Pressemitteilung

02.03.2016 14:33 Uhr in Wirtschaft und Politik

Die Nachfrage nach Arbeitsplätzen in Deutschland wird durch die Digitalisierung weiter steigen

Je besser Firmen die digitale Transformation gelingt, desto stärker der Zuwachs an Stellen / Studie unter den mehr als 2000 Großunternehmen durch etventure


(Mynewsdesk) Zusätzliche Arbeitsplätze erwartet fast jedes vierte Großunternehmen in Deutschland (23 Prozent) durch die Umstellung des Geschäfts auf digitale Abläufe (´Digitale Transformation'). Nur 18 Prozent gehen von einem Arbeitsplatzabbau aus, 59 Prozent von konstanten Beschäftigtenzahlen. Das ergibt eine repräsentative Befragung der Beratungsgesellschaft etventure in Zusammenarbeit mit der GfK Nürnberg unter mehr als 2000 Unternehmen. Interessant: Je besser sich die Unternehmen  schon auf die Digitalisierung eingestellt haben, desto stärker wird ein Zuwachs an Arbeitsplätzen erwartet. Bei den nach eigenen Angaben schlecht vorbereiteten Firmen geht dagegen sogar eine Mehrheit von Arbeitsplatzverlusten aus (20 Prozent zu 14 Prozent). Fest steht auf jeden Fall, dass sich durch die Digitale Transformation die Anforderungsprofile der Arbeitsplätze und auch Arbeitsweisen verändern werden. Mit 92 Prozent geht fast jede in der etventure-Studie befragte Firma davon aus.

Weitere Details zu der Studie erhalten Sie auch unter www.etventure.com/deutschlandstudie

Über etventure:

Als Digitalberatung und Company Builder identifiziert, entwickelt und testet etventure branchenübergreifend digitale Geschäftsansätze im Auftrag von Unternehmen oder in Eigenregie. Zu den Unternehmenskunden zählen unter anderem die Allianz, Wüstenrot & Württembergische Versicherungen, die Bank Vontobel, die Bonnier Medien-Gruppe, die Deutsche Bahn, Franz Haniel & Cie., Viessmann, Conrad Electronics oder der MDAX Konzern Klöckner. Zum etventure Team gehören die Founding Partner Philipp Depiereux, Philipp Herrmann und Dr. Christian Lüdtke sowie mehr als 170 Spezialisten der Digitalbranche an Standorten in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, London, New York, Paris und Zürich. www.etventure.com/deutschlandstudie

<h1>Die Nachfrage nach Arbeitsplätzen in Deutschland wird durch die Digitalisierung weiter steigen</h1><h2>Je besser Firmen die digitale Transformation gelingt, desto stärker der Zuwachs an Stellen / Studie unter den mehr als 2000 Großunternehmen durch etventure </h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Neues SMARTments business in München nach dem ehemaligen FC Bayern-Präsidenten Kurt Landauer benannt      (Pressemitteilung)

Neues SMARTments business in München nach dem ehemaligen FC Bayern-Präsidenten Kurt Landauer benannt

München/Berlin, 23. Juli 2016 – Der Projektentwickler GBI AG eröffnete am gestrigen Donnerstag mit einem Festakt das neue Objekt der Produktlinie SMARTments business in München, in der Park-stadt Schwabing. Das Serviced Apartment-Hotel mit 162 Zimmern in einer Größe von 18 bis 39 Quadratmetern ist zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden, ...

22.07.2016 07:48 Uhr in Wirtschaft und Vermischtes
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Absolventen der ISR International School on the Rhine in Neuss übertreffen beim Abschluss-Diplom den weltweiten Durchschnitt deutlich (Pressemitteilung)

Absolventen der ISR International School on the Rhine in Neuss übertreffen beim Abschluss-Diplom den weltweiten Durchschnitt deutlich

Die Schüler der ISR International School on the Rhine in Neuss haben in diesem Abschlussjahr 2016 zum wiederholten Male ein starkes Ergebnis geliefert: Der Zeugnis-Durchschnitt beim International Baccalaureate liegt erneut 4 Punkte über dem aktuellen weltweiten Durchschnitt (30 Punkte). „Darauf sind wir sehr stolz, zumal fast die Hälfte der Gruppe ein zweisprachiges Diplom ...

14.07.2016 12:36 Uhr in Wirtschaft und Familie
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Wiener SMARTments business-Projekt der GBI AG schon vor Baubeginn verkauft

Wien/Berlin, 28. Juni 2016 – Das im Zentrum Wiens bereits im Bau befindliche SMARTments business mit 162 Serviced Apartments haben die Joint Venture-Partner CONSTRUCT, GBI AG und Rhomberg Bau ...

28.06.2016 13:15 Uhr in Wirtschaft und Reise