08.10.2013 10:03 Uhr in Wirtschaft und Finanzen

Forstwirtschaft auf dem Pferderücken

Life Forestry Ecuador setzt auf ökologische Fortbewegung


(Mynewsdesk) Stans (CH), 08. Oktober 2013. Tropische Edelholzplantagen sind Orte, wo moderne Technologien und alte Traditionen Hand in Hand gehen. Auf den Fincas von Life Forestry Ecuador sind noch heute Pferde das wichtigste Fortbewegungsmittel.

Teakholz-Plantagen nachhaltig bewirtschaftet

Ein Pferd als „Freizeitvergnügen“? Für die meisten Bewohner von Ecuador ist diese Vorstellung undenkbar. Anders als in unseren Breitengraden sind die knapp 344.000 Pferde in dem 80.000 Quadratkilometer grossen Agrarstaat ein unverzichtbarer Partner für die Land- und Forstwirtschaft. Dies gilt auch für die zwölf Teakholzplantagen von Life Forestry Ecuador, wo derzeit 28 Pferde „in Festanstellung“ mitarbeiten. Ob eine Kontrolle der Zäune ansteht oder die Kinder der Waldarbeiter zur Schule gebracht werden müssen: Die wendigen Paarhufer sind „perfekt kompatibel“, um sich auf den weitläufigen Teakholzplantagen von Life Forestry fortzubewegen, wie es Geschäftsführer Lambert Liesenberg ausdrückt. „Vor allem in der Regenzeit wissen die Forstwirte und Waldarbeiter die Vorteile der Pferde zu schätzen, wenn das Wasser die Wege und Strassen unterspült und ein Fortkommen mit Auto, Traktor oder Motorrad unmöglich macht.“ Aber auch aus ökologischer Sicht sind Pferde motorisierten Fortbewegungsmitteln in vieler Hinsicht überlegen. Als Produzent von FSC® zertifiziertem Teakholz legt Life Forestry grössten Wert auf einen schonenden Umgang mit den Tieren und Pflanzen, die auf seinen Plantagen leben. Schwerere Gefährte wie Geländewagen und Trecker werden von Life Forestry auch zur Trockenzeit nur sparsam eingesetzt, nicht zuletzt, weil sie die Böden deutlich stärker belasten als ein Pferdehuf. „Baumplantagen, die ausschliesslich mit industriellen Maschinen bearbeitet werden, stellen eine massive Belastung für die Lebensqualität von Menschen, Tieren und Pflanzen dar. Als nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen setzen wir uns auf den Fincas von Life Forestry konsequent für ein harmonisches Miteinander von Mensch und Natur ein“, erklärt Lambert Liesenberg.

FSC-zertifiziertes Edelholz von Life Forestry

Die tropische Forstwirtschaft hat enorm von der Entwicklung moderner Technologien profitiert. Durch den Einsatz von GPS-Instrumenten, forstwirtschaftlichen Mähmaschinen und IT-gestützter Saatgutkontrolle ist der Anbau von tropischem Edelholz in den letzten zehn Jahren deutlich effizienter, transparenter und berechenbarer geworden. Mit dem Erstarken einer nachhaltigen Forstwirtschaft werden jedoch traditionelle Methoden der Forstwirtschaft wieder entdeckt, wie zum Beispiel die Fortbewegung zu Pferde. Die Paarhufer finden auf den Fincas von Life Forestry Ecuador ideale Lebensbedingungen, da sie als Reittiere und nicht als Zugmittel für schwere Lasten eingesetzt werden. Die an tropische Temperaturen gewöhnten Paarhufer können 365 Tage im Jahr im Freien leben und werden von den Waldarbeitern liebevoll gepflegt.

Weitere Informationen zu Life Forestry:
http://www.lifeforestry.com
http://www.teakinvestment.de
http://www.flickr.com/photos/lifeforestry/sets

Über Life Forestry Switzerland AG:

Die Life Forestry Switzerland AG ist einer der führenden Anbieter von Direktinvestments in Teakbäume der höchsten Plantagen-Qualitätsstufe. Die Kunden erwerben Eigentum an Baumbeständen in Costa Rica und Ecuador, die nach 20-jähriger Pflege geerntet und verkauft werden. Durch strengste professionelle Standards bei der Auswahl der Anbaugebiete und dem forstwirtschaftlichen Anbau wird eine Holzqualität erreicht, die sich im internationalen Holzmarkt mit Teakholz aus Naturwäldern messen kann. Life Forestry bekennt sich konsequent zur Zertifizierung durch den FSC® (Forest Stewardship Council®). Alle Teak-Plantagen sind bereits oder werden noch zertifiziert. Über eine GPS-Vermessung der Plantagen und der einzelnen Parzellen kann der Standort der Bäume jederzeit bestimmt werden. Teakholzinvestments von Life Forestry stehen für eine hohe finanzielle Performance in Verbindung mit einem messbaren ökologischen und sozialen Mehrwert.

<h1>Forstwirtschaft auf dem Pferderücken </h1><h2>Life Forestry Ecuador setzt auf ökologische Fortbewegung </h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen von Life Forestry Switzerland AG Pressemappe zur Pressemappe
 
Life Forestry: Waldanleger brauchen verlässliches Geschäftsmodell (Pressemitteilung)

Life Forestry: Waldanleger brauchen verlässliches Geschäftsmodell

Stans (CH), 12. November 2013. Das Angebot an Waldinvestments ist in den letzten Jahren kräftig gewachsen. Seit geschlossene Fonds aufgrund von hohen Verkaufsprovisionen und nachlässigem Management in die Kritik geraten sind, schätzen immer mehr Anleger die Vorteile von Direktinvestments in Wald. Life Forestry: http://www.lifeforestry.com erklärt, was die Stärken von ...

12.11.2013 17:12 Uhr in Finanzen und Wirtschaft
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Durchblick im globalen Teakholzmarkt  (Pressemitteilung)

Durchblick im globalen Teakholzmarkt

Stans (CH), 26. September 2013. Wie lege ich mein Geld am besten an? Laut einer internationalen Studie von ING-DiBa und Ipsos Marktforschung verspüren deutsche Anleger im europäischen Vergleich den grössten Nachholbedarf in puncto Finanzbildung. Life Forestry hat bereits 2012 eine Transparenz-Offensive gestartet, um das Wissen über Waldinvestments und den globalen ...

26.09.2013 09:00 Uhr in Finanzen
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Life Forestry: Teakholz in Architektur und Design (Pressemitteilung)

Life Forestry: Teakholz in Architektur und Design

Stans (CH), 06.09.2013. Was passiert eigentlich mit dem Holz, das bei der Ausdünnung von Teakholzplantagen: http://www.teakinvestment.de gewonnen wird? Diese Frage stellen sich viele Anleger von Life Forestry: http://www.lifeforestry.com/, die den Wachstumsprozess ihrer Teakbäume mit großer Anteilnahme verfolgen. Sie bewegte auch einen jungen Designer aus Mexiko City, der ...

06.09.2013 09:00 Uhr in Finanzen und Lifestyle
Pressemitteilung enthält BilderBild