12.03.2014 13:45 Uhr in Wirtschaft

Neuer BWL-Master an der HFH

Hamburger Fern-Hochschule baut Masterportfolio aus


(Mynewsdesk) Hamburg, 12. März 2014 – Zum 1. Juli 2014 nimmt die HFH · Hamburger Fern-Hochschule mit Betriebswirtschaft (M.A.) einen weiteren Master in ihr Angebot auf. Der konsekutive Studiengang bietet die Möglichkeit, die in einem wirtschaftswissenschaftlich ausgerichteten Erststudium (z.B. BWL, VWL, Wirtschaftsingenieurwesen oder Wirtschaftsrecht) erworbenen Kenntnisse zu vertiefen und auszubauen. Durch die Wahl eines Studienschwerpunkts schärfen Masterstudierende zudem ihr berufliches und fachliches Profil. Anmeldeschluss ist der 15. Mai 2014, Infoveranstaltungen finden ab sofort statt.

„Bei der Besetzung von Stellen bevorzugen immer mehr Unternehmen Bewerber mit Masterabschluss und einer passgenauen Spezialisierung“, so Studiengangsleiter Dr. Gunnar Siemer. „Mit unserem Masterprogramm bereiten wir die Studierenden genau auf diese Anforderungen vor.“ Die angebotenen Studienschwerpunkte Human Resources Management und Controlling repräsentieren wichtige betriebliche Einsatzfelder für Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge. Der Abschluss Master of Arts qualifiziert für anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben im Management von großen und mittelständischen Unternehmen, internationalen Organisationen oder in Wissenschaft und Forschung. Gleichzeitig erhalten Absolventen die Berechtigung zur Promotion.

Als berufsbegleitendes Fernstudium in Teilzeit konzipiert, umfasst der Studiengang vier Semester zuzüglich Master-Thesis. Präsenzveranstaltungen sind geplant an den Studienzentren der HFH in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Linz, München, Nürnberg, Stuttgart, Wiesbaden und Würzburg. Der Studiengang befindet sich derzeit im Akkreditierungsverfahren bei ACQUIN. Der Starttermin steht unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung. Anmeldungen zum Studium nimmt die HFH ab sofort entgegen.

Mit rund 10.000 Studierenden ist die HFH · Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen und Auszubildenden den Weg zu einem akademischen Abschluss zu eröffnen. An mehr als 50 regionalen Studienzentren bietet die staatlich anerkannte und gemeinnützige Hochschule ihren Studierenden eine wohnortnahe Betreuung. Angeboten werden zahlreiche Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Gesundheit und Pflege, Technik sowie Wirtschaft. Weitere Informationen zur HFH unter Tel. +49 40 35094360 und www.hamburger-fh.de.

Pressekontakt

Katrin Meyer / Vanessa Kesseler
HFH · Hamburger Fern-Hochschule
Telefon: 040 35094-363, -3014
E-Mail: presse@hamburger-fh.de

HFH

Mit aktuell 10.000 Studierenden ist die Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. An über 50 regionalen Studienzentren bietet die staatlich anerkannte Hochschule, die die Rechtsform einer gemeinnützigen GmbH besitzt, ihren Studierenden eine wohnortnahe und individuelle Betreuung. Angeboten werden zahlreiche Studiengänge in den Bereichen Gesundheit und Pflege, Technik sowie Wirtschaft und Recht. Ebenso vielfältig sind auch die akademischen Abschlussmöglichkeiten. Weitere Informationen zur HFH unter www.hamburger-fh.de.

<h1>Neuer BWL-Master an der HFH</h1><h2>Hamburger Fern-Hochschule baut Masterportfolio aus</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen von HFH · Hamburger Fern-Hochschule Pressemappe zur Pressemappe
 

Neu: Masterstudiengang Maschinenbau (M.Eng.) im Fernstudium

Heilbronn/Hamburg, 18. Februar 2014 – Im Juli 2014 startet der Masterstudiengang Maschinenbau im Fernstudium: http://www.hamburger-fh.de/studiengaenge/studiengang/maschinenbau, den das ...

 

HFH stärkt mit der Neueröffnung des Studienzentrums Regensburg die Wirtschaft der Region: jetzt informieren!

Hamburg, 17. Februar 2014 – Jetzt startet die Hamburger Fern-Hochschule mit einem neuen Studienzentrum in Regensburg und festigt damit ihr dichtes Netz an Studienzentren in Süddeutschland. ...

 

And the Winner is… HFH-Absolventin gewinnt Förderpreis des VPH

Anlass zur Freude: In diesem Jahr geht einer der drei Förderpreise des Verbands Privater Hochschulen (VPH) an HFH-Absolventin Sylvia Mönk, die ihr Bachelor-Studium in Gesundheits- und ...