27.08.2014 09:24 Uhr in Wirtschaft und Unternehmen

Junge Menschen setzen auf Ausbildung bei bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken

(Mynewsdesk) München, 27. August 2014 – Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken sind nach wie vor gefragte Arbeitgeber, wenn junge Menschen in den Beruf einsteigen. Demnach wollen 960 Auszubildende am 1. September 2014 eine Lehre bei einer der 286 Genossenschaftsbanken im Freistaat beginnen. Nach 939 neuen Azubis im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Nachwuchskräfte damit leicht an.

Insgesamt beschäftigen die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken knapp 2.600 Auszubildende. Das entspricht einer überdurchschnittlichen Ausbildungsquote von 7,1 Prozent. „Die Kreditgenossenschaften eröffnen heimatnahe Karriereperspektiven und ermöglichen einen anspruchsvollen Einstieg in die Berufswelt“, resümiert Stephan Götzl, Präsident des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB).

Trotz stabiler Einstellungszahlen weist Götzl darauf hin, dass es zunehmend schwieriger werde, alle verfügbaren Ausbildungsplätze zu besetzen. Dies sei vor allem der demografischen Entwicklung geschuldet, wonach immer weniger Jugendliche dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stünden. Gleichzeitig bleibe aber der Bedarf an fachlich-qualifizierten Nachwuchskräften hoch.

Der GVB-Präsident nimmt den Beginn des Ausbildungsjahrs daher zum Anlass, um sich für die berufliche Qualifizierung starkzumachen: „Das Erlernen eines Berufs bietet einen soliden Start ins Arbeitsleben und öffnet vielfältige Karrierewege.“ Deshalb müsse die hohe Qualität der dualen Ausbildung in Deutschland von Gesellschaft und Politik wieder stärker gewürdigt werden, so Götzl. Dazu gehöre auch, Lehre und Studium nicht als konkurrierende, sondern als gleichwertige Bildungssysteme anzuerkennen. Hilfreich hierfür sei zudem, beide Ausbildungsformen besser miteinander zu verzahnen.

<h1>Junge Menschen setzen auf Ausbildung bei bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken </h1>
 
Weitere Pressemitteilungen von Genossenschaftsverband Bayern e.V. (GVB) Pressemappe zur Pressemappe
 

GVB: Die Erfolgsbilanz des Mittelstands nicht aufs Spiel setzen

München, 17. Mai 2016 – Die Erfolgsbilanz des Mittelstands darf nicht aufs Spiel gesetzt werden, indem den Unternehmen die Finanzierung von Investitionen erschwert wird. Dafür treten ...

 

Bürgerenergie auf dem Weg in die Marktwirtschaft begleiten

München, 22. April 2016 – Der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) begrüßt die Initiative des Bundesrats, die darauf abzielt, dezentrale und von Bürgern getragene regionale ...

 

Pläne für EU-Einlagensicherung basieren auf unzureichender Rechtsgrundlage

München, 19. April 2016 – Die von der EU-Kommission verfolgten Pläne für eine gemeinsame europäische Einlagensicherung stehen auf keiner tragfähigen juristischen Basis. ...