Pressemitteilung

11.07.2014 12:03 Uhr in Wirtschaft

Unabhängigkeit liegt im Trend: Rund 800 Sparkassen- und Bankberater wechselten in den letzten drei Jahren zur bankenunabhängigen Vermögensverwaltung

(Mynewsdesk) V-BANK verzeichnete 2013 erneut einen deutlichen Zuwachs bei der Anzahl neuer Berater.

München, 11.07.2014. Bankenunabhängige Beratung ist ein Modell mit Zukunft. Davon sind offensichtlich immer mehr Berater bei Banken und Sparkassen überzeugt. 2013 wechselten über 200 Berater das Lager. Insgesamt waren es in den letzten drei Jahren nach Schätzungen der V-BANK AG, München (www.v-bank.com), damit mehr als 800 Finanzexperten. Diese suchten entweder als Team bei einer Neugründung oder einzeln durch den Anschluss an eine bestehende Gesellschaft ihre berufliche Zukunft in einem Wechseln des Beratungsmodells und nicht nur des klassischen Arbeitgebers. 48 Unternehmen stellten im vergangenen Jahr erfolgreich einen Erlaubnisantrag für eine unabhängige Vermögensverwaltung. Laut Branchenexperten gibt es in Deutschland zwischen 4.000 und 5.000 Berater im Private Banking, die jeweils mehr als 30 Millionen Euro an Kundenvermögen verwalten.

Ihre Schätzung leitet die Bank der Vermögensverwalter aus der eigenen Geschäftsentwicklung ab: 2013 meldeten die Geschäftspartner der V-BANK insgesamt über 100 Berater neu an. Mehr als die Hälfte aller bankenunabhängigen Vermögensverwalter in Deutschland arbeiten mit dem Münchner Spezialinstitut zusammen. Damit gehört die Bank der Vermögensverwalter zu den Marktführern. Bankberater, die über eine Neugründung nachdenken, unterstützt die V-BANK mit einem Existenzgründerprogramm.


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im V-BANK AG.

V-BANK AG

Die V-BANK fokussiert sich als Bank der Vermögensverwalter mit ihrem Geschäftsmodell ganz auf die Depot- und Kontoführung sowie auf die Wertpapierabwicklung für bankenunabhängige Vermögensverwalter und ausgewählte Kunden wie Family Offices. Mit ihrer Zielgruppe „bankenunabhängige Vermögensverwalter“ setzt die moderne Privatbank auf einen Wachstumsmarkt, der in Deutschland erst am Beginn seiner Entwicklung steht. Aufgrund einer effizienten IT-Plattform und schlanker Strukturen beansprucht das Institut für sich, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis am Markt anzubieten. Ende Juni 2014 verwaltete die V-BANK für 313 Geschäftspartner Mandantengelder in Höhe von 9,3 Milliarden Euro. Hauptaktionär ist die Wüstenrot und Württembergische AG mit 48,9 Prozent. Die weiteren Aktienanteile halten bankenunabhängige Vermögensverwalter sowie Management und Mitarbeiter. Die V-BANK beschäftigte Ende Juni 54 Mitarbeiter.

 

<h1>Unabhängigkeit liegt im Trend: Rund 800 Sparkassen- und Bankberater wechselten in den letzten drei Jahren zur bankenunabhängigen Vermögensverwaltung</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Endlich Ferien! Endlich Sylt! (Pressemitteilung)

Endlich Ferien! Endlich Sylt!

In den Sommerferien freiwillig die Schulbank drücken? Den Klassenclown spielen und dafür auch von den Eltern Beifall bekommen? Bis zu den Knien im Schlick stecken und trotzdem alles im Griff haben? Ob als Schüler im Ocean Camp, als Clown im InselCircus, als Entdecker im Watt – auf Sylt dürfen Kinder `ne richtige Welle machen. Es muss ja nicht gleich die perfekte Welle ...

19.07.2016 11:36 Uhr in Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Die passende Finanzierung für Ihr Massivhaus - Maßgeschneidert und nicht von der Stange (Pressemitteilung)

Die passende Finanzierung für Ihr Massivhaus - Maßgeschneidert und nicht von der Stange

Studien legen nahe, dass die Mieten in Ballungsräumen trotz Mietpreisbremse weiter steigen. Doch für Normalverdiener gibt es eine gute Nachricht: Weil die Hypothekenzinsen niedrig sind, ist die Finanzierung eines Massivhauses so einfach wie selten zuvor. „Zu mietähnlichen Konditionen oder sogar noch günstiger“, sagt Jürgen Dawo, Gründer von Town & ...

19.07.2016 09:03 Uhr in Wohnen & Bauen
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
 Telepass rozszerza elektroniczny system poboru op?at na Polsk? (Pressemitteilung)

Telepass rozszerza elektroniczny system poboru op?at na Polsk?

Telepass zapowiada interoperacyjno?? urz?dzenia pok?adowego Telepass EU z polsk? sieci? Stalexportu. Stalexport zarz?dza cz??ci? A4 b?d?cej jedn? z najbardziej ucz?szczanych autostrad w towarowym ruchu drogowym. Od 20 lipca elektroniczne urz?dzenie pok?adowe Telepass EU dzia?aj?ce ju? interoperacyjnie we Francji, Hiszpanii, Portugalii, W?oszech i Belgii (tunel Liefkenshoek) b?dzie kompatybilne ...

18.07.2016 20:12 Uhr in Bio
Pressemitteilung enthält BilderBild