Pressemitteilung

04.10.2017 11:57 Uhr in Wissenschaft und Essen & Trinken

BADS-Präsident Dr. Peter Gerhardt wiedergewählt

(Mynewsdesk) Hamburg/Rostock(nr). Einstimmig hat die Mitgliederversammlung des Bundes gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr (BADS) ihren langjährigen Präsidenten, Dr. Peter Gerhardt, im Amt bestätigt. Er hatte sich am Wochenende (30.Sept.) auf der Mitgliederversammlung in Rostock als einziger Kandidat zur turnusgemäßen Wiederwahl gestellt und wird seine ehrenamtliche Tätigkeit für weitere drei Jahre ausüben.

Zum neuen Schatzmeister des BADS wählten die Mitglieder ohne Gegenstimmen den Leitenden Oberstaatsanwalt Dr.Jürgen Garbe aus Rostock, der bereits seit 4 Jahren Vorsitzender der Landessektion Mecklenburg-Vorpommern ist. Garbe wird sein Amt Mitte kommenden Jahres antreten. Zu diesem Zeitpunkt endet die Amtszeit des jetzigen Amtsinhabers, Rudolf Metz, der sich nicht zur Wiederwahl gestellt hatte.

Zum fünfköpfigen Vorstand des BADS gehören neben Dr. Gerhardt, der bis zu seiner Pensionierung Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht München war, und Dr. Jürgen Garbe, der Mainzer Rechtsmediziner Prof. Dr.Dr.Reinhard Urban als Vizepräsident sowie die Beisitzer Vorsitzender Richter am Landgericht Bremen, Dr. Thorsten Prange, und der Oldenburger Jurist Gerd Weinreich.

Präsident Dr. Peter Gerhardt sieht seine Hauptaufgabe in der Fortsetzung der erfolgreichen und intensiven Aufklärungsarbeit des BADS im Kampf gegen Alkohol und Drogen im Strassenverkehr. Dabei wird der Verein künftig neben den herkömmlichen Mitteln wie Vorträge in Schulen, Broschüren und Filmen auch vermehrt auf Radio- und Kinospots, Fahrsimulatoren, Internet und Apps setzen.

Zum fünfköpfigen Revisorengremium, das von der Mitgliederversammlung gewählt wurde, gehören: Hermann Birner, Ekkehard Fuhse, Frank Schamberger, Franz Walther, Horst Weidmann.


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im B.A.D.S.

B.A.D.S.

Der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr wurde 1950 gegründet. Nach der Satzung des gemeinnützigen Vereins gehören zu seinen Aufgaben unter anderem die Aufklärung über die Gefährlichkeit von Alkohol und Drogen und die Förderung der Forschung auf diesem Gebiet. Der Schwerpunkt seiner Erziehungs- und Aufklärungsarbeit wird von 21 Landessektionen getragen. Internationale Akzeptanz findet unsere renommierte wissenschaftliche Publikation BLUTALKOHOL. Jährlich verleihen wir an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens für ihr Engagement um mehr Sicherheit auf unseren Straßen die Senator-Lothar-Danner-Medaille in Gold. Der B.A.D.S.  finanziert seine Arbeit hauptsächlich aus den von Staatsanwaltschaften und Gerichten zufließenden Geldbußen, aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

<h1>BADS-Präsident Dr. Peter Gerhardt wiedergewählt</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Schwarze Spezialitäten aus Sachsen-Anhalt (Pressemitteilung)

Schwarze Spezialitäten aus Sachsen-Anhalt

Die dGW Gummiwerke AG ist Experte für die Fertigung von Zwei-Komponenten-Bauteilen Manschetten, Schläuche, Dichtungen, Puffer und Membranen – bei der Tangermünder dGw Gummiwerke AG in Sachsen-Anhalt werden jährlich rund 2,5 Millionen Gummiteile dieser Art produziert. Mit seinen 17 Mitarbeitern fertigt Werksleiter Claus Gernert Gummiformteile vorrangig für die ...

17.10.2017 10:48 Uhr in Multimedia
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
DACHSER gründet Enterprise Lab am Fraunhofer IML (Pressemitteilung)

DACHSER gründet Enterprise Lab am Fraunhofer IML

Kempten, Dortmund, 17. Oktober 2017. DACHSER-Logistikexperten und Wissenschaftler des Fraunhofer IML arbeiten seit dem 1. Oktober 2017 gemeinsam an Forschungs- und Entwicklungsaufträgen. DACHSER hat am 1. Oktober 2017 eine enge Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML gestartet. In dem neu geschaffenen ‚DACHSER ...

17.10.2017 10:12 Uhr in Vermischtes und Wissenschaft
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
HIER haben Materialien Grips. (Pressemitteilung)

HIER haben Materialien Grips.

Das Fraunhofer Materials Data Space® als „Gedächtnis“ für Werkstoffforschung macht Technikern und Ingenieuren notwendige Materialdaten verfügbar Sie sind meistens eher unscheinbar und doch aus unserem alltäglichen Leben und für den technischen Fortschritt nicht wegzudenken: Smart Materials. Intelligente Werkstoffe, die sich aktiv an veränderte ...

17.10.2017 09:21 Uhr in Wissenschaft und Multimedia
Pressemitteilung enthält BilderBild