07.01.2016 14:18 Uhr in Wirtschaft und Verbraucherthemen

Tankjahr 2016 startet mit neuen Tiefpreisen

(Mynewsdesk)

  • Dieselpreis zum Jahreswechsel auf Rekordtief
  • Benzin und Dieselpreise 2015 das dritte Jahr in Folge gesunken
  • In Hamburg, Bremen und Essen war das Tanken 2015 im Schnitt am billigsten
  • Frankfurt, Nürnberg und Köln waren 2015 die teuersten Tankstädte


Nürnberg, 7. Januar 2016. Auch in den ersten Tagen des neuen Jahres haben die Kraftstoffpreise weiter nachgegeben. Sie liegen nach Angaben des Verbraucherinformationsportals clever-tanken.de deutschlandweit aktuell bei rund 1,25 Euro für den Liter Super E10 und 1,00 Euro pro Liter Diesel. Damit setzt sich die Talfahrt der Kraftstoffpreise fort. Eine Auswertung von clever-tanken.de zeigt: So günstig wie 2015 haben Autofahrer lange nicht mehr getankt. Laut des Portals waren die Preise für Benzin und Diesel auch im letzten Monat des Jahres erneut gefallen. So lagen die durchschnittlichen Kraftstoffpreise im Dezember bei 1,26 Euro pro Liter Super E10. Der Dieselpreis betrug durchschnittlich 1,04 Euro pro Liter. „Sortenübergreifend sind die Kraftstoffpreise 2015 das dritte Jahr in Folge gesunken“, erklärt Steffen Bock, Geschäftsführer von clever-tanken.de. Eine Auswertung zeigt jedoch deutliche regionale Unterschiede.

Im Dezember 2015 tankten die Mannheimer, Hamburger und Bremer am preiswertesten. Als günstigste Stadt schaffte es Mannheim dabei zum ersten und einzigen Mal in 2015 unter die Top drei im Ranking der 20 größten deutschen Städte von clever-tanken.de. Ein Liter Super E10 kostete dort im Monatsschnitt rund 1,23 Euro, Diesel knapp 1,03 Euro pro Liter.

In Bielefeld, in Wuppertal und in Frankfurt am Main mussten Autofahrer im letzten Monat des Jahres am tiefsten in die Taschen greifen. In der teuersten Tankstadt Bielefeld kostete der Liter Super E10 rund 1,27 Euro – und damit knapp 4 Cent mehr als in Mannheim. Für vier Mal Auftanken à 60 Liter Super E10 mussten die Bielefelder rund 304,46 Euro zahlen und damit etwa 8 Euro mehr als Autofahrer aus Mannheim.

Mit Blick auf das gesamte Tankjahr 2015 erwiesen sich Hamburg, Bremen und Essen als die dauerhaft preiswertesten Orte im Städteranking von clever-tanken.de. Frankfurt am Main, Nürnberg und Köln fielen hingegen am häufigsten unter die drei teuersten deutschen Tankstädte.

„Auch 2016 werden Autofahrer in Deutschland zunächst weiter von dem niedrigen Preisniveau profitieren“, erklärt Steffen Bock. So ist der Ölpreis mittlerweile auf ein Elfjahrestief gefallen und beim Blick auf den Weltmarkt zeichnet sich für 2016 noch keine Umkehr dieses Abwärtstrends ab. Bock: „Trotzdem sollten Autofahrer regelmäßig Preise entlang ihrer geplanten Fahrtrouten via Apps oder im Internet vergleichen. Auch im aktuellen Preistief sichern sie sich damit zusätzliches Einsparpotenzial.“

Über www.clever-tanken.de

Als weltweit erstes Unternehmen informierte die inforoad GmbH mit ihrem Internetportal www.clever-tanken.de bereits im Jahr 1999 Autofahrer in Deutschland über die günstigsten Kraftstoffpreise der jeweiligen Umgebung. Seit 2013 ist clever-tanken.de einer der ersten zugelassenen Verbraucherinformationsdienste bei der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K). Unterstützt von Recherchen des eigenen Teams werden damit täglich die Preise nahezu aller Tankstellen in Deutschland aktualisiert.

