Pressemitteilung

11.06.2012 11:50 Uhr in Wirtschaft und Vermischtes

Studie: „Wir vermessen Deutschland“ – Die Unternehmen in Deutschland im Überblick

(Mynewsdesk) Der Wirtschaftsinformationsdienst Hoppenstedt360 stellte heute in Darmstadt den ersten Teil seiner mehrteiligen Analysereihe „Wir vermessen Deutschland“ vor. Die erste Veröffentlichung zeigt die deutschen Unternehmen im Überblick. „Alle sprechen immer von der deutschen Wirtschaft, doch was verbirgt sich dahinter genau“, erläutert Martin Zuberek, Direktor bei Hoppenstedt360, die Fragestellung der Analyse. „Wir zeigen, welche Unternehmen hinter dem Begriff ‚deutsche Wirtschaft‘ stecken, wie viele es sind, wo sie ihren Sitz haben, wie viel Mitarbeiter sie beschäftigen und welchen Umsatz sie haben.“

Die grundlegenden Fakten im Überblick:
• 4,86 Mio. Anzahl der aktiven Unternehmen in Deutschland – die Hälfte der Unternehmen (rund 2,4 Mio.) verteilt sich auf Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg
• 2,23 Durchschnittlicher Bonitätsindex der deutschen Unternehmen
• 19.000 Anzahl der Unternehmen, die mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigen
• 15.000 Anzahl der Unternehmen, deren Umsatz größer als 50 Mio. Euro ist
• 23 Prozentsatz der Unternehmen, die als GmbH firmieren
• 18.000 Anzahl deutscher Aktiengesellschaften
• 42 Anzahl der Großunternehmen mit mehr als 50 Mio. Euro Umsatz je 100.000 Einwohner in Hamburg (Thüringen = 8)

Der weitaus überwiegende Anteil (rund 93 Prozent) der 4,86 Mio. deutschen Unternehmen sind Selbstständige, Einzelpersonengesellschaften oder Unternehmen, die maximal zehn Mitarbeiter beschäftigen. Lediglich knapp 19.000 Unternehmen (0,39 Prozent) beschäftigen mehr als 250 Mitarbeiter. Deutschland ist also ein Land der Klein- und Kleinstunternehmen. Auch wenn die DAX-30-Unternehmen oder große Mittelständler das öffentliche Bild der deutschen Wirtschaft prägen, so sind es doch die Klein- und Kleinstunternehmen, die das Gros der deutschen Unternehmen bilden.

Vergleich der Bundesländer – Hamburg Spitzenreiter bei Großunternehmen
Von den aktuell gut 4,86 Millionen Unternehmen haben rund 20 Prozent ihren Unternehmenssitz in Nordrhein-Westfalen – gefolgt von Bayern und Baden-Württemberg. Damit ist in den drei Bundesländern ziemlich genau die Hälfte aller deutschen Unternehmen beheimatet. Die andere Hälfte der Unternehmen verteilt sich auf die anderen Bundesländer bzw. Stadtstaaten.
Hamburg ist jedoch Spitzenreiter bei Großunternehmen. In der Hansestadt kommen auf 100.000 Einwohner 42 Großunternehmen mit mehr als 50 Mio. Euro Umsatz. Auf Platz zwei liegt Bremen (29) und auf Platz drei Hessen (23). Hessen ist damit das Flächenland mit den meisten Großunternehmen, noch vor Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern (in dieser Reihenfolge). Abgeschlagen am Ende liegen die ostdeutschen Bundesländer und Berlin. Berlin mit 12 Großunternehmen je 100.000 Einwohner liegt im Reigen der Stadtstaaten eindeutig zurück.

Lebensstile prägen Unternehmenslandschaft
Die deutsche Unternehmenslandschaft ist zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung geprägt durch die bekannten Branchen aus der produzierenden und verarbeitenden Industrie wie Automobil, Maschinenbau, Elektrotechnik, IT und Telekommunikation sowie chemische Industrie. Darüber hinaus gibt es den Dienstleistungssektor in Deutschland, dem allein schon im enggefassten Sinn mehr als 1,5 Millionen Unternehmen zuzurechnen sind. Die Analyse dieses Sektors illustriert sehr eindrucksvoll, wie die Deutschen leben und welche Auswirkungen das wiederum auf die Geschäftigkeit der Unternehmen im Dienstleistungsbereich hat.
• 183 Anzahl der Restaurants je 100.000 Einwohner in Rheinland-Pfalz (Sachsen = 106)
• 46 Durchschnittliche Anzahl der Kinderbetreuungseinrichtungen in Deutschland je 100.000 Einwohner
• 20.000 Anzahl der Reisebüros in Deutschland
• 7 Anzahl der Fitnessstudios je 100.000 Einwohner in Hamburg (Thüringen = 3)
• 7 Anzahl der Baumärkte je 100.000 Einwohner in Mecklenburg-Vorpommern (Hamburg = 3)


