH ist Deutschlands großes Vergleichsportal im Internet und bietet Privatkunden unabhängige Versicherungs-, Energie-, Finanz-, Telekommunikations- und Reise-Vergleiche mit kostenloser telefonischer Beratung. Die Anzeige der Vergleichsergebnisse erfolgt völlig anonym. Dabei werden Preise und Konditionen von zahlreichen Anbietern durchsucht, darunter über 200 Kfz-Versicherungstarife, rund 1.000 Strom- und über 850 Gasanbieter, mehr als 30 Banken, über 230 Telekommunikationsanbieter für DSL und Mobilfunk, über 5.500 angeschlossene Shops für Elektronik und Haushalt, mehr als 150 Mietwagenanbieter, über 400.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 80 Pauschalreiseveranstalter.

CHECK24-Kunden erhalten für alle Produkte konsequente Transparenz durch einen kostenlosen Vergleich und sparen mit einem günstigeren Anbieter oft einige hundert Euro. Internetgestützte Prozesse generieren Kostenvorteile, die an den Privatkunden weitergegeben werden. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt über 450 Mitarbeiter mit Hauptsitz in München.

Herr Daniel Friedheim

CHECK24 Vergleichsportal GmbH
Erika-Mann-Str. 66
80636 München
Deutschland

EMail:Kontakt aufnehmen
Website:www.check24.de
Telefon:+49 89 2000 47 1170
Mobil:+49 151 1679 1186
Fax:+49 89 2000 47 1498
<h1>Der günstigste Weg zum Smartphone: Bundle-Vertrag vs. Einzelkauf </h1><h2>Subventionierte Smartphones nicht mehr zwingend teurer als Einzelkauf / Ausnahme: Topaktuelle Modelle / Netzwahl: Günstigste Angebote häufig in schwächeren Netzen / Anbietervergleich spart bei beiden Kauf-Varianten</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen von CHECK24 Vergleichsportal GmbH Pressemappe zur Pressemappe
 

Günstig abheben in den Urlaub: Fünf Tipps zur Flugbuchung

CHECK24.de: http://flug.check24.de/ hat zu Beginn der Urlaubssaison 2013 die fünf wichtigsten Tipps zur Flugbuchung zusammengestellt. 1. Auf Endpreis achten – Vorsicht vor Zusatzkosten: ...

29.05.2013 07:00 Uhr in Reise und Wirtschaft
 

Stromanbieterstudie: 60 Prozent der getesteten Versorger mit mindestens „guten“ Vertragsbedingungen

Das unabhängige Vergleichsportal CHECK24.de: http://www.check24.de hat von 50 überregionalen Stromanbietern Vertragsbedingungen der günstigsten Tarife und Service bewertet und die ...

23.05.2013 07:00 Uhr in Wirtschaft und Energie
Pressemitteilung enthält DokumenteDokument
 

Hotelpreise steigen zur Kieler Woche um bis zu 189 Prozent

Zur Kieler Woche vom 22. bis 30. Juni steigen die Hotelpreise im Zentrum Kiels um bis zu 189 Prozent. Am zweiten Wochenende, an dem die traditionelle Windjammerparade stattfindet, waren im ...

21.05.2013 10:42 Uhr in Reise und Deutschland
Pressemitteilung enthält DokumenteDokument