Pressemitteilung

19.09.2012 11:20 Uhr in Wirtschaft

Schließung der Kaufwelt Baur in Altenkunstadt: Einstellung des Geschäftsbetriebs bereits zum 15. Dezember

Die Schließung der Kaufwelt Baur wurde nun auf den 15. Dezember gelegt.


(NL/7995872459) Eventuell wird es im kommenden Frühjahr noch einmal einen zeitlich begrenzten Sonderverkauf der georderten Frühjahrs- und Sommer-Kollektionen geben.

Burgkunstadt, 19.09.2012 – Das Mode- und Kaufhaus Kaufwelt Baur in Altenkunstadt wird zum 15. Dezember dieses Jahres geschlossen. Dies hat die Geschäftsführung des Unternehmens nun entschieden. Dies betrifft auch die externen Mieter in dem Kaufwelt-Gebäude. Einzelne Mieter wie die Bäckerei Fuchs und die Metzgerei Mantel verhandeln derzeit allerdings über längere Vertragslaufzeiten, da ihre Geschäfte auch von der Straße zugänglich sind und damit unabhängig von dem gesamten Kaufhaus geöffnet werden können.
Ursprünglich war geplant, den Geschäftsbetrieb erst im Frühjahr 2013 einzustellen. Der Grund hierfür ist, dass die Kaufwelt Baur in ein neues Mode- und Sporthaus in einem neuen Einkaufszentrum in Altenkunstadt überführt werden sollte. Hier waren die Verhandlungen eines Immobilieninvestors mit verschiedenen Mietinteressenten aber auf der Zielgeraden gescheitert.
Peter-Alexander Hegedüsch, der Leiter der Kaufwelt Baur, erläutert die Hintergründe: „Da wir geplant hatten, während der Bauphase des neuen Einkaufszentrums nahezu durchgängig zu öffnen, haben wir bereits Frühjahrs- und Sommer-Kollektionen für 2013 eingekauft. Wir gingen davon aus, dass wir diese Ware im Frühjahr 2013 geliefert bekommen und dann auch verkaufen müssen. Nun konnten wir aber einen Großteil dieser Bestellungen stornieren. Daher macht ein Geschäftsbetrieb der Kaufwelt Baur bis in das kommende Frühjahr hinein nur noch wenig Sinn. So wurde das Ende des Geschäftsbetriebs jetzt auf den 15. Dezember gelegt. Eventuell wird es aber im kommenden Frühjahr noch einmal einen zeitlich begrenzten Sonderverkauf der georderten Frühjahrs- und Sommer-Kollektionen geben. Wir werden die Öffentlichkeit über alle weiteren Entscheidungen informieren.“

Über BAUR-Versand:
Die BAUR Versand GmbH & Co KG wurde 1925 als erstes Schuh-Versandhaus Deutschlands von Dr. Friedrich Baur im oberfränkischen Burgkunstadt gegründet. Erfolgsgrundlagen waren die von ihm initiierte Vertriebsidee der Sammelbestellung und die bereits 1935 eingeführte Ratenzahlung.
Die kontinuierliche Erweiterung des Sortiments hatte eine stetige Vergrößerung des Unternehmens zur Folge. Heute befinden sich in Burgkunstadt die Verwaltung, im benachbarten Altenkunstadt ein Kaufhaus, das Hauptlager, das Frachtumschlagszentrum und in Weismain ein Reservelager sowie ein Logistikzentrum für Drittgeschäfte.
Mit der Beteiligung der Otto Group an BAUR wurde ab 1997 eine weitere Expansionsphase eingeleitet. 2001 übernahm BAUR das österreichische Versandhaus Universal und zwei Jahre später wurde die BAUR Gruppe um Otto Österreich, einem Versender mit hoher Modekompetenz, erweitert.
Ende der 90er Jahre startete das Unternehmen ins E-Commerce-Zeitalter und heute sind sämtliche Artikel online erhältlich. Rund 75 Prozent aller Bestellungen der rund drei Millionen Kunden erfolgen bereits über das Internet und http://www.baur.de ist ständig unter den Top Ten der deutschen Internetshops.
Weitere Standbeine schuf die BAUR Gruppe 2003 mit dem Schuhe-Spezialversand I'm walking http://www.imwalking.de und 2006 mit Baur Fulfillment Solutions (BFS). BFS stellt auch Dritten die Dienstleistungen Kundendialog, Warenhandling und Zahlungsmanagement zur Verfügung. Weiterhin wurde 2009 mit der mirapodo GmbH http://www.mirapodo.de ein weiterer Schuhversand mit Sitz in Berlin als Tochtergesellschaft der BAUR Gruppe gegründet.
Als Multichannel-Anbieter ist BAUR neben dem Katalog- und dem Internet-Geschäft auch im stationären Einzelhandel aktiv und betreibt auf 20.000 qm Nordbayerns größtes Kaufhaus, die Kaufwelt BAUR in Altenkunstadt. Ein eigener Mode-Blog wurde Mitte 2009 ins Leben gerufen, welchem ein Möbel-Blog im Frühjahr 2010 und ein Schuhe-Blog kurze Zeit später folgten. Anfang des Jahres 2012 wurde weiterhin ein Karriere-Blog gestartet.
Im Distanzhandel konzentriert sich BAUR auf das Warenangebot Mode, Schuhe und Möbel. Bei der Auswahl der Produkte und Lieferanten zeigt die Gruppe gesellschaftliche Verantwortung und achtet auf Herkunft, Qualität und Umweltverträglichkeit. Der Umwelt- und Gesundheitsschutz ist unter anderem als Unternehmensziel definiert. So wird beispielsweise das Angebot an schadstoffgeprüften Textilien und FSC-zertifizierten Möbeln stetig erweitert und das betriebliche Umweltmanagement seit 2002 jährlich nach der Norm ISO 14001 zertifiziert.
Derzeit arbeiten für die BAUR Gruppe insgesamt rund 4.500 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und der Schweiz, davon allein rund 4.000 in Oberfranken.

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

<h1>Schließung der Kaufwelt Baur in Altenkunstadt: Einstellung des Geschäftsbetriebs bereits zum 15. Dezember</h1><h2>Die Schließung der Kaufwelt Baur wurde nun auf den 15. Dezember gelegt.</h2><br/>