Pressemitteilung

06.11.2014 15:33 Uhr in Wirtschaft

Finanzmitarbeiter steigern Unternehmenserfolg - Geschäftsführung sieht trotzdem erhebliche Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit

(Mynewsdesk) München. Finanzexperten sind unverzichtbar für den Unternehmenserfolg – dennoch arbeitet knapp die Hälfte des operativen Managements ungern mit ihnen zusammen. Das hat die aktuelle Befragung von Till & Faber gezeigt, einem Interim Management Provider spezialisiert auf Finanzpositionen. Zu vielfältig wären die Schwierigkeiten in der täglichen Zusammenarbeit, gaben die Teilnehmer an. „Die Klischees sitzen tief. Immer noch gelten Finanzmitarbeiter als Erbsenzähler, als Zahlenfanatiker“, erklärt Finanzspezialist Thomas Till. „Sie können aber nur dann einen wertvollen Beitrag zum Unternehmenserfolg beisteuern, wenn ihre Ressourcen und Kompetenzen richtig eingesetzt werden. Dafür ist es wichtig, ein Grundverständnis für ihre Arbeit zu entwickeln, zu verstehen, wie ihre Denk- und Arbeitsweise strukturiert ist – und konsequent die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen zu stärken.“

Die Teilnehmer der Befragung gaben zudem an, dass Fach- und insbesondere persönliche Kompetenzen der Finanzmitarbeiter immer mehr an Bedeutung gewinnen. Sie werden zunehmend als Multitalente wahrgenommen, die täglich hochkomplexe Aufgaben erfüllen müssen: Auf einer Skala von 1 bis 10, mit 10 als Höchstwert, schätzten die Befragten den gefühlten Beitrag von CFOs und Controllern zwischen 6 und 7 ein. Auf die Frage, wie bedeutend diese in Zukunft sein werden, stiegen die Werte sogar weiter an. Thomas Till kann das aus eigener Erfahrung bestätigen: „Ihre Rolle im Unternehmen hat sich grundlegend gewandelt. Finanzexperten brauchen heute Erfahrung und Verständnis für das operative Geschäft, sie sind Strategen und wichtige Sparringspartner der Geschäftsleitung.“

Teilgenommen an der Befragung haben über 100 Unternehmen aus dem deutschen Mittelstand, und zwar ausschließlich deren Geschäftsführung und Personalverantwortliche.




Die Zusammenfassung der Befragung „Hoch lebe das Klischee! Das Image von Finanzlern. Kernkompetenzen. Fallstricke der Zusammenarbeit“ kann angefordert werden unter: info@tillundfaber.de




Interview und weitere Informationen zum Thema:

Thomas Till
Landshuter Allee 43
80637 München
089-2006 21 99
t.till@tillundfaber.de


Pressekontakt

Team Giso Weyand
Janine Lenhart
Luitpoldplatz 10
95444 Bayreuth
0921 – 150 29 46
jl@teamgisoweyand.de 



Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Team Giso Weyand.

Team Giso Weyand

Till &
Faber – das sind
Thomas Till und Manfred Faber. Gemeinsam vermitteln sie erfahrene Interim
Manager aus dem Finanzbereich. Als Branchenkenner stehen sie Mittelständlern
kompetent und mit umfassendem Marktüberblick zur Seite: Thomas Till war 25
Jahre lang im kaufmännischen Bereich von Unternehmen tätig, Manfred Faber ist
seit rund 15 Jahren im Interim Management.



http://www.tillundfaber.de

<h1>Finanzmitarbeiter steigern Unternehmenserfolg - Geschäftsführung sieht trotzdem erhebliche Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Neuer Online Ratgeber auf den Internetseiten der Deutschen Alzheimer Gesellschaft informiert zu Demenz bei jüngeren Menschen (Pressemitteilung)

Neuer Online Ratgeber auf den Internetseiten der Deutschen Alzheimer Gesellschaft informiert zu Demenz bei jüngeren Menschen

Berlin, 19. Oktober 2017. Ein neues Informationsangebot unter http://www.ratgeber-junge-demenz.de unterstützt Angehörige von jung an Demenz erkrankten Menschen. Der im Rahmen des europäischen Projekts RHAPSODY entstandene Online Ratgeber steht auf den Internetseiten der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) kostenlos zur Verfügung. Demenzen beginnen meist erst im ...

19.10.2017 13:03 Uhr in Vermischtes und Gesundheit
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Einkommensabsicherung: Zurich Versicherung plädiert für Public-private-Partnership (Pressemitteilung)

Einkommensabsicherung: Zurich Versicherung plädiert für Public-private-Partnership

Einkommensabsicherung: Regierung, Arbeitgeber, Versicherungsgesellschaften, Finanzvermittler und Einzelpersonen sollten gemeinsam an Lösungen arbeiten. Bonn, 19.10.2017 Eine neue Untersuchung der Zurich Versicherung „Lücken der Einkommensabsicherung – Einblicke und Lösungen“ belegt, dass die Lücken in der Einkommensabsicherung weiter wachsen können. Die ...

19.10.2017 12:12 Uhr in Wirtschaft und Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Biologische Gerüste für die regenerative Medizin (Pressemitteilung)

Biologische Gerüste für die regenerative Medizin

In einem einzigartigen Elektrospinnverfahren hat die SpinPlant GmbH in Halle (Saale) in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik (IMWS) ein neuartiges Kollagenvlies hergestellt. Der Unterschied zu allen vergleichbaren Produkten: Das stabile native Kollagenvlies (biologic scaffolds) Kombination aus Nano- und Mikroporosität mit Nano- und. Dies ist noch nie zuvor ...

19.10.2017 09:21 Uhr in Multimedia
Pressemitteilung enthält BilderBild