Pressemitteilung

04.08.2014 11:00 Uhr in Wirtschaft und Software

Hilfe zum Abbau der Papierarchive im Mittelstand

Muster-Verfahrensbeschreibung als Leitfaden für Ersetzendes Scannen


(Mynewsdesk) Nürnberg, 04. August 2014: Sauber dokumentierte Scanprozesse sind für Unternehmen der Schlüssel dazu, sich der Papier-Originale ihrer Belege zu entledigen und so den Aufwand einer Ablage in Aktenordnern zur sparen. Das bestätigte auch die Simulationsstudie zum Ersetzenden Scannen, die die Universität Kassel und die DATEV eG im vergangenen Herbst durchgeführt haben. Um Unternehmen einen Leitfaden an die Hand zu geben, wie sie der Dokumentationsanforderung nachkommen können, haben die Bundessteuerberaterkammer und der Deutsche Steuerberaterverband gemeinsam eine Muster-Verfahrensdokumentation für das Ersetzende Scannen von Buchungsbelegen vorgelegt. Unter www.datev.de/ersetzendes-scannen stellt DATEV den Link darauf bereit. Darüber hinaus arbeitet die Genossenschaft an Unterstützungsangeboten, mit denen Steuerberater das Ersetzende Scannen möglichst einfach und sicher in den Unternehmen ihrer Mandanten einführen können.

Die "Muster-Verfahrensdokumentation zur Digitalisierung und elektronischen Aufbewahrung von Belegen inkl. Vernichtung der Papierbelege" beschreibt die einzelnen Verfahrensschritte der Bearbeitung der papierenen Originalbelege vom Posteingang über die Prüfung und Digitalisierung bis zur Archivierung. Außerdem werden weitere Anforderungen formuliert, wie etwa die genaue Unterweisung der mit dem Scannen betrauten Mitarbeiter, die Festlegung der für das Scannen verwendeten Hard- und Software, die Zuständigkeiten für die einzelnen Verfahrensschritte und die Kriterien für ein internes Kontrollsystem.

Studie weckt Begehrlichkeiten

Mit der Simulationsstudie hat DATEV eine breite Diskussion angestoßen, die aufzeigt, welches Rationalisierungspotenzial das Ersetzende Scannen gerade für kleine und mittlere Betriebe birgt. Mehrere mittelstandsnahe Organisationen und Verbände fordern vor dem Hintergrund der Studienergebnisse inzwischen von der Politik, die gesetzlichen Vorschriften sowie die Anforderungen an die Praxis anzupassen und somit für Rechtssicherheit zu sorgen.

Ein prominentes Beispiel dafür liefert der aktuelle Jahresmittelstandsbericht, der von den großen mittelständischen Verbänden wie dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZdH) und dem Zentralverband gewerblicher Verbundgruppen (ZGV)/ Mittelstandsverbund gemeinsam mit den Sparkassen und Volks- und Raiffeisenverbänden herausgegeben wird. Darin wird das Potenzial des Ersetzenden Scannens als Motor für den Abbau bürokratischen Aufwands betont.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter:
http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=158717

Über DATEV eG

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 7.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 928 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2015 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2016). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

<h1>Hilfe zum Abbau der Papierarchive im Mittelstand</h1><h2>Muster-Verfahrensbeschreibung als Leitfaden für Ersetzendes Scannen</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen von Datev eG Pressemappe zur Pressemappe
 
Umfassende Weiterbildung in Kanzleien (Pressemitteilung)

Umfassende Weiterbildung in Kanzleien

Nürnberg, 05. April 2017: Jederzeit und überall auf die gesamte Lernvideo-Bibliothek zugreifen: Die neue Flatrate für DATEV Lernvideo online : https://www.datev.de/web/de/datev-shop/wissensvermittlung/lernvideos-online/63006-flatrate-lernvideo-online/macht dies ab sofort möglich und erleichtert somit eine umfassendere Fortbildung in den Kanzleien. Auf die speziellen ...

05.04.2017 10:00 Uhr in Wirtschaft und Software
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Personalwirtschaft im Spannungsfeld der Digitalisierung (Pressemitteilung)

Personalwirtschaft im Spannungsfeld der Digitalisierung

Nürnberg, 29. März 2017: Die zunehmende Digitalisierung wirkt sich nachhaltig auf die Prozesse in der Personalwirtschaft: https://www.datev.de/web/de/top-themen/unternehmer/weitere-themen/personalwirtschaft/ aus. Antworten auf die dadurch entstehenden Fragen sowie Lösungen, mit denen Personalabteilungen die Vorteile dieser Entwicklung für sich nutzen können, zeigt die ...

29.03.2017 10:00 Uhr in Wirtschaft und Software
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Neue Scan-Apps und mehr auf dem DATEV-Marktplatz (Pressemitteilung)

Neue Scan-Apps und mehr auf dem DATEV-Marktplatz

Nürnberg, 22. März 2017: Auf dem DATEV-Marktplatz für Partner-Lösungen herrscht ungebrochene Dynamik. Auf der CeBIT: https://www.datev.de/web/de/aktuelles/veranstaltungen/cebit-2017/ zeigt DATEV drei Partner-Apps zur Digitalisierung von Papieroriginalen, die in Kürze mit Anbindung an das DATEV-System zur Verfügung stehen werden. Dokumente lassen sich damit per ...

22.03.2017 10:00 Uhr in Wirtschaft und Software
Pressemitteilung enthält BilderBild