Wie eine aktuelle Auswertung zeigt, ist clever-tanken.de mit durchschnittlich 21,2 Millionen Zugriffen pro Monat im ersten Quartal 2016 heute klarer Marktführer unter den Benzinpreis-Vergleichsportalen. Dabei fallen rund 72 Prozent der Zugriffe allein auf die App, die seit dem Relaunch im Oktober 2014 ihre Nutzerzahlen fast verdreifacht hat.

Neben Verbrauchern nutzen auch Anbieter wie T-Systems, HERE, Spiegel, Gamin und BMW die Datenbank von clever-tanken.de, um ihre Nutzer über die aktuellen Spritpreise zu informieren. Print- und Rundfunkmedien greifen ebenfalls auf clever-tanken.de zurück, um ihren Rezipienten die günstigsten Tankstellen der Umgebung zu melden.

Neben der Verfügbarkeit von clever-tanken.de für alle gängigen Betriebssysteme sieht Geschäftsführer Steffen Bock als Gründe für die stetig wachsenden Nutzerzahlen vor allem die Informationsvielfalt, die den Usern zur Verfügung steht. Während andere Portale oft nur Standardspritsorten aufführen, vergleicht clever-tanken.de auch Sondersorten wie alle Super Plus- und Premiumsorten. Des Weiteren stehen den Nutzern zusätzliche Informationen zu vorhandenen Leistungsangeboten wie Zahlungsmittel, Waschanlage, Shop oder Werkstattservice an den angesteuerten Tankstellen zur Verfügung. Als besonderes Angebot erhalten die Nutzer der App von clever-tanken.de außerdem eine exklusive HEM-Tiefpreisgarantie. Diese sichert ihnen den günstigsten Spritpreis aller Tankstellen im Umkreis von fünf Kilometern, der an der nächsten in diesem Radius liegenden HEM-Tankstelle eingelöst werden kann.

Herr Steffen Bock

InfoRoad GmbH
Hauptstraße 27
90562 Heroldsberg

Website:www.clever-tanken.de
<h1>Tankjahr 2016 startet mit neuen Tiefpreisen</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen von www.clever-tanken.de Pressemappe zur Pressemappe
 

Benzinpreise steigen weiter: Juni ist der teuerste Tankmonat 2016

Nürnberg, 1. Juli 2016. Durchschnittlich 1,31 Euro für den Liter Super E10 und 1,10 Euro für einen Liter Diesel zahlten Kraftfahrer im Juni an deutschen Tankstellen – so viel wie ...

01.07.2016 13:45 Uhr in Wirtschaft und Verbraucherthemen
Pressemitteilung enthält InfografikenInfografik
 
Benzinpreise steigen: Mai bisher der teuerste Tankmonat des Jahres (Pressemitteilung)

Benzinpreise steigen: Mai bisher der teuerste Tankmonat des Jahres

• Gegenüber Vormonat steigen Benzinpreise um vier Cent, Diesel verteuert sich um fünf Cent • Super E10 in Duisburg, Bochum und Mannheim am günstigsten, in Bremen, Köln und Frankfurt am Main am teuersten • Diesel in Essen, Bochum und Hamburg und am günstigsten, in Bremen, Frankfurt am Main und Köln am teuersten Nürnberg, 1. Juni 2016. Mit ...

01.06.2016 15:42 Uhr in Wirtschaft und Verbraucherthemen
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Tankmonat April: Benzinpreise steigen um fünf Cent gegenüber Vormonat (Pressemitteilung)

Tankmonat April: Benzinpreise steigen um fünf Cent gegenüber Vormonat

Nürnberg, 1. Mai 2016. Tanken wird wieder teurer. Nachdem die dreimonatige Dauertalfahrt im März beendet worden war, haben die Preise im April noch einmal angezogen. Laut der aktuellen Monatsauswertung des Verbraucherinformationsportals clever-tanken.de zahlten Dieselfahrer im April durchschnittlich rund 1,02 Euro pro Liter und damit rund einen Cent mehr als im Vormonat. Für Super ...

01.05.2016 15:42 Uhr in Wirtschaft und Verbraucherthemen
Pressemitteilung enthält BilderBild