Pressemitteilung

06.11.2014 15:33 Uhr in Wirtschaft

Finanzmitarbeiter steigern Unternehmenserfolg - Geschäftsführung sieht trotzdem erhebliche Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit

(Mynewsdesk) München. Finanzexperten sind unverzichtbar für den Unternehmenserfolg – dennoch arbeitet knapp die Hälfte des operativen Managements ungern mit ihnen zusammen. Das hat die aktuelle Befragung von Till & Faber gezeigt, einem Interim Management Provider spezialisiert auf Finanzpositionen. Zu vielfältig wären die Schwierigkeiten in der täglichen Zusammenarbeit, gaben die Teilnehmer an. „Die Klischees sitzen tief. Immer noch gelten Finanzmitarbeiter als Erbsenzähler, als Zahlenfanatiker“, erklärt Finanzspezialist Thomas Till. „Sie können aber nur dann einen wertvollen Beitrag zum Unternehmenserfolg beisteuern, wenn ihre Ressourcen und Kompetenzen richtig eingesetzt werden. Dafür ist es wichtig, ein Grundverständnis für ihre Arbeit zu entwickeln, zu verstehen, wie ihre Denk- und Arbeitsweise strukturiert ist – und konsequent die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen zu stärken.“

Die Teilnehmer der Befragung gaben zudem an, dass Fach- und insbesondere persönliche Kompetenzen der Finanzmitarbeiter immer mehr an Bedeutung gewinnen. Sie werden zunehmend als Multitalente wahrgenommen, die täglich hochkomplexe Aufgaben erfüllen müssen: Auf einer Skala von 1 bis 10, mit 10 als Höchstwert, schätzten die Befragten den gefühlten Beitrag von CFOs und Controllern zwischen 6 und 7 ein. Auf die Frage, wie bedeutend diese in Zukunft sein werden, stiegen die Werte sogar weiter an. Thomas Till kann das aus eigener Erfahrung bestätigen: „Ihre Rolle im Unternehmen hat sich grundlegend gewandelt. Finanzexperten brauchen heute Erfahrung und Verständnis für das operative Geschäft, sie sind Strategen und wichtige Sparringspartner der Geschäftsleitung.“

Teilgenommen an der Befragung haben über 100 Unternehmen aus dem deutschen Mittelstand, und zwar ausschließlich deren Geschäftsführung und Personalverantwortliche.




Die Zusammenfassung der Befragung „Hoch lebe das Klischee! Das Image von Finanzlern. Kernkompetenzen. Fallstricke der Zusammenarbeit“ kann angefordert werden unter: info@tillundfaber.de




Interview und weitere Informationen zum Thema:

Thomas Till
Landshuter Allee 43
80637 München
089-2006 21 99
t.till@tillundfaber.de


Pressekontakt

Team Giso Weyand
Janine Lenhart
Luitpoldplatz 10
95444 Bayreuth
0921 – 150 29 46
jl@teamgisoweyand.de 



Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Team Giso Weyand.

Team Giso Weyand

Till &
Faber – das sind
Thomas Till und Manfred Faber. Gemeinsam vermitteln sie erfahrene Interim
Manager aus dem Finanzbereich. Als Branchenkenner stehen sie Mittelständlern
kompetent und mit umfassendem Marktüberblick zur Seite: Thomas Till war 25
Jahre lang im kaufmännischen Bereich von Unternehmen tätig, Manfred Faber ist
seit rund 15 Jahren im Interim Management.



http://www.tillundfaber.de

<h1>Finanzmitarbeiter steigern Unternehmenserfolg - Geschäftsführung sieht trotzdem erhebliche Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
?Studienfinanzierung: Studienfonds beugen Überschuldung vor (Pressemitteilung)

?Studienfinanzierung: Studienfonds beugen Überschuldung vor

Studienfonds sind mit ihrer einkommensabhängigen Rückzahlung für Studenten eine Alternative zur Finanzierung des Studiums geworden. Das Modell hebelt alle Faktoren aus, die bei einem klassischen Kredit zu Überschuldung führen können. Knapp 170.000 Studenten in Deutschland nutzen Kredite, um ihr Studium ganz oder teilweise zu finanzieren. Studienkredite werden ...

21.07.2016 13:51 Uhr in Vermischtes
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Systemische Endothel-/Lymphtherapie mittels der systemisch aktiven „Physikalischen Gefäßtherapie"   (Pressemitteilung)

Systemische Endothel-/Lymphtherapie mittels der systemisch aktiven „Physikalischen Gefäßtherapie"

Systemische Endothel-/Lymphtherapie mittels der systemisch aktiven „physikalischen Gefäßtherapie BEMER®“ Die technologisch patentierte „physikalische GefäßtherapieBEMER®“ ist systemisch wirksam und basiert auf der Endothel-vermittelten Wirksamkeit NO-(Stickstoffmonoxid)-abhängiger Prozesse (1). Wissenschaftlich abgesichert verbessert ...

21.07.2016 12:18 Uhr in Wissenschaft und Sozialpolitik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
GTÜ: Klimaanlage sorgt bei großer Hitze für mehr Sicherheit (Pressemitteilung)

GTÜ: Klimaanlage sorgt bei großer Hitze für mehr Sicherheit

Wenn die Temperaturen auf 30 Grad und mehr klettern, steigt auch das Unfallrisiko deutlich an, warnen die Sicherheitsexperten der GTÜ. Denn bei starker Körpererwärmung stellen sich zahlreiche Risikofaktoren ein: verminderte Konzentration, geringere Sehschärfe, Müdigkeit und nachlassendes Reaktionsvermögen - alles in allem eine gefährliche Mischung. Beginnt bei ...

21.07.2016 11:03 Uhr in Kfz-Markt
Pressemitteilung enthält BilderBild