Pressemitteilung

21.03.2013 12:21 Uhr in Wirtschaft

Nicht nur ein klangvoller Name

Vertriebsstart des Klangwerkes in Leipzig


(NL/5533270284) Das ehemalige Klangwerk im Leipziger Stadtteil Stötteritz ist ein Denkmal des industriellen Aufschwungs im frühen 20. Jahrhundert. Die Firma IMMOBASE nimmt die entstehenden, exklusiven Denkmal-Lofts in den Vertrieb auf.

Der Leipziger Stadtteil Stötteritz ist bekannt für seinen industriellen Charme, der über die Jahre mit viel Hingabe geschaffen wurde. Ehemalige Fabrikanlagen sind einmaligen Wohn- und Geschäftsobjekten gewichen. Darüber hinaus ist eine für Leipzig überdurchschnittlich gute Infrastruktur entstanden und das zieht auch immer mehr Bewohner an. Eine Studie der Stadt Leipzig besagt, dass es in Stötteritz seit 1998 einen Bevölkerungszuwachs von über 16% gegeben hat. Für die Einwohner ist dies eine Bestätigung des sozialen und infrastrukturellen Engagements. Für potentielle Investoren wiederum, zeichnet sich klar eine sichere Anlagemöglichkeit ab. Eine hervorragende Lage ist der Garant für eine gute Rendite. Vermietbarkeit und Wertsteigerung werden maßgeblich davon beeinflusst und sind somit neben der Immobilie das Hauptaugenmerk.

Das ehemalige Klangwerk vereint Beides. Die außergewöhnliche Lage dieser Denkmalschutz-Immobilie geht einher mit der Hochwertigkeit der entstehenden Denkmal-Lofts. In diesem historischen Gemäuer, welches einst das Deutsche Druck- und Verlagshaus Berlin beherbergte, steckt ein enormes Potential für exklusives und modernes Wohnen. Wert wird bei der Sanierung vor allen Dingen auf edelste Materialen und einen gehobenen Wohnkomfort gelegt. Die Freiheit großer Räume, klare Strukturen und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten werden richtig angewendet und untermalen den historischen Charakter des Gebäudes. „In Verbindung mit dem parkähnlichen Innenhof und vielen Grünanlagen in der unmittelbaren Umgebung, ist von einem einzigartigen Gesamteindruck auszugehen“, so Alexander George, Geschäftsführer der Firma IMMOBASE. „Diese bieten nicht nur einen optischen Gewinn, sondern unterstreichen auch die Familienfreundlichkeit des Objektes und des Viertels“, so der Experte für Denkmal-Immobilien weiter. Das Unternehmen möchte mit dem Vertrieb des Klangwerkes an viele bereits erfolgreich umgesetzte Denkmalschutz-Projekte in Sachsen anknüpfen.

Das Klangwerk bietet für allem für Investoren und Kapitalanleger eine hohe Sicherheit. Jedoch ist die Sanierung dieses Objektes für viele Seiten ein Mehrwert. Einwohner und zukünftige Bewohner von Stötteritz und speziell des Klagwerkes können gespannt sein.

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

<h1>Nicht nur ein klangvoller Name</h1><h2>Vertriebsstart des Klangwerkes in Leipzig</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Tag der Kinderseiten: Das Beste für Kinder im Netz

Seit 2015 wird jährlich am 21. Oktober der Aktionstag „Tag der Kinderseiten“ begangen. Ausgerufen von der Initiative Seitenstark, werden an diesem Tag sinnvolle, wertvolle und sichere ...

17.10.2017 14:27 Uhr in Bildung
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Staatssekretär Pschierer eröffnet TechLab

Regensburg, 17. Oktober 2017 – Staatssekretär Franz Pschierer hat gestern offiziell das TechLab eröffnet. Dieser Teilbereich des Innovations- und Gründerzentrums TechBase umfasst ...

17.10.2017 10:27 Uhr in Wissenschaft
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Online-Förderwettbewerb: lekker unterstützt Jugendarbeit Berliner Sportvereine

Der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie fördert mit einem Online-Wettbewerb die Jugendarbeit in Berliner Sportvereinen. Der Wettbewerb steht unter dem Motto: „Unsere Energie ...

16.10.2017 10:51 Uhr in Umweltthemen
Pressemitteilung enthält BilderBild