Die detaillierten Ergebnisse der Studie finden Sie hier zum Herunterladen.
http://www.hoppenstedt360.de/files/studie/20120606_studie_wir-vermessen-deutschland-teil1_deutsche-unternehmenslandschaft.pdf

Die Studie „Die deutschen Unternehmen im Überblick“ ist Teil der Analysereihe „Wir vermessen Deutschland“ von Hoppenstedt360. Ziel der Reihe ist es, Konsistenz und Beschaffenheit der deutschen Unternehmenslandschaft auf Grundlage objektiver Kriterien darzustellen und kontinuierlich zu überprüfen. Der monatlich erscheinende Deutschland-Index ist ebenfalls Teil dieser Analysereihe. Er bündelt die Ausfallwahrscheinlichkeiten aller deutschen Unternehmen in einer Zahl und gibt damit Auskunft über die Entwicklung der Unternehmen im Besonderen sowie der Wirtschaft im Allgemeinen.

Hoppenstedt360 GmbH

Hoppenstedt360 ist ein neuer Anbieter für Wirtschaftsinformationen auf dem deutschen Markt und richtet sich mit seinem Angebot Lift360 speziell an Unternehmen, die Bonitätsauskünfte in Ihr Unternehmenssystem integrieren möchten. Neben dem Bonitätsindex geben auch Zahlungserfahrungen aus dem DunTrade®-Programm wichtige Informationen zur Bonität von Geschäftspartnern und unterstützen dabei, Zahlungsausfälle zu vermeiden.

Hoppenstedt360 gehört zur schwedischen Bisnode Gruppe, Europas führendem Anbieter für digitale Wirtschaftsinformationen, und ist damit Teil eines wachsenden europäischen Netzwerks von 90 Unternehmen mit über 3.100 Mitarbeitern in 18 Ländern und 4,7 Milliarden Schwedischen Kronen Gesamtumsatz. In Deutschland beschäftigt Bisnode über 700 Mitarbeiter an sechs Standorten und erzielt einen Umsatz von mehr als 127 Millionen Euro.

Mehr Informationen finden Sie unter www.hoppenstedt360.de/bonitaetspruefung sowie www.bisnode.de.

Herr Christian Noack

Hoppenstedt360 GmbH
Havelstraße 9
64295 Darmstadt
Deutschland

EMail:Kontakt aufnehmen
Website:www.hoppenstedt360.de
Telefon:06151-1375-736
Mobil:0175-7237786
Fax:06151-1375-99736
<h1>Studie: „Wir vermessen Deutschland“ – Die Unternehmen in Deutschland im Überblick</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Deutschland-Index – erneut leichter Anstieg im Juli: mehr Ausfälle in den kommenden 12 Monaten

Der Deutschland-Index der Wirtschaftsauskunftei Hoppenstedt360 ist das zweite Mal in Folge leicht gestiegen. Damit wächst die Zahl der für die kommenden 12 Monate erwarteten ...

16.08.2012 10:00 Uhr in Wirtschaft
Pressemitteilung enthält InfografikenInfografik
 

Deutschland-Index – Anstieg im Juni: Mehr Ausfälle in den kommenden 12 Monaten

Darmstadt, 19. Juli 2012: Der Deutschland-Index des Wirtschaftsinformationsdienstes Hoppenstedt360 ist erstmals seit eineinhalb Jahren wieder leicht gestiegen. Damit schlägt die Wirkung der ...

19.07.2012 10:00 Uhr in Wirtschaft
Pressemitteilung enthält InfografikenInfografik
 

Deutschland-Index: Stabiler Ausblick – kein Anstieg der Ausfälle zu erwarten

Der Deutschland-Index des Wirtschaftsinformationsdienstes Hoppenstedt360 bestätigt für Mai das Bild der letzten Monate. Er verbesserte sich erneut sowohl leicht gegenüber dem Vormonat ...

21.06.2012 14:50 Uhr in Wirtschaft
Pressemitteilung enthält InfografikenInfografik