Pressemitteilung

15.12.2017 10:42 Uhr in Wissenschaft und Sozialpolitik

GERMAN MEDICAL AWARD 2017 für herausragende Leistung in Medizin und Management

(Mynewsdesk) Erstmals wurde ein Unternehmen nach fast 20 Jahren Forschung im Bereich der Mikrozirkulation für den GERMAN MEDICAL AWARD von der fachwissenschaftlichen Jury, bestehend aus elf Experten aus den verschiedensten Bereichen der modernen Medizin, nominiert. 

Diese renommierte Auszeichnung für herausragende Leistung in Medizin und Management erhielt BEMER INT AG in der Kategorie "Medical Innovation" am 25. November in Berlin.Initiiert wurde die Bewerbung von Dr. Burger, welcher den wissenschaftlichen Fachbeirat bei IMIN aktiv unterstützt.

Die für diesen Bereich entwickelten und zertifizierten Medizingeräte haben mehrere Patente zur Grundlage.

Von entscheidender Bedeutung in der Entwicklung war die neue Zulassung Ende 2014 als Stimulationsgeräte für die physikalische Gefäßtherapie BEMER(R). Bereits die Verleihung der Silbermedaille auf der Erfindermesse IENA im Jahre 2010 zeigte die zukünftige Bedeutung dieser Technologie auf.

In den Jahren 2011-2015 wurden 9 Forscher/innen mit dem SCIENCE AWARD für Grundlagenforschung  auf der Medizinischen Woche ausgezeichnet. Diese Preise wurden verliehen u.a. für den Nachweis in der Verbesserung der Mikrozirkulation in Höhe von ca. 30% in 4 wichtigen Parametern und den sich daraus ergebenen Nutzen für Patienten und Verbraucher. 

  • beschleunigte Vasomotion
  • bessere Blutverteilung  im kapillären Netzwerk
  • stärkerer venöser Rückstrom
  • höhere Sauerstoffausschöpfung   

 Allein am  Institut für Mikrozirkulation unter der Leitung von Prof. Dr. R. Klopp (Forschungscampus Berlin/Buch) wurden mehr als  30 Studien und Anwenderbeobachtungen in den   vergangenen Jahren  sowie  weitere 70 seit dem Start des Unternehmens durchgeführt, davon 14 PUBMED gelistet.

Unter Fachkreise Plus können Sie Einzelheiten zu nationalen und internationalen Studien zum Thema MIKROZIRKULATION erfahren, ebenso die Vorträge vom Mikrozirkulationskongress in Dresden als Audiodateien.  

Neuanmeldung unter: http://www.imin-org.eu/index.php/de/fachkreise/neuanmeldung



Einer überwiegenden Zahl von Einschränkungen der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit sowie zahlreicher Erkrankungen liegen Störungen der Mikrozirkulation zugrunde. Die bisher existierenden Therapieoptionen im pharmakologischen Bereich sind limitiert. Somit eröffnet die Methode der "Physikalischen Gefäßtherapie" neue Wege in der adjuvanten Behandlung von Krankheiten. 

Wir wünschen allen Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest und danken unseren Kooperationspartnern für das Engagement in 2017-  seien Sie gespannt auf die Entwicklungen in  2018!

Herzlichst Ihr

Fred Unrath





Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im IMIN-International Microvascular Net

IMIN-International Microvascular Net

Expertennetzwerk zum Thema Mikrozirkulation

<h1> GERMAN MEDICAL AWARD 2017 für herausragende Leistung in Medizin und Management</h1>