Pressemitteilung

29.09.2017 11:03 Uhr in Wissenschaft und Essen & Trinken

Danner-Medaille in Gold für Forschung von Dräger Safety

(Mynewsdesk) Rostock/Hamburg (nr.) Zum ersten Mal in der Geschichte der Verleihung der Senator-Lothar-Danner-Medaille in Gold erhält statt einer Einzelperson eine Abteilung eines großen Unternehmens die Auszeichnung des BADS (Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr). Er ehrt damit die umfangreiche effektive Verkehrssicherheitsarbeit von Dräger Safety. Die Medaille - benannt nach dem Gründer des BADS, dem Hamburger Senator Lothar Danner - nahm stellvertretend für das Unternehmen heute (Freitag - 29.Sept.) in einem Festakt vor mehr als hundertfünfzig Gästen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen, Frau Bettina Velten, aus dem Produktmanagement für Alkoholmesstechnik und Drogennachweisverfahren entgegen.

Der Präsident des BADS, Dr. Peter Gerhardt, hob in seiner Laudatio die kontinuierliche Arbeit des Lübecker Unternehmens Dräger bei der Entwicklung von Messgeräten zur Atemalkoholbestimmung hervor. Dabei könne man die Entwicklung des Alcotest-Röhrchens als erstes Prüfröhrchen zur Messung von Alkohol in der Atemluft durchaus als bahnbrechend bezeichnen. Auch mit seinem Gerät „Alcotest 7110“ zur beweissicheren Messung des Alkohols sei Dräger federführend gewesen. So sei es nur folgerichtig gewesen, dass der Atemtest im Bereich des § 24 a StVG bei Ordnungswidrigkeiten als Beweismittel zugelassen wurde. Unter Bezug auf die vor kurzem vom Gesetzgeber veränderte Rechtslage im § 81a StPO, wonach die Polizei Alkoholkontrollen vereinfacht durchführen kann, spielten bei den sofort möglichen Atemalkoholtests Dräger-Geräte eine entscheidende Rolle. „Nach unserer Auffassung bietet das Messgerät von Dräger ein hohes Maß an Sicherheit zur Feststellung einer Alkoholisierung im Straßenverkehr und kann deshalb auch in einfach gelagerten Fällen im Strafverfahren als Beweismittel eingesetzt werden“, sagte der Präsident des BADS.

Als weitere Grundlage für die Verleihung der Danner-Medaille sei darüber hinaus die Entwicklung von Drogennachweisverfahren als Vortests und der sogenannten atemalkohol-gesteuerten Wegfahrsperren (Interlockgeräte) gewesen. „Deren Einsatz in anderen Ländern der Welt haben zu beachtlichem Rückgang der alkoholbedingten Unfälle mit Todesfolge geführt“, so Gerhardt. In Österreich sei durch die Führerscheingesetzesnovelle 2017 die Einführung von Interlock als sog. alternatives Bewährungssystem beschlossen worden. Verkehrspolitisch würde es der BADS begrüßen, wenn Deutschland diesem Beispiel im Interesse der Verkehrssicherheit bald folgte. „Unabhängig von juristischen Streitfragen ist es unbestritten, dass die Entwicklung eines beweissicheren Messgerätes nicht nur eine wissenschaftliche Leistung darstellt, sondern auch in hohem Maße zu mehr Verkehrssicherheit für die Allgemeinheit beigetragen hat“, so der Präsident weiter.

Die Vertreterin der Firma Dräger Safety, Bettina Velten, bezeichnete die Würdigung durch die Danner-Medaille als eine große Ehre. Dräger sei stolz,dass der BADS die jahrzehntelange Arbeit im Bereich der Atemalkoholmessung und Drogendetektion würdige. „Wichtig für Dräger und unseren Erfolg sind nicht nur Erfindergeist und Innovation, sondern auch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit innerhalb der Abteilungen des Unternehmens“, so Velten. Unter der Leitidee „Technik für das Leben“ übernähmen die Mitarbeiter jeden Tag Verantwortung für die Qualität der Produkte, die Leben schützen, unterstützen und retten. „Unsere Atemalkoholmessgeräte und Drogennachweissysteme machen die Straßen in vielen Ländern dieser Erde sicherer. Auch in Zukunft werden wir dieser Verpflichtung nachkommen.“

Den Festvortrag in Rostock hielt der Leiter des Instituts für Rechtsmedizin der Ludwig-Maximilians-Universität, München, Prof. Dr. med. Matthias Graw.


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im B.A.D.S.

B.A.D.S.

Der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr wurde 1950 gegründet. Nach der Satzung des gemeinnützigen Vereins gehören zu seinen Aufgaben unter anderem die Aufklärung über die Gefährlichkeit von Alkohol und Drogen und die Förderung der Forschung auf diesem Gebiet. Der Schwerpunkt seiner Erziehungs- und Aufklärungsarbeit wird von 21 Landessektionen getragen. Internationale Akzeptanz findet unsere renommierte wissenschaftliche Publikation BLUTALKOHOL. Jährlich verleihen wir an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens für ihr Engagement um mehr Sicherheit auf unseren Straßen die Senator-Lothar-Danner-Medaille in Gold. Der B.A.D.S.  finanziert seine Arbeit hauptsächlich aus den von Staatsanwaltschaften und Gerichten zufließenden Geldbußen, aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

<h1> Danner-Medaille in Gold für Forschung von Dräger Safety</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Hausbau Design Award 2018 – Wählen Sie Ihr Lieblingshaus! (Pressemitteilung)

Hausbau Design Award 2018 – Wählen Sie Ihr Lieblingshaus!

Bereits zum 5. Mal werden beim „Hausbau Design Award 2018“ Deutschlands beliebteste Häuser gesucht. Der Award ist einer der renommiertesten Wettbewerbe der Hausbau-Branche. Das Online-Voting läuft vom 1. Juni bis 31. August 2018! Massivhäuser für Normalverdiener – mit diesem Konzept wächst Town & Country Haus seit Jahren entgegen dem Branchentrend ...

01.06.2018 09:21 Uhr in Wohnen & Bauen
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Gigantische Poolverlosung zum 15-jährigen Firmenjubiläum (Pressemitteilung)

Gigantische Poolverlosung zum 15-jährigen Firmenjubiläum

Die Desjoyaux Pools GmbH feiert 15-jähriges Jubiläum am Standort Deutschland. In Frankreich gibt es die Swimmingpool-Erfolgsmarke bereits seit 1966. Mittlerweile ist Desjoyaux der Weltmarktführer im Bereich der erdverbauten Swimmingpools und hat auch in Deutschland bereits viele tausend Schwimmbecken verkauft. Desjoyaux-Kunden begeistert vor allem, dass die hochwertigen ...

30.05.2018 19:48 Uhr in Trends
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Besser hören als sehen – wenn es um Emotionen geht, sind die Ohren im Vorteil (Pressemitteilung)

Besser hören als sehen – wenn es um Emotionen geht, sind die Ohren im Vorteil

FGH, 2018 – Auf den ersten Blick klingt es überraschend, aber den Augen ist nicht immer zu trauen. Das gilt häufig dann, wenn es um Stimmungen und Emotionen geht. Beispiel: viele Menschen haben ihre Gestik und Mimik so gut unter Kontrolle, dass wir es oft nicht merken, wenn sie uns gerade etwas vorspielen. Was sie dabei wirklich denken, fühlen und bezwecken, wissen wir aber ...

30.05.2018 13:18 Uhr in Sozialpolitik und Trends
Pressemitteilung enthält BilderBild